Donnerstag, 23.09.2021
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut
 

Clemens Stammler, Obmann und Spitzenkandidat der Grünen Bäuerinnen und Bauern OÖ für die Landwirtschaftskammer wahl am 25. Jänner 2015.

Clemens Stammler, Obmann und Spitzenkandidat der Grünen Bäuerinnen und Bauern OÖ für die Landwirtschaftskammer wahl am 25. Jänner 2015.
 -  -

Clemens Stammler (aufgewachsen als Sohn eines Arbeiters in Lenzing) bewirtschaftet seit 1998 einen Bio-Grünlandbetrieb mit Schwerpunkt Milchvieh in St. Konrad bei Gmunden im Haupterwerb. Der Hof wird im Familienverband geführt. Clemens Stammler ist Vater von 4 Kindern und Lebensgefährte von Julia.

Die Motivation für die politische Arbeit fand er in der täglichen Arbeit am Hof. „In den 16 Jahren am Hof erschlossen wir immer neue Einkommensquellen. Wir haben einen kleinen Betrieb mit 10 Kühen übernommen und wuchsen ständig. Weiter sind wir über den Gmundner Maschinenring im Winterdienst und der Grünraumpflege tätig geworden. Dennoch konnten wir trotz stetiger Mehrbelastung das Hofeinkommen bestenfalls halten! Irgendwann begreift man dann, es liegt nicht am eigenen Fleiß sondern an den Rahmenbedingungen.“

In vielen Gesprächen, vor allem im inneren Salzkammergut erklärten mir immer mehr Bauern und Kleinbauern: „Wir machen unsere Arbeit in der Natur gerne, wir machen es für uns. Rechnen tut sich das lange nicht mehr!“
Je bergiger, je kleiner und je höher die Biodiversität der Höfe ist, also je mehr „Salzkammergut“, je mehr Alm und Kräuterwiese, desto schwieriger ist es, Kostendeckend zu wirtschaften.

Diese Entwicklung wächst eindeutig erkennbar aus dem inneren Salzkammergut heraus. Aber auch im intensiveren Hausruck stöhnen die Bauen bereits. Die, die ihre Betriebe ausgeweitet haben sind arbeitstechnisch an ihrer Belastungsgrenze, jene die im Nebenerwerb wirtschaften auch.

„So kann und soll die Politik den Bäuerinnen und Bauern keine Steilflächen ebnen, aber wir könnten den bäuerlichen Betrieben wenigstens die Zeit zum Bewirtschaften lassen, anstatt sie mit Einzelbaumdigitalisierung, Förderkürzungen für Almwiesen und Streichung der Mutterkuhprämie zu beschäftigen und zu strafen oder sie mit Freihandelsabkommen wie T TIP noch weiter einer auch qualitativ völlig ungleichen Konkurrenz auszusetzen.“
„Wenn wir die Landschaft im inneren Salzkammergut offen halten wollen, einen Rest von Lebensqualität für Vollerwerbsbetriebe wahren und die Landflucht stoppen wollen, braucht es ein eindeutiges und unmissverständliches Angebot für die Bäuerinnen und Bauern der Region. Deshalb werde ich mich für einfacheres und vor allem treffsichereres Fördersystem für die bäuerlichen Betriebe unseres Viertels stark machen.“

Bäuerliche Familienbetriebe sichern das Überleben der Weltbevölkerung. Immerhin werden 70% der Weltbevölkerung von Höfen unter 2 ha landwirtschaftliche Fläche ernährt, die dafür 40% des weltweiten Agrarlandes brauchen. Somit ist auch die Landwirtschaft im Inneren des Salzkammergutes „systemrelevant!“

Diese News an Freunde schicken:

 


Weitere Artikel

Tag des Sports 2021, aber sicher! -  - www.tagdessports.at

Tag des Sports 2021, aber sicher!

