Dienstag, 10.12.2019
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

AK-Präsident Kalliauer:Kurios – Unternehmen rufen nach Fachkräften und reduzieren gleichzeitig die Ausgaben für betriebliche Weiterbildung deutlich

Einen Teilnahmerekord der österreichischen Beschäftigten an betrieblicher Weiterbildung meldet die EU-weite Fortbildungsumfrage CVTS. Allerdings hat sich nur die Zahl der Teilnehmer/-innen massiv erhöht, die Zahl der Kursstunden nur mäßig. Der Hintergrund: Sowohl die Betriebe als auch die öffentliche Hand fahren ihre finanziellen Förderungen stark zurück. „Die Beschäftigten haben sich mehr verdient, sie sind enorm weiterbildungsbereit“, sagt AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer. Er fordert die Rücknahme der Kürzung des OÖ Bildungskontos, ein Qualifizierungsgeld für mehrjährige Aus- und Weiterbildungen sowie eine Woche Bildungsfreistellung pro Jahr.

Alle fünf Jahre werden in allen EU-Staaten in Unternehmen ab zehn Beschäftigten aus dem Produktions- und Dienstleistungsbereich Daten zur betrieblichen Weiterbildung erhoben. Die gerade veröffentlichte Umfrage Continuing Vocational Training Survey (CVTS 5 mit Daten aus dem Jahr 2015) meldet einen Teilnahmerekord der österreichischen Beschäftigten an betrieblicher Weiterbildung. Zirka 970.000 Teilnahmen bedeuten gegenüber 2010 eine Steigerung um 42 Prozent. Allerdings: Die Zahl der Kursstunden hat sich im selben Zeitraum um lediglich sieben Prozent erhöht. Das heißt, die Schulungsdauer pro Kursbesucher/-in ist deutlich zurückgegangen. Auch die Ausgaben der Betriebe für Weiterbildung sind von 2.037 Euro auf 1.365 Euro pro Teilnehmer/-in und Jahr um zirka ein Drittel gesunken. „Es ist schon kurios, wenn die Wirtschaftstreibenden lautstark nach Facharbeitern rufen und gleichzeitig die innerbetriebliche Qualifizierung erheblich zurückfahren“, meint AK-Präsident Kalliauer.

Dazu kommt, dass Unternehmen bei der betrieblichen Weiterbildung vielfach nur bereits gut bis bestens ausgebildete Mitarbeiter/-innen fördern. Laut Statistik Austria beläuft sich der Anteil der Beschäftigten, die diese Angebote beanspruchen können, auf nur 45 Prozent. Berufliche Weiterbildung ist also überwiegend Privatsache: Arbeitnehmer/-innen, die sich weiterbilden möchten – und dazu sind sehr viele bereit –, müssen vielfach die Kosten dafür selber tragen und ihre Freizeit dafür opfern. Den Profit aus guter Qualifikation schlägt aber nicht nur die oder der Einzelne, sondern auch die Arbeitgeber, die Wirtschaft und die Gesellschaft.

Der AK-Präsident beanstandet aber nicht nur die mangelhafte Unterstützung der hohen Weiterbildungsbereitschaft der Arbeitnehmer/-innen durch die heimischen Unternehmen. Als Schlag ins Gesicht der Beschäftigten empfindet er auch die überfallsartige Kürzung der Förderungen für Aus- und Weiterbildung im Rahmen des OÖ Bildungskontos durch die Landesregierung um fast die Hälfte – von ursprünglich 50 auf mittlerweile 30 Prozent. „Diese Rotstiftpolitik ist angesichts der Herausforderungen durch die Digitalisierung einfach der falsche Weg“, kritisiert Kalliauer. Er fordert neben der Rücknahme der Kürzungen des OÖ Bildungskontos die Einführung eines bundesweiten Qualifizierungsgeldes für mehrjährige Aus- und Weiterbildungen zur Deckung der Lebenshaltungskosten sowie einen Rechtsanspruch auf eine Arbeitswoche Weiterbildung pro Jahr.
Diese News an Freunde schicken:
Arbeiterkammer OÖ

 


Weitere Artikel

Adventmarkt Ohlsdorf -  -

Adventmarkt Ohlsdorf

Fotos Hans Feitzinger

weiter lesen ...
 
Altmünster Perchtenlauf -  -

Altmünster Perchtenlauf

Fotos Hans Feitzinger

weiter lesen ...
 

Protestkundgebung in Mitterweißenbach

Die Bürgermeister von Ebensee und Bad Ischl luden die Bevölkerung am 08. Dezember zur gemeinsamen Protestkundgebung in Mitterweißenbach ein

weiter lesen ...

