Dienstag, 20.08.2019
 

AK fordert Pflegegelderhöhung für alle Betroffenen

In der ORF-Pressestunde am 3. Februar hat Sozialministerin Beate Hartinger-Klein erklärt, dass die Bundesregierung nun doch beabsichtigt, das Pflegegeld ab Stufe 3 und nicht wie ursprünglich geplant erst ab Stufe 4 zu erhöhen. „Wir begrüßen diesen Schritt, fordern jedoch eine Erhöhung des Pflegegeldes auch für die ersten beiden Stufen 1 und 2. Diese Erhöhung für alle Betroffenen ist höchst notwendig!“, betont AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Von den im Jahr 2017 registrierten 458.783 Pflegegeldbeziehern/-innen befand sich rund die Hälfte, nämlich 228.503 Personen, in den Pflegestufen 1 und 2. Gerade die Pflegegeldbezieher/-innen dieser beiden Stufen haben keinen Zugang zur stationären Altenbetreuung sowie zur Förderung für die 24-Stunden-Betreuung. Daher sind diese Personen, wenn sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen müssen, auf mobile Dienste angewiesen und damit benachteiligt.

Der für die Einstufung in die Pflegestufe 1 erforderliche Stundenwert als Maß für den Pflege- und Betreuungsaufwand beträgt monatlich mehr als 65 Stunden. Nimmt nun eine Person dieser Pflegestufe für 70 Stunden pro Monat mobile Dienste in Anspruch, so muss sie in Oberösterreich, wenn je zur Hälfte Heimhilfe und Hauskrankenpflege herangezogen werden, monatlich Selbstbehalte von mindestens 606 Euro bezahlen. Und das bei einem monatlichen Pflegegeld von 157,30 Euro! Auch die Pension wird zur Bezahlung der restlichen Selbstbehalte nicht reichen, weil die durchschnittliche Bruttopension in Österreich monatlich nur 1.200 Euro ausmacht und damit durch diese Selbstbehalte etwa zur Hälfte aufgebraucht wäre.

Das Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO ist in einer aktuellen Pflegestudie zum Schluss gekommen, dass das Pflegegeld um 35 Prozent erhöht werden müsste, um den Wertverlust durch die Inflation seit der Einführung 1993 auszugleichen.

„Deshalb verlangen wir neben der Erhöhung des Pflegegeldes für alle Betroffenen eine deutliche Aufstockung des Pflegefonds für den Ausbau der Pflege“, sagt AK-Präsident Kalliauer.

Denn die Bundesregierung hat sich im Rahmen des „Masterplans Pflege“ ja zum Ziel gesetzt, die Pflege zuhause mithilfe des Pflegefonds abzusichern. Allein um mobile Dienste, Tageszentren und die Kurzzeitpflege – ohne Selbstbehalte und ohne private Zuzahlungen für die Betroffenen – ausschließlich öffentlich finanzieren zu können, wären nach Berechnungen der Arbeiterkammer Oberösterreich auf Kostenbasis 2017 rund 140 Millionen Euro notwendig. „Zur Finanzierung hat die Arbeiterkammer auch eine Lösung parat: die Einführung einer Vermögenssteuer für Reiche ab einem Vermögen von einer Million Euro. Dann können die erforderlichen Mittel für den Pflegefonds problemlos aufgebracht werden“, so Kalliauer.
Diese News an Freunde schicken:
Arbeiterkammer OÖ

 


Weitere Artikel

FF Bad Goisern mit neuem Internetauftritt -  - Fotos: © FF Bad Goisern

FF Bad Goisern mit neuem Internetauftritt

Die Internetseite der FF Bad Goisern wurde in unzähligen Arbeitsstunden komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht – und ist nun online. Viele neue Bilder und interessante Berichte erwarten die Besucher unserer Website, die mit ein Teil unserer langjährigen Öffentlichkeitsarbeit ist.

weiter lesen ...
 
Kaiserwoche in Bad Ischl 2019 - Fotos -- Hans Feitzinger -

Kaiserwoche in Bad Ischl 2019

Fotos -- Hans Feitzinger

Erste k.u.k. Pferdekutschen-Gala

weiter lesen ...
 

Ritterfest Vöcklabruck

Fotos -- Hans Feitzinger

Anlässlich des 500. Todestages von Kaiser Maximilian I. wurde in Vöcklabruck ein grosses Mittelalterfest gefeiert

weiter lesen ...

Langlauf | Podestplätze für Nachwuchs-Langläufer

04.02.2019

Im Loipengebiet der Eisenerzer Ramsau konnten sich die LSVOÖ Nachwuchslangläufer in Szene setzen und beeindruckten mit guten Leistungen bei den Österreichischen Meisterschaften Schüler U12- U15 und Jugend U16 - U18.

weiter lesen ...
 

