Freitag, 15.11.2019
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut
 

Öl aus bäuerlicher Produktion wird immer beliebter

Immer mehr bäuerliche Betriebe in Oberösterreich beschäftigen sich mit der Direktvermarktung, insgesamt sind momentan 2.064 Bauernhöfe in der Direktvermarkter-Datenbank gelistet. Die meisten dieser Bäuerinnen und Bauern vermarkten Fleisch, Milch oder auch Obst und Säfte, manche steigen aber in einen neuen Zweig der Erwerbskombination ein: die Ölproduktion. Momentan gibt es in Oberösterreich 80 Direktvermarkter von kaltgepressten Ölen und ihre Zahl steigt kontinuierlich an. Seit kurzem gibt es unter den oberösterreichischen Direktvermarktern zwei „Ölkaiserinnen“: Elisabeth Gneissl aus Frankenburg, Bezirk Vöcklabruck, und Christina Schümann aus Neukirchen/Enknach, Bezirk Braunau. Sie wurden bei der Ab Hof-Messe in Wieselburg mit ihrem Sonnenblumenöl bzw. ihrem Bio-Leinöl zu Bundessiegerinnen ausgezeichnet. Zudem gibt es erfolgreiche Beispiele für Kooperationen in der bäuerlichen Ölproduktion.

Bei der Prämierung zum Ölkaiser wurden insgesamt acht Bundessiege in unterschiedlichen Kategorien vergeben. Die „Ölkaiserin“ Elisabeth Gneissl, Bäuerin in Frankenburg, hat mit ihrer ersten Ernte von vier Hektar Sonnenblumen den Ölkaiser für Sonnenblumenöl bekommen. Erfahrung sammelte sie bisher in der Kürbiskernölproduktion und sie verkauft ihre Öle ab Hof, an Food-Coops, an Bäcker wie auch Wirte, die ihr regionales Sortiment sehr schätzen.

„Ölkaiserin“ Christina Schümann aus Neukirchen an der Enknach im Bezirk Braunau kam nach dem Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie zurück ins Innviertel und führt die in den 1990iger Jahren begonnene Ölproduktion weiter. „Ich mag bei der Direktvermarktung den Kontakt mit den Kunden und meine besondere Leidenschaft ist die Entwicklung von neuen Produkten. Seit kurzem gibt es bei mir ein Bio-Chili-Öl und saisonal produziere ich verschiedene Kräuteröle“, so Christina Schümann.

Große Produktpalette

Insgesamt ist die Produktpalette der bäuerlichen Öl-Produzenten groß: Es gibt Raps-, Kürbiskern-, Leinsamen-, Nuss-, Sesam-, Sonnenblumen-, Mohn-, Hanf-, Kümmel-, Schwarzkümmel-, Leindotter-, Soja und auch Distelöl aus bäuerlicher Produktion. „Einige dieser bäuerlichen Ölproduzenten haben sich auch in Kooperationen zusammengeschlossen und organisieren den Anbau der Ölsaaten, die Verarbeitung und Vermarktung gemeinschaftlich. Die Landwirtschaftskammer begrüßt solche Projekte, weil diese den Landwirten die Gelegenheit geben, sich in der Erwerbskombination zu diversifizieren“, erläutert Karl Grabmayr, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer OÖ.

Kooperationen: Pramoleum und Farmgoodies

Erfolgreiche Beispiele für solche Kooperationen sind Pramoleum in Sigharting, Bezirk Schärding und Farmgoodies in Niederwaldkirchen, Bezirk Rohrbach. Während sich Pramoleum auf die Produktion von Kürbiskern- und Rapsöl und andere Produkte aus Kürbiskernen spezialisiert hat, bieten die Mühlviertler Farmgoodies Lein-, Hanf-, Raps-, Kürbiskernöl, Leindotter- und Mohnöl sowie Bio-Sonnenblumenöl.

Die Farmgoodies-Gründer Judith Deutschbauer-Rabeder und Günther Rabeder begannen 2012 am eigenen Bauernhof Lein, Mohn und Raps zu kultivieren und zu hochwertigen Speiseölen zu verarbeiten. „Durch die kurzen Transportwege und die kleinen Strukturen sind wir in der Aufbereitung besonders schnell. Wir brauchen keine Lagerzusätze oder ähnliches, da wir laufend frisch verarbeiten. Das Hauptaugenmerk der Farmgoodies liegt weiterhin am Anbau von Bio-Öllein, der im Mühlviertel ideale Wachstumsbedingungen vorfindet.