It’s Christmas Time in Hallstatt!

Samstag, den 14. 12. 2019 um 19 Uhr 30 im Kultur - und Kongresshaus Hallstatt

Konzert zur Reihe „THE SOUND OF HALLSTATT“

weiter lesen ...
 

Atzbacher - Theaterwochen

01.11.2018

„Explosive Landwirtschaft”
Komödie in drei Akten

weiter lesen ...

100 Jahre Frauenwahlrecht - ein langer Kampf für die Demokratie

01.11.2018

09. November ab 19 Uhr im Stiftersaal im Kloster Traunkirchen

weiter lesen ...
 
Ebensee/ Mundårtlesung „Herbstzeit-losn“ -  - Alttracht Dreigesang:, Antonia und Johann Reisenbichler Gerlinde Spitzer (Mitte)

Ebensee/ Mundårtlesung „Herbstzeit-losn“

01.11.2018

Der Einladung der Ebenseer Schreibwerkstatt zum genannten Thema sind viele Stamm- und neue Zuhörer in den Gasthof zum Auerhahn gefolgt.

weiter lesen ...
 
Flohmarkt OMK Mitterweißenbach -  - Die Ortsmusikkapelle Mitterweißenbach freut sich auf Ihren Besuch beim 2. Musiflohmarkt. Am Sonntag, den 4. November ab 8.00

Flohmarkt OMK Mitterweißenbach

01.11.2018

Die Ortsmusikkapelle Mitterweißenbach freut sich auf Ihren Besuch beim 2. Musiflohmarkt. Am Sonntag, den 4. November ab 8.00

weiter lesen ...
 
„WIE UNS DAS STERBEN DAS LEBEN SCHENKEN KANN“ -  - Alexandra Duzikova (rechts) (Gesamtkonzept, Gesang, Gitarre, Arrangement 
Elisabeth Traunbauer (links)(Oboe, Gesang, Arrangement)

„WIE UNS DAS STERBEN DAS LEBEN SCHENKEN KANN“

01.11.2018

Hoffnungsvolle Lieder und Texte über das Werden und Vergehen & wie Gegenwärtigkeit die Angst davor auflösen kann

weiter lesen ...
 

Bad Goisern positioniert sich

- Handwerk und Lebens-/Wohnraum als Schwerpunkte

01.11.2018

weiter lesen ...

Job Rallye Salzkammergut

01.11.2018

weiter lesen ...
 
Kirchenkonzert der Feuerwehrmusik St. Agatha - 3. NOVEMBER 2018 UM 19:00 UHR - EVANGELISCHEN 
KIRCHE BAD GOISERN -

Kirchenkonzert der Feuerwehrmusik St. Agatha

3. NOVEMBER 2018 UM 19:00 UHR - EVANGELISCHEN
KIRCHE BAD GOISERN

01.11.2018

weiter lesen ...
 
Weltspartag 2018 Volksbank Bad Goisern Zst. Hallstatt -  -

Weltspartag 2018 Volksbank Bad Goisern Zst. Hallstatt

01.11.2018

weiter lesen ...
 
Schwere Schäden durch Föhnsturm im Salzkammergut -  - Foto - Österreichische Wasserrettung 
Landesverband Oberösterreich

Schwere Schäden durch Föhnsturm im Salzkammergut

01.11.2018

Schwere Schäden hinterließ der Föhnsturm der letzten Tage an den Seen im Salzkammergut. Zahlreiche Boote sind teilweise noch an den Bojen hängend gesunken oder haben sich losgerissen und sind gestrandet.

weiter lesen ...
 

Neuer Lehrgang: Humanitäre Werte in der Lehrlingsausbildung

01.11.2018

Das Rote Kreuz als Ausbildungspartner

weiter lesen ...

Stürmische Nächte für die Laakirchner Feuerwehren

01.11.2018

Auch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Laakirchen war in den vergangenen Sturmnächten stark gefordert.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Montag

über­wiegend bewölkt
Temperatur: 6 ºC
Wind: 2.1km/h aus NNO
Luftfeuchtigkeit: 93%

im Tagesverlauf

leichter Regen
Tageswerte: 3 bis 6 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 11.12.2019
Neumond: 26.12.2019
Sonnenaufg.: 07:28
Sonnenunterg.: 16:03
 

Di

Schnee
-1 bis 3 ºC

Mi

klarer Himmel
-2 bis 2 ºC

Do

leichter Schnee­fall
-1 bis 3 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text