Aktuelle Medieninformation - Steinschlag Siegesbach

Zur Gefährdungslage im Bereich Siegesbach, Gemeindegebiet Traunkirchen

04.02.2019

Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine weitere Gefährdung nicht auszuschließen, deshalb bleibt die Landesstraße B 145 und die ÖBB-Strecke zwischen Traunkirchen und Ebensee heute geschlossen.

weiter lesen ...

Veranstaltungsinfo: BUNTSPECHT am 15. Februar im Kino Ebensee

04.02.2019

Freitag 15. Februar 2019, 20:30 Uhr
BUNTSPECHT (A)

weiter lesen ...
 
Bunter Sockenball in Obertraun! -  - 
Martin Bankhammer und Peter Perstl von der Obertrauner Ortsmusik mit der Gewinnerin des Tombola-Hauptpreis, Monika Strick!

Bunter Sockenball in Obertraun!

04.02.2019

Von Blumenkindern, Eisschwimmern bis zu den „letzten“ Plastiksackerln war alles vertreten:

weiter lesen ...
 
Familienbonus Plus -Steuersprechtag -  - Foto v.l.n.r.: Andreas Promberger, Peter Staudinger, Mario Hermüller, Bettina Zopf, Karl-Heinz Pflügl und AK-Wahl Spitzenkandidat Matthias Heckmann.

Familienbonus Plus -Steuersprechtag

04.02.2019

Kürzlich fand in den Räumlichkeiten des OÖVP-Bezirksbüros in Gmunden ein eigener Steuersprechtag zum Thema „Familienbonus Plus“ statt

weiter lesen ...
 
Keine Wintermüdigkeit beim Pensionistenverband Laakirchen -  - Keine Wintermüdigkeit beim Pensionistenverband Laakirchen

Keine Wintermüdigkeit beim Pensionistenverband Laakirchen

04.02.2019

Zur Tradition geworden ist die jährliche Wanderung der Laakirchner Pensionisten durch das Gemeindegebiet

weiter lesen ...
 

Maskenball „Ab ins (Arbeiter) Heim“

Am 9.Februar ab 19 30 Uhr Arbeiterheim Ebensee am Traunsee

04.02.2019

Am 9.Februar ab 19 30 Uhr, starten die Vereine Ebenseer Fasching und Arbeiterheim Ebensee wieder mit dem Maskenball „Ab ins (Arbeiter) Heim“ der nur alle 2 Jahre stattfindet, durch.

weiter lesen ...

Parken am Rathausplatz in den Wintermonaten

– eine mutige Entscheidung

04.02.2019

Gratulation an die Gmundner Stadtpolitik

weiter lesen ...
 
Skitage der Welterbe-Volksschule Hallstatt/Obertraun: -  -

Skitage der Welterbe-Volksschule Hallstatt/Obertraun:

04.02.2019

2 tolle Tage am Berg!

weiter lesen ...
 
AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer zu Besuch bei der Firma Ringer in Regau -  - Am Bild: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer im Gespräch mit Marcel Lederbauer und Geschäftsführer Peter Rungger (von links)

AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer zu Besuch bei der Firma Ringer in Regau

04.02.2019

Kürzlich besuchte AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer die Firma Ringer in Regau. Er suchte den Kontakt mit den Beschäftigten und erkundigte sich über die Arbeitsbedingungen im Betrieb.

weiter lesen ...
 
Das war die Branchen-Leitfachmesse in Köln -  - Spitz-Geschäftsführer Walter Scherb jun. © Spitz

Das war die Branchen-Leitfachmesse in Köln

04.02.2019

ISM 2019: Spitz macht mit Private Label-Innovationen auf sich aufmerksam

weiter lesen ...
 

Girl-Power in Ebensee

04.02.2019

weiter lesen ...

Kostenloser Gründer-Workshop in der WKO Bad Ischl

Mo., 11. Februar 2019 (Beginn: 14 Uhr)

04.02.2019

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Dienstag

über­wiegend bewölkt
Temperatur: 16 ºC
Wind: 7.2km/h aus WSW
Luftfeuchtigkeit: 93%

im Tagesverlauf

mäßiger Regen
Tageswerte: 14 bis 16 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 13.09.2019
Neumond: 30.08.2019
Sonnenaufg.: 05:55
Sonnenunterg.: 20:00
 

Mi

mäßiger Regen
12 bis 18 ºC

Do

leichter Regen
12 bis 21 ºC

Fr

leichter Regen
13 bis 22 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text