Bei Pramoleum haben sich 2010 fünf Landwirte in Sigharting und Raab zusammengeschlossen, um den Ölkürbis als alternative Kultur in der Region zu etablieren. „Unser Ziel ist es, den Kunden ein regional erzeugtes, echtes und reines Kürbiskernöl, Rapsöl sowie Kürbiskern-Spezialitäten anzubieten“, erläutert Geschäftsführer Alois Selker. Mittlerweile stellen auch Mohn, Quinoa, Amaranth oder Kümmel für die Vertragsbauern gute Alternativen dar. Durch diese erweiterte Produktpalette zählen jetzt vermehrt auch Gastronomiebetriebe und Hotels zu den Abnehmern, weil die besondere Qualität aus Oberösterreichgeschätzt wird.

Einen Überblick über die bäuerlichen Direktvermarkter von Ölen gibt es auf der Homepage von Gutes vom Bauernhof unter www.gutesvombauernhof.at bzw. werden Bio-Öle auf der Homepage von Bio Austria unter www.bio-austria.at/biomap aufgelistet.

Welches Öl wofür?

Ø Leinöl

Leinöl wird aus den Samen vom Flachs (Leinsamen) gewonnen. Leinöl wird als kaltgepresstes, goldgelbes Öl angeboten und hat einen nussigen Geschmack. Da das Öl einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren besitzt, reagiert es empfindlich auf Sauerstoff und ist dadurch nur bedingt lagerfähig. Meist kann man das Öl in dunklen Flaschen kaufen. Nach dem Öffnen sollte es kühl gelagert bzw. rasch verbraucht werden. Aufgrund der hohen Empfindlichkeit ist das Öl vor allem in der kalten Küche geeignet. In Kombination mit Käse oder Topfen schmeckt es vorzüglich.

Ø Rapsöl

Rapsöl wird aus dem blühenden Raps gewonnen. Kaltgepresstes, hitzeempfindliches Rapsöl hat einen intensiven Geruch, Geschmack und eine gold-grünliche Farbe. Raffiniertes Rapsöl hingegen ist geschmacksneutral und eignet sich für scharfes Anbraten. Am besten nutzt man das kaltgepresste Öl für Salate, kalte Gerichte und Gemüse.

Ø Kürbiskernöl

Kürbiskernöl überzeugt nicht nur durch seinen Geschmack, sondern auch durch die wertvollen sekundären Pflanzenstoffe des Kürbiskerns. Vielen Gerichten gibt das Kernöl eine einzigartige Würze, vor allem Salaten, Bohnen, Wurzelgemüse oder auch Rindfleisch.


Tipps für Lagerung und Verwendung von Öl

■ Um ein Ranzigwerden der Öle zu vermeiden, ist beim Kauf darauf zu achten, dass die Flaschen nicht zu groß sind.

■ Zudem sollte das Öl möglichst lichtgeschützt und kühl gelagert werden.

■ Nach dem Öffnen eines Öls sollte dieses je nach Fettsäurenzusammensetzung rasch verbraucht werden.

■ Sollte ein Öl dennoch ranzig geworden sein, ist es nicht gesundheitsschädlich.

■ Beim Konsum von Ölen sollte man auf Abwechslung achten. Dies wirkt sich aufgrund der unterschiedlichen Inhaltsstoffe positiv auf die Gesundheit aus.

■ Einige Öle sind besser für die kalte Küche geeignet, einige können auch erhitzt werden. Sobald ein Öl in der Pfanne zu heiß wird beginnt es zu Rauchen, ein Anzeichen, dass es ungeeignet für das Braten ist.

Diese News an Freunde schicken:
Landwirtschaftskammer Oberösterreich

Verweise:

www.ooe.lko.at


Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

Naomi Campbell, Chuck Norris & Co. bei Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf Gut Aiderbichl Henndorf - Fotos Klein Helmut - Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf Gut Aiderbichl Henndorf -- Fotos Klein Helmut

Naomi Campbell, Chuck Norris & Co. bei Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf Gut Aiderbichl Henndorf

Fotos Klein Helmut

Der Weihnachtsmarkt auf Gut Aiderbichl Henndorf ist über die Grenzen Österreich hinaus bekannt.

weiter lesen ...
 
Kräftiges Kultur-Lebenszeichen -  - Rund 35 Vertreter der Vöcklabrucker Kulturvereine folgten der Einladung von Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner und Kulturreferentin Dir. Karin Eidenberger zum Kulturstammtisch 2018 im Offenen Kulturhaus OKH.

Kräftiges Kultur-Lebenszeichen

06.03.2018

Vöcklabruck. Rund 35 Vertreter der Vöcklabrucker Kulturvereine folgten der Einladung von Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner und Kulturreferentin Dir. Karin Eidenberger zum Kulturstammtisch 2018 im Offenen Kulturhaus OKH.

weiter lesen ...
 

