Samstag, 15.12.2018
 

LR Hiegelsberger: Konsumentinnen und Konsumenten auf regionaler Genussreise im Salzkammergut

„In Zeiten globalisierter Handelsströme steht die Sehnsucht nach Regionalität wieder verstärkt im Vordergrund. Das Genussland Oberösterreich erfüllt gemeinsam mit seinen Handelspartnern diesen Wunsch der Konsumentinnen und Konsumenten“, so Landesrat Max Hiegelsberger. Doch dies bezieht sich nicht nur auf das Regional-Regal in den Märkten. Gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Unimarkt begab sich das Genussland Oberösterreich nun auf eine kulinarische Reise zu traditionellen Lebensmittelproduzenten, herzlicher Gastlichkeit, überliefertem Handwerk und innovativen Produkten. Gemeinsam mit Konsumentinnen und Konsumenten besuchten Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Unimarkt-Geschäftsführer Andreas Haider die Hofmolkerei Staufer in Zipf, die Fleischhauerei Gruber in Gmunden und die Brauerei Schloss Eggenberg in Vorchdorf, wo auch die Edelbrand-Spezialitäten des Sammerhofs aus Kirchham auf die Besucherinnen und Besucher warteten.

„Der anhaltende Trend zur Regionalität und die steigende Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln bieten eine Chance für lokale Wirtschaftsstrukturen und unsere ländlichen Regionen. Denn die regionale Erzeugung und Vermarktung von Lebensmitteln schafft und sichert unmittelbare Arbeitsplätze im ländlichen Raum, von der Landwirtschaft über das Lebensmittelhandwerk bis zum Lebensmittelhändler. Daher ist es auch so wichtig, dass regionale Spezialitäten aus der Direktvermarktung oder dem Genusshandwerk faire Partnerschaften und Chancen im Lebensmittelhandel bekommen. Hier schreiben wir mit dem Genussland Oberösterreich seit Jahren Erfolgsgeschichte“, erklärt Landesrat Hiegelsberger, Obmann des Vereins Genussland Marketing OÖ.

Da auch Unimarkt für Regionalität, Transparenz und Fairness steht und größten Wert auf Nachhaltigkeit legt, arbeitet der Nahversorger mit vielen Betrieben und Bäuerinnen und Bauern aus der Umgebung zusammen, um die Wertschöpfung in der Region zu behalten und weiter auszubauen. „Unter Regionalität verstehen wir bei Unimarkt Lieferanten bzw. Artikel, welche um unsere jeweiligen Standorte eine starke Bedeutung haben. Das heißt, der Umsatz wird überwiegend in der Region gemacht“, erklärt Dkfm. Andreas Haider, Geschäftsführer der Unimarkt-Gruppe. In Oberösterreich arbeitet Unimarkt mit rund 250 regionalen Produzentinnen und Produzenten zusammen, die bereits 15 % des Gesamtumsatzes ausmachen.

In Zukunft wird die Regionalität bei Unimarkt noch stärker in den Mittelpunkt gerückt. So wird das regionale Sortiment in den Filialen erweitert – vor allen Dingen in den Bereichen Feinkost, Obst und Gemüse sowie Molkereiprodukte möchte man noch stärker auf regionale Partnerinnen und Partner setzen. In den Standorten sollen die Themen Regionalität und Frische für die Kundinnen und Kunden noch spürbarer gemacht werden. Wie das aussehen kann, zeigt sich u.a. am Beispiel der Filialen St. Florian, Vöcklabruck und Windischgarsten. Diese Standorte wurden zu frischen und ansprechenden Regionalitäts-Marktplätzen umgebaut und führen verstärkt regionale Produkte aus der Umgebung. Die regionalen Bereiche in den Filialen wurden durch eigene Böden, Möbel und Werbemittel gekennzeichnet.

„Regionalität ist nachhaltig und liegt im Trend. Durch die intensive Zusammenarbeit mit kleinen Produzentinnen und Produzenten in den Regionen und der Partnerschaft mit dem Genussland Oberösterreich wird die Wertschöpfung beibehalten“, so Andreas Haider. Darüber hinaus bekommen die Produzenten eine noch größere Plattform, um ihre Produkte zu präsentieren. Generell möchte Unimarkt seine regionalen Produzentinnen und Produzenten immer häufiger vor den Vorhang holen – sei es mit regionalen Verkostungen in den Standorten, durch Berichte in der Kundenzeitung, durch Videos oder eben durch einen Besuch vor Ort. „Aus diesem Grund haben wir uns gemeinsam mit Genussland Oberösterreich auch dazu entschlossen, eine Genussreise durch Oberösterreich zu organisieren. Denn so bekommen die Kundinnen und Kunden einen Blick hinter die Kulissen und erfahren mehr über die Herkunft sowie die Herstellung der hochwertigen und köstlichen Produkte. Eine sehr spannende Erfahrung, die man dadurch die hohe Wertigkeit regionaler Schmankerl noch stärker schätzt“, erklärt Andreas Haider.

