Dienstag, 17.10.2017
 

„20. Jahre Ich bin Ich“

Im Frühling 1997 wurde einer Elterngruppe, von Kindern mit besonderen Bedürfnissen, bewusst daß die Versorgung nach Abschluss der Pflichtschule nicht mehr gewährleistet ist.
Den Betroffenen war klar dass sie als Einzelpersonen nichts erreichen können,deshalb wurde der Entschluss gefasst einen Verein zu gründen.
Bei der Gründungssitzung am 20.10.1997 im Gasthaus Pfandl in Bad Ischl, wurde Frau Monika Zauner zur Obfrau bestellt. Im Jahr 2009 übernahm Frau Maria Reisenauer den Vorsitz.
Als Vereinsnamen wählte man „Ich bin Ich“ in Bezug auf das gleichnamige Buch von Mira Lobe. Zum Leitspruch nahmen wir uns folgenden Satz: „einer allein erreicht nicht viel, viele zusammen können unmögliches möglich machen“.

Die Ziele unseres Vereins sind Das Betätigungsfeld des Vereins beschränkt sich auf das innere Salzkammergut Die Errichtung einer Tagesheimstätte sowie die Schaffung einer Wohneinrichtung.
Unterstützung für Therapien, Hilfsmittel sowie Umbauten im häuslichen und mobilen Bereich wo die Finanzierung durch das soziale Netzwerk nicht ausreichend ist.
Der Verein wird ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und durch diverse Märkte finanziert.
.


Für die Errichtung einer Tagesheimstätte für Menschen mit besonderen Bedürfnissen konnten wir als Träger den Samariterbund Bad Ischl gewinnen.
Um das Haus möglichst praxisnahe zu planen wurden nicht nur Fachleute sondern auch betroffene Eltern bei der Konzepterstellung einbezogen. Die Planungsfase und die unzähligen Fahrten zur Landesregierung nach Linz waren für die Mitglieder des Vorstandes mit einem enormen Zeitaufwand verbunden. Nach der Bewilligung des Konzeptes durch das Land OÖ erfolgte am 3. Juli 1999 die Grundsteinlegung am alten Salinenareal in Ebensee.
Nach gut einem Jahr konnte am 16. September 2000 die Tageseinrichtung M3 feierlich eröffnet werden.

M3 steht für: miteinander denken miteinander reden
miteinander gestalten.

Wurden Anfangs sieben Klienten betreut so sind es heute 22 Jugendliche und Erwachsene mit Beeinträchtigung die im M3 einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen.
In der Holz-,Ton-,Kreativ-,und Kochgruppe kann auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten eines jeden einzelnen Klienten eingegangen werden.

Im Obergeschoss des M3 konnte die Wohneinrichtung Kolibri 2002 bezogen werden.
In dieser fanden acht Klienten ein neues Zuhause, zur Entlastung von pflegenden Angehörigen steht ein Kurzzeitpflegeplatz zur Verfügung.

Auf Grund des steigenden Bedarfes an Wohneinrichtungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen setzte sich der Verein in den letzten Jahren verstärkt für die Errichtung eines weiteren Wohnhauses ein.

Wir haben, über Jahre, bei Sprechtagen und Terminen, mit der zuständigen Abteilungsleiterin von der Sozialabteilung beim Land OÖ Mag. Hackl, den Landesräten Ackerl, Mag. Jahn, Ing. Entholzer, Mag. Stelzer sowie mit Landeshauptmann Dr. Pühringer auf den Umstand, der fehlenden Wohnplätzen, im inneren Salzkammergut hingewiesen und einen dringenden Bedarf angemeldet.

Beim letzten Besuch, am 02.12.2016, bei Landesrätin für Soziales Birgit Gerstorfer in Linz, wurde der Vorstand vom Verein vom Geschäftsführer des Samariterbundes Stadtrat Thomas Loidl, dem Obmann des Samariterbundes Bürgermeister Hannes Heide und der Landtagsabgeordneten Sabine Promberger begleitet.

Die Landesrätin konnte uns bei diesem Gespräch den Bau einer Wohneinrichtung
mit 14 Wohn- und 2 Kurzzeitunterbringungsplätze zusichern.

Träger wird, wie schon bei der Tageseinrichtung M3 und der Wohneinrichtung Kolibri, der Samariterbund sein. Die Konzepterstellung u. Planung wird im Jahr 2017, der Baubeginn im Jahr 2018 und die Fertigstellung bzw. Eröffnung soll dann, sofern alles planmäßig abläuft, im Jahr 2019 erfolgen.