Österreichs größte Open-Air-Sportveranstaltung hat seine neue Homebase gefunden.

weiter lesen ...
 

Workshos im Otelo Gmunden ab 30. 1.

23.01.2015

weiter lesen ...
 

Wohnhausbrand in St. Wolfgang

22.01.2015

22.01.2015 - 13:57 Vermutlich Kellerbrand, Ortschaft Radau - Mit dieser Alarmierungsnachricht wurden die Feuerwehren des gesamten Pflichtbereiches St. Wolfgang zum Einsatz gerufen.

weiter lesen ...

Kriminalisten klärten 25 Einbrüche

22.01.2015

Bereits Ende November 2014 konnten Polizisten einen 52-jährigen Beschuldigten aus Ungarn auf frischer Tat nach einem Einbruch in Gmunden festnehmen.

weiter lesen ...
 

Neuauflage des Electric Love Festivals

22.01.2015

Electric Love präsentiert die ersten Künstler für 2015

weiter lesen ...

Fünf oö. Nachwuchssportler schnuppern olympische Luft bei Europäischen Olympischen Jugend-Winterspielen

22.01.2015

Sport-Landesrat Michael Strugl drückt oö. Nachwuchsathleten die Daumen

weiter lesen ...
 

Gmunden - Rathausgschnas für Elvis / Familienfasching

22.01.2015

Rathausgschnas: Elvis & the Petticoat

weiter lesen ...
 

Jubilar in der Gemeinde Hallstatt

22.01.2015

weiter lesen ...
 

Gründer-Workshop in der WKO Bad Ischl

21.01.2015

Der nächste Gründer-Workshop in Bad Ischl findet am Donnerstag, 5. Februar 2015 von 15 bis 18.30 Uhr in der WKO Bad Ischl, Technoparkstraße 3, statt. Anmeldungen: Tel. 05-90909-5300 oder E-Mail: bad-ischl@wkooe.at.

weiter lesen ...
 

Das Team der Ferienregion Traunsee auf der größten Tourismusmesse Österreichs -
der Ferienmesse Wien

20.01.2015

Auch dieses Jahr war die Ferienregion Traunsee wieder auf der wichtigsten und größten Tourismus Publikumsmesse Österreichs vertreten.

weiter lesen ...

Grabbesuch in St. Magdalena

20.01.2015

weiter lesen ...
 

Rennen der Dachsteinwest Rallye in Gosau

19.01.2015

ASKÖ Hallstatt organisierte das 2. Rennen mit knapp 190 Startern der DWR in Gosau beim Hornspitz. Tagesbestzeit gab es für Selina Putz Gosau und Felix Binna Obertraun.

weiter lesen ...
 

Faschingseröffnung 2015 in Ebensee

Freitag 16.1.2015 – Samstag 17.1.2015

18.01.2015

Eröffnung der fünften Jahreszeit in Ebensee!

weiter lesen ...
 

Feuerwehr Hallstatt zieht Bilanz

18.01.2015

weiter lesen ...
 

Neuwahlen bei den Hallstätter Armbrustschützen

18.01.2015

Schützenmeister Friedrich Mittendorfer und seine erfolgreiche Crew wurden wieder gewählt!

weiter lesen ...

Kultur im Wirtshaus Beim Hirlatz in Hallstatt

19.01.2015

„Schattenloh Musi“ am Mittwoch, 4. Februar 2015

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Donnerstag

leicht bewölkt
Temperatur: 7 ºC
Wind: 1.3km/h aus S
Luftfeuchtigkeit: 85%

im Tagesverlauf

klarer Himmel
Tageswerte: 7 bis 20 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 20.10.2021
Neumond: 06.10.2021
Sonnenaufg.: 06:40
Sonnenunterg.: 18:53
 

Fr

klarer Himmel
11 bis 20 ºC

Sa

klarer Himmel
11 bis 22 ºC

So

leichter Regen
12 bis 23 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text