Mittwoch, 11.12.2019
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

Keramik-Kunst-Geschichte:
Kurt Ohnsorg + 55 Jahre Sommerseminare Gmunden

Der Gmundner Keramiker Kurt Ohnsorg (1927 – 1970) hat Kunstgeschichte geschrieben, sowohl als Künstler als auch als Kunstvermittler. Seine 1963 gegründeten Gmundner „Sommerseminare“ wurden in der Gattung Keramik zur Initialzündung und zum Vorbild einer weltweiten Symposiumsbewegung. Beides, der Künstler Kurt Ohnsorg und die Gmundner Keramiksymposien, stehen im Mittelpunkt einer Retrospektive in den K-Hof Museen der Stadt Gmunden, die bis April 2019 dauern wird. Zu sehen sind an die 50 Eponate, eine Dokumentation der nunmehr 15 Symposien mit Texten, Bildern und einem Dokumentarfilm.

Aufbrechen in die Moderne
In seiner Disziplin gilt Kurt Ohnsorg bis heute als revolutionärer Erneuerer, der die Keramikkunst der Jahrhundertwende in die Moderne übergeführt hat. Schon an der Wiener „Angewandten“ widersetzte er sich vehement seinem Professor, der biedere Gefäßkeramik haben wollte. Ohnsorg mochte die Auseinandersetzung, er war provokant, schwierig, charismatisch, ein blendender Rhetoriker. Er brach radikal und in doppeltem Sinn das auf, was als akademisch-gefällig galt. Er suchte neue (Gefäß-)formen, sprengte die Grenze zur Bildhauerei, modellierte „kleinplastische Kuriosa“, experimentierte mit zerreißenden, grob strukturierten Oberflächen, nahm Anleihen aus der uralten japanischen und chinesischen Tradition und malte auf seinen Artefakten mit neuen Glasuren wie ein abstrakter Expressionist. Wie er seine irdenen Werkstücke beim Brennen aufreißen ließ - und dazu auch die Intention und Ästhetik seiner Zunft – dafür fanden Kritiker wiederholt einen trefflichen Vergleich: Vulkanismus.

Mutter aller Keramiksymposien
Der gebürtige Niederösterreicher Kurt Ohnsorg übernahm die Symposiumsidee von seinem Künstlerfreund Karl Prantl, der die weltbekannten Bildhauersymposien im Steinbruch von St. Margarethen ins Leben gerufen hatte. In Gmunden, wo Ohnsorg in der keramischen Industrie eine Anstellung gefunden hatte, boten sich ideale Rahmenbedingung: eine große Keramiktradition und Industriebetriebe, die ihre Ateliers dafür zu Verfügung stellten.
Ohnsorg organisierte und leitete selber sechs Symposien, zu denen Künstler aus aller Welt anreisten, beispielsweise aus den USA, aus Ghana oder Indien – von dort im Übrigen eine Nichte der Ministerpräsidentin Indira Gandhi. Sogar der damalige Ostblock ließ führende Keramiker ins neutrale Österreich ausreisen, was diese prompt zur Gründung weiterer Symposien in der CSSR und Ungarn inspirierte. Auch Israel, Italien, Schweden und die USA schlossen sich der Symposiumsidee an.
Gmunden gilt bis heute als Mutter aller Keramiksymposien. Hier fand das allererste internationale statt, und hier sind die Bedingungen und Möglichkeiten in den Ateliers der Industrie – Gmundner Keramik und seit heuer auch wieder bei Laufen – die besten.

Kurt Spurey, der 1978 das erste Symposium nach Ohnsorgs tragischem Freitod leitete, nennt dafür noch einen wesentlichen Umstand: die „Laborsituation“ fernab von Erfolgs- und Leistungszwang. „Das Abenteuer des Experiments, gepaart mit persönlichem Erleben“ beschreibt er diesen wichtigen Anreiz.
Seit 2003 führen Gmundner Keramik, Stadtgemeinde, der Verein zur Förderung europäischer Keramkkünstler und neuerdings auch wieder der Laufen-Konzern die Symposien weiter. Heuer fand das achte dieser Art statt. Fünf Wochen arbeiteten 10 KünstlerInnen aus sechs Ländern gemeinsam in den beiden genannten Industriebetrieben.


Ausstellungseröffnung
Einführung: Mag. Carl Aigner, Direktor des Museums Niederösterreich
Musik: Suyang Kim, Klavier
Donnerstag, 15. 11., 19 Uhr, K-Hof Museen Gmunden
Dauer bis April 2019
Diese News an Freunde schicken:
Stadtgemeinde Gmunden

Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

It’s Christmas Time in Hallstatt! - Samstag, den 14. 12. 2019 um 19 Uhr 30 im Kultur - und Kongresshaus Hallstatt -

It’s Christmas Time in Hallstatt!

Samstag, den 14. 12. 2019 um 19 Uhr 30 im Kultur - und Kongresshaus Hallstatt

Konzert zur Reihe „THE SOUND OF HALLSTATT“

weiter lesen ...
 
Mord und Selbstmord in Schörfling am Attersee -  -

Mord und Selbstmord in Schörfling am Attersee

02.11.2018

In den Vormittagsstunden des 31. Oktober 2018 tötete ein 84-Jähriger aus Schörfling am Attersee im gemeinsamen Wohnhaus seine schwerkranke 75-jährige Ehefrau mittels zwei Kopfschüssen

weiter lesen ...
 