NTS-Biathleten zeigten in Filzmoos stark auf

06.03.2018

Biathlon. Am vergangenen Wochenende fanden in Filzmoos (Steiermark) die letzten Austriacup-Bewerbe der Saison am Luftgewehr statt, wobei am Samstag ein Sprint und am Sonntag Staffel gelaufen wurde.

weiter lesen ...

Spatenstich zur Sanierung SchafbergBahn

06.03.2018

Stelzer/Haslauer: „Oberösterreich und Salzburg machen Schafbergbahn fit für die Zukunft“

weiter lesen ...
 

Zum Weltfrauentag: Goldhauben geben sich spendenfreudig

06.03.2018

Neues Leitbild und buntes Programm 2018

weiter lesen ...

Im Europa League-Schlager bei Borussia Dortmund

06.03.2018

55. UEL-Spiel von Red Bull Salzburg | 2.000 Fans der Roten Bullen mit dabei


weiter lesen ...
 
Jools Holland am 10. März im Lehrtheater Bad Ischl -  - Jools Holland am 10. März im Lehrtheater Bad Ischl

Jools Holland am 10. März im Lehrtheater Bad Ischl

06.03.2018

Am 10. März im Lehrtheater Bad Ischl: An evening with Jools Holland with special guests Ruby Turner & Louise Marshall

weiter lesen ...
 
CARITAS IN OBERÖSTERREICH - Pflegebedürftig – was nun? -  - Foto: Caritas

CARITAS IN OBERÖSTERREICH - Pflegebedürftig – was nun?

06.03.2018

Rechtliche und finanzielle Infos

weiter lesen ...
 
LITERATURRUF BAD ISCHL 2018 -  - FOTOS: Karbus

LITERATURRUF BAD ISCHL 2018

06.03.2018

Literaturruf Bad Ischl 2018 startet wieder im Lehartheater

weiter lesen ...
 

Großer Medienflohmarkt am Ostermontag in der Bibliothek Vorchdorf von 9.00 – 18.00 h.

06.03.2018

FPÖ- St. Konrad: Kein eigener Kandidat der FPÖ für die notwendige Bürgermeisterneuwahl

06.03.2018

Die FPÖ St. Konrad wird für die im Mai notwendige Neuwahl des Bürgermeisters nach dem Rücktritt des bisherigen Bürgermeisters keinen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken.

weiter lesen ...
 
146. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwanenstadt -  - 146. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwanenstadt

146. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwanenstadt

06.03.2018

Am Freitag, den 2.März 2018 fand die 146. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwanenstadt im Gasthaus Gruber statt.

weiter lesen ...
 
42. Bad Ischler Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen. -  - Siegerehrung Mannschaftsbewerb: Die Erstplatzieren mit den Veranstaltern und Vertretern der Stadtgemeinde BGM Hannes Heide und Vzbgm. Sportstadtrat Anton Fuchs, sowie der Obmann der Stadtmeisterschaften Martin Pesendorfer

42. Bad Ischler Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen.

06.03.2018

Am Samstag, den 3.3.2018 konnten nach mehrmaligem Verschieben die Ischler Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen bei traumhaften Bedingungen, veranstaltet von der ESR Pfandl, am Nussensee abgehalten werden.

weiter lesen ...
 
Eisstockmeisterschaft der Ischler Feuerwehren am Nussensee -  - Eisstockmeisterschaft der Ischler Feuerwehren am Nussensee - FW Perneck verteidigte den Titel

Eisstockmeisterschaft der Ischler Feuerwehren am Nussensee

06.03.2018

FW Perneck verteidigte den Titel

weiter lesen ...
 

OÖ.Landesmeisterschaft SKI Alpin - 3 Siege für Yvonne Gadola aus Bad Goisern

06.03.2018

Erfolgreiches Wochenende in Hinterstoder:
2 Landesmeistertitel für Yvonne Gadola!

weiter lesen ...

Die FF Bad Goisern zog Bilanz und wählte ihr Kommando

06.03.2018

Bei der kürzlichen Jahresvollversammlung zog die FF Bad Goisern Bilanz über das vergangene Jahr, weiters wurde mit der Wahl des Kommandos das Führungsteam wieder festgelegt.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Freitag

bedeckt
Temperatur: 4 ºC
Wind: 7.7km/h aus O
Luftfeuchtigkeit: 70%

im Tagesverlauf

leichter Regen
Tageswerte: 4 bis 12 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 11.12.2019
Neumond: 26.11.2019
Sonnenaufg.: 06:57
Sonnenunterg.: 16:19
 

Sa

leichter Regen
4 bis 8 ºC

So

bedeckt
3 bis 15 ºC

Mo

bedeckt
4 bis 6 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text