Dienstag, 25.06.2019
 

Gemeindebedienstete:Einigung in Etappen - Verhandlungsrahmen mit dem Land steht

Gemeindebedienstete:Einigung in Etappen - Verhandlungsrahmen mit dem Land steht -  -

Der Streikbeschluss und die große Bereitschaft der Gemeindebediensteten, für ihre Rechte zu kämpfen, haben Wirkung gezeigt: Landeshauptmann Pühringer geht auf die Forderungen der Gewerkschaft ein und legte heute, 27. März, mit GdG-KMSfB-Landesvorsitzendem Norbert Haudum, den Verhandlungsrahmen fest. Eine finanzielle Abgeltung des reduzierten Lohnabschlusses mit Verbesserungen für KleinverdienerInnen wurde fix zugesagt. Ich verlasse mich auf diese Zusage des Landeshauptmannes, sagt Haudum. Erstmals liege nun das persönliche Versprechen eines anständigen und ordentlichen Angebots vor. Deshalb ist der ab 28. März geplante Streik der Gemeindebediensteten vorerst ausgesetzt. Am 16. April wird mit dem Landeshauptmann, dem Städtebund und dem Gemeindebund im Detail geklärt, wie die finanzielle Abgeltung aussehen wird. Sollte es wider erwarten zu keiner Einigung kommen, ist der Streikbeschluss weiter aufrecht, stellt Haudum klar.

Monatelanges Ringen der Gewerkschaft zeigt Erfolg
Am 29. September 2011 beschloss der oberösterreichische Landtag mit den Stimmen der ÖVP, der Grünen und der FPÖ, dass die Landes- und Gemeindebediensteten in unserem Bundesland einen Abschlag von einem Prozent auf den Bundesabschluss für den öffentlichen Dienst hinnehmen müssen. Ohne zu wissen, wie der Gehaltsabschluss auf Bundesebene ausfallen wird, verordneten die drei Parteien den MitarbeiterInnen im öffentlichen Dienst einen Gehaltsverzicht. Mit den VertreterInnen der GemeindemitarbeiterInnen - der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - wurde nicht verhandelt. Schon im November und Dezember 2011 zeigten die MitarbeiterInnen ihren Unmut mit einer Unterschriftenaktion und bei einer Protestkundgebung in Linz. Die von der Bundesregierung für 2013 geplante Nulllohnrunde für öffentlich Bedienstete verschärft die Situation weiter.

Bei ihrer Landesvorstandssitzung am 2. März 2012 fasste die GdG-KMSfB mehrheitlich einen Streikbeschluss und setzte eine Streikleitung ein. Zentrale Forderung der MitarbeiterInnen ist eine finanzielle Abgeltung der Lohneinbußen. Obwohl Landeshauptmann Pühringer sofort über die Gesprächsbereitschaft der Gewerkschaft und die Beschlüsse des Landesvorstands informiert wurde, gab es bis heute kein konkretes Angebot.

Für jedeN BeschäftigteN geht es um tausende Euro
Eine einmalige(!) um ein Prozent niedrigere Lohn- und Gehaltserhöhung bedeutet über die Jahrzehnte ein Minus von tausenden Euro für alle Beschäftigten. Ein Gemeindemitarbeiter, der 2.000 Euro brutto verdient, verliert pro Jahr brutto 280 Euro. Dazu kommen weitere Verluste, weil alle folgenden Lohnerhöhungen prozentuell von einem niedrigeren Ausgangslohn berechnet werden. Seit 1. Februar ist die reduzierte Gehaltserhöhung wirksam, auf den Lohnzetteln sichtbar und in der Geldbörse spürbar.

Viele KleinverdienerInnen betroffen
Kindergärten und Horte, Bäder, die städtischen Feuerwehren, das AKh, Seniorenzentren und Pflegeheime der Gemeinden, Gemeinde- und Stadtverwaltungen, Straßendienste, gemeindeeigene Müllabfuhr, oder Standesämter: Gemeindebedienstete vollbringen täglich eine breite Palette an Leistungen für unsere Gesellschaft. Die MitarbeiterInnen all dieser Bereiche sind von der reduzierten Gehaltserhöhung betroffen. Drei Viertel der MitarbeiterInnen haben ihre Streikbereitschaft bekundet.


Diese News an Freunde schicken:
ÖGB

 


Weitere Artikel

Pflege: ÖVP setzt AUVA erneut unter Druck -  - Vorsitzende der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen, Rainer Wimmer, -- Foto Kurt Schmidsberger

Pflege: ÖVP setzt AUVA erneut unter Druck

Ja zu dringend notwendigen Verbesserungen bei der Pflege, Nein zur Finanzierung über die AUVA“, so der Vorsitzende der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen, Rainer Wimmer, zum heute präsentierten Pflegekonzept der ÖVP.

weiter lesen ...
 