Steganlage der Feuerwehr Altmünster beschädigt

02.11.2018

Auch die Feuerwehr AltmĂĽnster blieb vom Sturm nicht verschont.

weiter lesen ...

18. Goiserer WINTERBASAR in der VS Bad Goisern

VERKAUF: Samstag von 8 - 11 Uhr

01.11.2018

weiter lesen ...
 

Einbrecher wurde vermutlich zweimal gestört

01.11.2018

Ein bislang unbekannter Täter versuchte in der Zeit zwischen 30. Oktober 2018, 15 Uhr, und 1. November 2018, 9 Uhr, mit einem etwa 8 mm breiten Bohrwerkzeug eine ebenerdige Holzterrassentüre eines Einfamilienhauses in Seewalchen am Attersee aufzubrechen.

weiter lesen ...

Taucher mussten notaufsteigen

01.11.2018

Drei deutsche StaatsbĂĽrger im Alter zwischen 52 und 57 Jahren machten am 1. November 2018 einen Tauchgang am Tauchplatz Kohlbauernaufsatz in Unterach am Attersee.

weiter lesen ...
 
FuĂźschule - Gesunde Gemeinde -  -

FuĂźschule - Gesunde Gemeinde

01.11.2018

Die Ebenseer Bäuerinnen und Landfrauen mit Unterstützung Gesunde Gemeinde Ebensee
luden am Montag den 29.10. um 19.00 Uhr in den Trauungsaal zum Thema :
„Gesundheit ist sichtbar an euren Füßen.“

weiter lesen ...
 
AK-Präsident Kalliauer:Kurios – Unternehmen rufen nach Fachkräften und reduzieren gleichzeitig die Ausgaben für betriebliche Weiterbildung deutlich -  - AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer - Foto Arbeiterkammer OÖ

AK-Präsident Kalliauer:Kurios – Unternehmen rufen nach Fachkräften und reduzieren gleichzeitig die Ausgaben für betriebliche Weiterbildung deutlich

01.11.2018

Einen Teilnahmerekord der österreichischen Beschäftigten an betrieblicher Weiterbildung meldet die EU-weite Fortbildungsumfrage CVTS.

weiter lesen ...
 
Atzbacher - Theaterwochen -  -

Atzbacher - Theaterwochen

01.11.2018

„Explosive Landwirtschaft”
Komödie in drei Akten

weiter lesen ...
 

100 Jahre Frauenwahlrecht - ein langer Kampf fĂĽr die Demokratie

01.11.2018

09. November ab 19 Uhr im Stiftersaal im Kloster Traunkirchen

weiter lesen ...

Ebensee/ Mundårtlesung „Herbstzeit-losn“

01.11.2018

Der Einladung der Ebenseer Schreibwerkstatt zum genannten Thema sind viele Stamm- und neue Zuhörer in den Gasthof zum Auerhahn gefolgt.

weiter lesen ...
 
Flohmarkt OMK MitterweiĂźenbach -  - Die Ortsmusikkapelle MitterweiĂźenbach freut sich auf Ihren Besuch beim 2. Musiflohmarkt. Am Sonntag, den 4. November ab 8.00

Flohmarkt OMK MitterweiĂźenbach

01.11.2018

Die Ortsmusikkapelle MitterweiĂźenbach freut sich auf Ihren Besuch beim 2. Musiflohmarkt. Am Sonntag, den 4. November ab 8.00

weiter lesen ...
 
„WIE UNS DAS STERBEN DAS LEBEN SCHENKEN KANN“ -  - Alexandra Duzikova (rechts) (Gesamtkonzept, Gesang, Gitarre, Arrangement 
Elisabeth Traunbauer (links)(Oboe, Gesang, Arrangement)

„WIE UNS DAS STERBEN DAS LEBEN SCHENKEN KANN“

01.11.2018

Hoffnungsvolle Lieder und Texte über das Werden und Vergehen & wie Gegenwärtigkeit die Angst davor auflösen kann

weiter lesen ...
 
Bad Goisern positioniert sich - - Handwerk und Lebens-/Wohnraum als Schwerpunkte - v.l.n.r.: Hansjörg Peer (Wirtschaftsreferent), Dr. Margit Bergmair-Ambach, Bgm. Peter Ellmer, Dipl.-Ing. Jutta Laserer (Wirtschaftsverein), Robert Oberfrank (WKO), Pamela Binder (TVB), Ing. Christof Musler (HandWerkHaus)

Bad Goisern positioniert sich

- Handwerk und Lebens-/Wohnraum als Schwerpunkte

01.11.2018

weiter lesen ...
 

Job Rallye Salzkammergut

01.11.2018

weiter lesen ...

Kirchenkonzert der Feuerwehrmusik St. Agatha

3. NOVEMBER 2018 UM 19:00 UHR - EVANGELISCHEN
KIRCHE BAD GOISERN

01.11.2018

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Mittwoch

über­wiegend bewölkt
Temperatur: -3 ºC
Wind: 1.5km/h aus N
Luftfeuchtigkeit: 86%

im Tagesverlauf

über­wiegend bewölkt
Tageswerte: -3 bis -2 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: Heute
Neumond: 26.12.2019
Sonnenaufg.: 07:30
Sonnenunterg.: 16:03
 

Do

leichter Schnee­fall
0 bis 4 ºC

Fr

über­wiegend bewölkt
-1 bis 2 ºC

Sa

leichter Regen
1 bis 6 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text