Da viele Therapien und Hilfsmittel vom Land und von den Krankenkassen nicht finanziert werden, übernimmt der Verein Ich bin Ich immer wieder Kosten um die bestmöglichste Betreuung und Förderung der Klienten zu erzielen. Der Verein unterstützt aber nicht nur die Klienten in der Tages-, und Wohneinrichtung sondern auch Personen im inneren Salzkammergut, bei der Finanzierung von Therapien und den Ankauf von Hilfsmittel die zur Bewältigung des Alltages benötigt werden. Dies geschieht bei uns rasch und unbürokratisch was für die Betroffen eine große Erleichterung darstellt. Da es oft nicht leicht ist finanzielle Hilfe annehmen zu müssen, wird von uns nicht in den Medien darüber berichtet. Der Verein unterstützt nicht nur finanziell, sondern steht den Rat- und Hilfesuchenden im Rahmen seiner Möglichkeiten zur Seite. Kontakte zu Fachleuten werden hergestellt, Unterstützung bei alltäglichen Schwierigkeiten angeboten. Der Vorstand hat für fast alle Anliegen ein offenes Ohr und versucht so gut es geht eine wirksame Hilfe zu sein. Der Vorstand und seine vielen Helfer arbeiten vollkommen unentgeltlich und ehrenamtlich.

Damit die finanzielle Hilfe geleistet werden kann, muss natürlich auch Geld in die Vereinskassa kommen. Ein wichtiger Punkt dafür sind die Mitgliedsbeiträge. Weiters sind das ganze Jahr über die Vereinsmitglieder mit der Organisierung verschiedenster Verkaufsveranstaltungen beschäftigt. Eine unserer größten Einnahmequellen sind die Adventmärkte. Unzählige Stunden für Bastelarbeiten, Kekse und Torten backen sowie die Betreuung der Verkaufsstände sind dafür erforderlich. Im Sommer ist der Verein bei vielen Flohmärkten und Marktfesten vertreten. Auch dies erfordert einen enormen Zeitaufwand. Es ist erfreulich dass wir immer wieder von vielen Personen sowie Gönnern und Sponsoren großzügig unterstütz werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt hat der Verein einen Mitgliederstand von 260 Personen. Alle die uns gerne unterstützen möchten können mit der Obfrau Frau Reisenauer unter der Tel.Nr.0664 1544182 Kontakt aufnehmen, bzw. sich auf unserer Homepage www.ichbinich.co.at eine Beitrittserklärung herunterladen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.
Diese News an Freunde schicken:
Verein Ich bin Ich

Verweise:

www.ichbinich.co.at


Bilder zum Vergrößern anklicken:

 


Weitere Artikel

Franz Josefs Fahrt 2017 in Bad Ischl -  - Franz Josefs Fahrt 2017 in Bad Ischl

Franz Josefs Fahrt 2017 in Bad Ischl

Für die vielen Zuschauer war diese Veranstaltung wieder ein besonderes Erlebnis

weiter lesen ...
 
Kalliauer an Land OÖ: Unüberlegte Pläne zur Schließung der Berufsschulen Braunau und Steyr 2 stoppen! -  - AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer - Foto Arbeiterkammer OÖ

Kalliauer an Land OÖ: Unüberlegte Pläne zur Schließung der Berufsschulen Braunau und Steyr 2 stoppen!

10.10.2017

Medienberichten zufolge sollen die Berufsschulen Braunau und Steyr 2 im Sommer 2018 geschlossen werden

weiter lesen ...
 

Offene Türen im Seniorenheim - Blick zurück auf 40 Jahre

10.10.2017

Um die vielfältigen Aktivitäten und das tägliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu präsentieren, öffnete das städtische Seniorenheim Vöcklabruck am Tag der Altenarbeit seine Pforten.

weiter lesen ...

Beim Gmundner Spielefest 600 Spiele ausprobieren

10.10.2017

Zum 9. Mal arrangieren Stadt, Landesjugendreferat und Jugendzentrum Check Point das Gmundner Spielefest.

weiter lesen ...
 


ABI Werner Fischer wurde wiedergewählt.

10.10.2017

Feuerwehr-Abschnittskommandant im Ausseerland in seiner Funktion bestätigt!

weiter lesen ...

Georg Klausner ist Schützenkönig 2017 des Privilegierten Schützenvereins Hallstatt.

09.10.2017

weiter lesen ...
 
Maximilian Ernecker sicherte sich den Vize-Titel in der „KTM 65SX Challenge 2017“ -  - Foto zeigt Maximilian Ernecker -- Quelle: Melanie Laebe/www.motocross-öm.at

Maximilian Ernecker sicherte sich den Vize-Titel in der „KTM 65SX Challenge 2017“

09.10.2017

Der 10-jährige Motocross-Nachwuchsfahrer aus St. Georgen im Attergau konnte sich am vergangenen Wochenende den Vize-Titel in der internationalen KTM 65SX Challenge sichern

weiter lesen ...
 