The Sound Of Hallstatt - 4SAXESS - Samstag, 6. Juli 2019 -

The Sound Of Hallstatt - 4SAXESS

Samstag, 6. Juli 2019

Die Musik ist das zentrale Thema, frei von jeglichen Konventionen – eine Sprache, welche jede/r versteht.

weiter lesen ...
 

#dif19: Hoch lebe das 36. Donauinselfest!

Wiener Donauinselfest 2019
salzkammergut-rundblick .at unterwegs -- Fotos Kurt Schmidsberger

Mit einem fulminanten Grande Finale verabschiedet sich die 36. Ausgabe des Donauinselfests am Sonntag von seinem großartigen Publikum. Die Veranstalter freuen sich über rund 2,7 Millionen Besuche an allen drei Festivaltagen. Mit dabei war das gesamte Stadtregierungsteam der SPÖ Wien.****

weiter lesen ...

Die größte Regenbogenparade, die Wien je gesehen hat

salzkammergut-rundblick .at unterwegs -- Fotos Kurt Schmidsberger

Mit der größten Regenbogenparade, die Wien je gesehen hat, ging die EuroPride2019 am Samstagnachmittag auf die Zielgerade.

weiter lesen ...
 

Zeckenimpfung: Wichtig, aber nicht genug!

27.03.2012

Manche Zecken übertragen Viren, die eine Gehirnhautentzündung auslösen können. Die beste Vorbeugung ist die FSME-Impfung.

weiter lesen ...

Gemeindebedienstete - Kein Streik in Oberösterreich

27.03.2012

Gewerkschaft: LH Pühringer hat ordentliches und anständiges Angebot angekündigt

weiter lesen ...
 

Unglaubliches Derby geht an Wels

27.03.2012

Allianz Swans Gmunden - WBC Raiffeisen Wels 81:82 n. V. (16:13, 35:32, 55:55, 65:65)

weiter lesen ...
 

Der Kampf um das Wasser: OÖ. Rotkreuz-Mitarbeiter weltweit im Einsatz um das kostbare Gut

27.03.2012

Für die meisten Menschen ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser eine Selbstverständlichkeit.

weiter lesen ...
 

Feuerwehr-Bezirkseisstockschießen

27.03.2012

Zahlreiche Ehrengäste - darunter auch Bürgermeister Hannes Heide - folgten der Einladung zur 116. Jahreshauptversammlung der Feuerwache Perneck beim Hiasn Wirt.

weiter lesen ...
 

Prim. Dr. Michael Sommergruber verlässt LKH Gmunden

27.03.2012

Seine hervorragende Arbeit bleibt

weiter lesen ...

Spritpreise werden bereits jetzt schleichend erhöht

27.03.2012

ÖAMTC kritisiert: Zu Ostern werden 12,6 Millionen Euro zuviel für Kraftstoff ausgegeben

weiter lesen ...
 

Pichselsberger ist neuerObmann des Wirtschaftsbundes Vorchdorf

27.03.2012

Gut 90 Wirtschaftstreibende sind kürzlich der Einladung des Wirtschaftsbundes Vorchdorf zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes gefolgt.

weiter lesen ...
 

Mehr als 18.000 Kinder freuen sich über das neue Kinderbuch der Energie AG

27.03.2012

Noch erfolgreicher als die ersten beiden Kinderbücher der Energie AG, Drei echte Energiebündel und Was Sonne, Wind und Wasser können, ist das dritte Minibuch für Kindergärten und Volksschulen: 18.000 Büchlein wurden bereits angefordert.

weiter lesen ...
 

15. Salzkammergut Tourismus Schimeisterschaften

27.03.2012

Martin Grashäftl von der Salzkammergutbahn (St. Wolfgang) heißt der Tagessieger der am Loser ausgetragenen Salzkammergut Tourismus Schimeisterschaften.

weiter lesen ...
 

Nächste EU-Schnapsidee: Zwangssanierung der Häuser!

27.03.2012

Eine Richtlinie des EU-Parlaments sieht die Zwangssanierung von Häusern vor. Wie´s Energiesparen sinnvoll geht steht unter www.energiespargemeinde.at

weiter lesen ...

Bad Ischler Bürgermeistergespräche gehen in die letzte Runde

27.03.2012

400 Bürgerinnen und Bürger nutzten bereits Möglichkeit mit Bürgermeister Hannes Heide ins Gespräch zu kommen

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Dienstag

leicht bewölkt
Temperatur: 28 ºC
Wind: 4.6km/h aus O
Luftfeuchtigkeit: 51%

im Tagesverlauf

klarer Himmel
Tageswerte: 18 bis 30 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 16.07.2019
Neumond: 02.07.2019
Sonnenaufg.: 04:57
Sonnenunterg.: 20:55
 

Mi

leicht bewölkt
20 bis 32 ºC

Do

mäßiger Regen
15 bis 28 ºC

Fr

klarer Himmel
13 bis 24 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text