Agrar-Landesrat Hiegelsberger ergänzt: „Eine Reise ins Genussland Oberösterreich stellt eine Einladung zum bewussten Genießen und zur Entschleunigung dar. Die begeisterten und neugieren Konsumentinnen und Konsumenten haben dies durch unsere Genussreise erlebt und einen Einblick in die heimische Land- und Lebensmittelwirtschaft gewonnen. Sie haben einen Eindruck der wertvollen Arbeit unserer Bäuerinnen und Bauern sowie Genusshandwerkerinnen und –handwerker mitgenommen und entdeckt was Ernährung auf oberösterreichisch bedeutet.“

Hintergrundinformation Genussland Oberösterreich
Produkte aus Oberösterreich stehen für echten, unverwechselbaren Genuss. Die Initiative „Genussland Oberösterreich“ will diese regionalspezifischen Köstlichkeiten bekannt machen, den regionalen Einkauf fördern und den Tourismus stärken. Sie vernetzt daher Landwirtschaft, verarbeitende Gewerbebetriebe, die Gastronomie und den Lebensmittelhandel zum gegenseitigen Vorteil, um den Lebensmittelstandort Oberösterreich ganzheitlich zu stärken. Das Genussland Oberösterreich wurde 2004 als langlebige und nachhaltige Dachmarke zur Stärkung der Landwirtschaft und heimischen Lebensmittelwirtschaft geschaffen. Im Laufe der Jahre hat sich das Genussland Oberösterreich von einer Marketingplattform für regionale Lebensmittel zu einer echten Qualitätsmarke entwickelt. 2012 wurden zusätzliche Qualitätskriterien für die Genussland-Produzentinnen und –Produzenten definiert und umgesetzt. Durch einen Strategieprozess zur Markenentwicklung wurde das Genussland Oberösterreich 2013 neu positioniert. Unter Einbezug der Stakeholder wurden Stellenwert und Inhalt der Marke überarbeitet. Die logische Weiterentwicklung dieses Prozesses ist die im Jänner 2018 verkündete Positionierung der Produktmarke Genussland Oberösterreich.

Hintergrundinformation Unimarkt
Der regionale Nahversorger beschäftigt rund 1.310 Mitarbeiter/innen und ist in den Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Burgenland und Kärnten vertreten. Im Jahr 2017/ 2018 erzielte Unimarkt einen Umsatz von rund 296 Mio. Euro. Unter den Namen Unimarkt firmieren sowohl selbstständige Franchisepartner als auch Eigenfilialen. So gibt es aktuell 49 Franchisepartner sowie 76 Eigenfilialen, was eine Gesamtzahl von 130 Geschäften ergibt. Unimarkt möchte sich in den nächsten Jahren strategisch noch stärker in Richtung Franchise-Anbieter entwickeln. Dadurch kann der Lebensmittelhändler das Thema Regionalität noch stärker in den Mittelpunkt rücken, da der Kontakt eines Franchisepartners zu den regionalen Produzentinnen und Produzenten sowie Kunden in seiner Umgebung noch intensiver und persönlicher ist.
Diese News an Freunde schicken:
Oö. Landeskorrespondenz

Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

Traunsee Schlösser Advent 2018 -  - @Wolfgang Spitzbart

Traunsee Schlösser Advent 2018

Schlösser Advent in Gmunden -- 14. Dezember - 16. Dezember 2018


weiter lesen ...
 
APROPOS PFERD & CSI Arena Nova 2018 -  - Beste Österreicherin im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich in der Arena Nova war Romana Hartl aus Oberösterreich. © HORSIC.com

APROPOS PFERD & CSI Arena Nova 2018

08.10.2018

Sabrina Berger (GER) gewinnt vor vollen Rängen den Großen Preis vom Sportland Niederösterreich in der Arena Nova. Beste Österreicherin im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich in der Arena Nova war Romana Hartl aus Oberösterreich.

weiter lesen ...
 

TC Bad Ischl kürt Jugendvereinsmeister 2018

08.10.2018

Früh übt sich, wer etwas werden will. Dieses Motto gilt natürlich auch fürs Tennis.

weiter lesen ...

Romandebut Günter Kaindlstorfer

08.10.2018

Der Roman Edelweiß von Günter Wels (Günter Kaindlstorfer) schildert die abenteuerliche Mission des Österreichers Friedrich Mahr als amerikanischer Fallschirmagent in der letzten Phase des Dritten Reiches. Die Handlung ist u.a. in Salzburg, Bad Ischl und Attnang-Puchheim angesiedelt.

weiter lesen ...
 