Der neue Oö. Abfallwirtschaftsplan -  - Mag. Jürgen Frank (Abt. Anlagen-, Umwelt- und Wasserrecht des Landes OÖ), LR Rudi Anschober und DI Franz Haidinger (Abt. Umweltschutz des Landes OÖ) mit dem neuen Abfallwirtschaftsplan. 
Foto: Büro LR Anschober

Der neue Oö. Abfallwirtschaftsplan

09.10.2017

LR Anschober: Der neue oö. Abfallwirtschaftsplan liegt vor: gute Bilanz & ambitionierte Ziele - OÖs Abfallwirtschaft wird immer mehr zur Kreislaufwirtschaft! Das schont Ressourcen und Umwelt.

weiter lesen ...
 
Musikalische Zeitreise in die 60er und 70er Jahre im Rathaussaal Ebensee - Samstag,21.Oktober 2017 Nostalgische 18Uhr Party! (Beginn 18Uhr – Einlass 17Uhr)
Sonntag.22.Oktober 2017 5Uhr Tee (Beginn 17Uhr – Einlass 16Uhr)
 - Musikalische Zeitreise in die 60er und 70er Jahre im Rathaussaal Ebensee

Musikalische Zeitreise in die 60er und 70er Jahre im Rathaussaal Ebensee

Samstag,21.Oktober 2017 Nostalgische 18Uhr Party! (Beginn 18Uhr – Einlass 17Uhr)
Sonntag.22.Oktober 2017 5Uhr Tee (Beginn 17Uhr – Einlass 16Uhr)

09.10.2017

Auch 2017 finden wieder die bei den Junggebliebenen sehr beliebten Tanzveranstaltungen statt.
Es heißt Tanzschuhe anziehen, lustig sein und Live Musik wie in der Jugendzeit genießen.

weiter lesen ...
 

Elisabeth Raudaschl holt Bronzemedaille bei Staatsmeisterschaft

09.10.2017

Am Wochenende fanden in Villach und Bischofshofen die Österreichischen Meisterschaften im Sprunglauf und Nordischer Kombination statt.

weiter lesen ...

Einbruch in Arztordinationen

09.10.2017

Bislang unbekannte Täter zwängten vermutlich in der Zeit von 6. Oktober 2017, 14:30 Uhr bis 8. Oktober 2017, 17:45 Uhr in Roitham ein Toilettenfenster auf und gelangten so in eine private Wohnung,

weiter lesen ...
 
Schützenmahl in Perneck -  - Die Pernecker Stahelschützen führten am ersten Oktoberwochenende das traditionelle Schützenmahl durch.

Schützenmahl in Perneck

09.10.2017

Die Pernecker Stahelschützen führten am ersten Oktoberwochenende das traditionelle Schützenmahl durch.

weiter lesen ...
 
Genussvolles und gesundes Essverhalten – nicht selbstverständlich?! -  - (Foto: Mag.a Martina Schweiger, Klinische- und Gesundheitspsychologin der Frauenberatungsstelle Bad Ischl)

Genussvolles und gesundes Essverhalten – nicht selbstverständlich?!

09.10.2017

Anlässlich des Tages der psychischen Gesundheit am 10. Oktober möchte die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut auf die Wichtigkeit eines gesunden und genussvollen Essverhaltens aufmerksam machen.

weiter lesen ...
 
Erlebnisreiches Herbsttrainingslager des ASKÖ Dachstein West Bad Goisern -  -

Erlebnisreiches Herbsttrainingslager des ASKÖ Dachstein West Bad Goisern

09.10.2017

Der ASKÖ Dachstein West Bad Goisern startete mit einem sehr aktiven Wochenende auf der Lodge am Krippenstein in die neue Wintersaison.

weiter lesen ...
 

TSV Timelkam : ASKÖ Ebensee 3 : 0 (1:0)

09.10.2017

Ein verdienter Sieg der Gastgeber, die aus einem Elfmeter in der 24. Minute in Führung gingen.

weiter lesen ...

Stelzhammer- „Doppelpack“ entschied das „Salzkammergut-Derby“!

08.10.2017

2 Treffer von Sarah Stelzhammer in der 35. und 62. Minuten sicherten sich
Altmünsters Frauen heute in der Sonntagsmatinee der Frauen-Landesliga den
2:1 (1:0) Sieg gegen Scharnstein

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Dienstag

Nebel
Temperatur: 10 ºC
Wind: 0.5km/h aus N
Luftfeuchtigkeit: 100%

im Tagesverlauf

klarer Himmel
Tageswerte: 7 bis 20 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 03.11.2017
Neumond: 19.10.2017
Sonnenaufg.: 07:13
Sonnenunterg.: 18:05
 

Mi

klarer Himmel
5 bis 18 ºC

Do

klarer Himmel
4 bis 16 ºC

Fr

mäßiger Regen
4 bis 14 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text