ASKÖ Ebensee : Union Grünau 1: 1 (0:1)

08.10.2018

Die Grünauer , neben Tabellenführer Oberwang das einzige Team der 2.Liga Süd ohne Niederlage, präsentierten sich wie erwartet sehr kampfstark und kompromisslos .

weiter lesen ...

Brand in Geschäftslokal in Altmünster

07.10.2018

Kurz nach 18 Uhr, brach am Sonntag den 7.10.2018 aus noch nicht geklärter Ursache ein Brand in einem Geschäftslokal in der Ebenzweierstraße aus.

weiter lesen ...
 
Bürgermeister Hannes Heide beim Anren Forum in China -  - Bürgermeister Hannes Heide und Mag. Arnold Obermayr, Leiter des Österreichischen Kulturforums in Peking.

Bürgermeister Hannes Heide beim Anren Forum in China

07.10.2018

Bürgermeister Hannes Heide bei internationaler Konferenz in China zu Kultur- und Tourismusentwicklung: „Gelebte Kultur: Das Salzkammergut ist kein Museum“

weiter lesen ...
 
Ein großer Tag für den Cumberland Wildpark in Grünau!
 -  -

Ein großer Tag für den Cumberland Wildpark in Grünau!

07.10.2018

Mit dem Spatenstich für das neue Gebäude der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle wurde am 6.10.2018 im Cumberland Wildpark Grünau ein besonderer Tag gefeiert.

weiter lesen ...
 
Igelhof sucht dringend Winterschlafplätze -  -

Igelhof sucht dringend Winterschlafplätze

07.10.2018

Der Igelhof Aurachtal, bereits weit über die Grenzen des Bezirks hinaus bekannt, platzt aus allen Nähten. Daher werden dringend Winterschlafplätze für ihre Schützlinge gesucht.

weiter lesen ...
 

Unglaubliche Texte und fabelhafte Songs aus den USA mit Oliver Karbus und Lois Schwaiger am 25. 10. im Lehartheater Bad Ischl

07.10.2018

3. Literaturruf Bad Ischl 2018:
Grashalme, Geheul und schielende Kater“ - Songs und Lyrik aus den USA mit Oliver Karbus und Lois Schwaiger am 25. Oktober im Lehartheater Bad Ischl

weiter lesen ...

Landesmeisterschaften Voltigieren 2018

07.10.2018

Am Samstag, den 29.9. starteten unsere kleinsten Voltisprösslinge mit der Nachwuchstrophy in die OÖ Landesmeisterschaften.

weiter lesen ...
 
Zum Dank für die reiche Ernte - Erntedankfest der Pfarre Gschwandt! -  -

Zum Dank für die reiche Ernte - Erntedankfest der Pfarre Gschwandt!

07.10.2018

Mit einem Festumzug und heiliger Messe wurde das Erntedankfest der Pfarrre Gschwandt am Sonntag 7.10.2018 gefeiert.

weiter lesen ...
 
SK Neukirchen/Altm. - SV Ebensee 0 : 1 (0:0) -  -

SK Neukirchen/Altm. - SV Ebensee 0 : 1 (0:0)

07.10.2018

Bei schwierigen Bodenverhältnissen entwickelt sich vor zahlreichen Zuschauern vorerst ein offener Kampf.

weiter lesen ...
 

Ärzte-Apothekendienst in Bad Goisern

4. Quartal 2018

06.10.2018

weiter lesen ...
 

FC Salzburg holte in Europa League gegen Celtic 3:1-Heimsieg

06.10.2018

FC Salzburg vs. Celtic Glasgow 3:1 (0:1). Torschützen: Dabbur (55., 73./FE), Minamino (61.) bzw. Edouard (2.)

weiter lesen ...

Tag der offenen Hoteltür am 12. Oktober gibt Einblicke in den Arbeitsplatzgarant Hotellerie

06.10.2018

LH-Stv. Dr. Michael Strugl: „Heimische Tourismusbranche boomt und ist damit auch attraktiver Arbeitgeber mit vielen Karrieremöglichkeiten“

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Samstag

bedeckt
Temperatur: -3 ºC
Wind: 2.1km/h aus WSW
Luftfeuchtigkeit: 86%

im Tagesverlauf

klarer Himmel
Tageswerte: -10 bis -3 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 22.12.2018
Neumond: 05.01.2019
Sonnenaufg.: 07:34
Sonnenunterg.: 16:03
 

So

leichter Schnee­fall
-11 bis 0 ºC

Mo

leichter Schnee­fall
-5 bis 3 ºC

Di

leichter Schnee­fall
-8 bis 3 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text