Montag, 18.02.2019

Snowboarder stürzte 200 Meter am Krippenstein über Felswand

Snowboarder stürzte 200 Meter am Krippenstein über Felswand -  -

Eine Gruppe von sieben tschechischen Urlaubern im Alter zwischen 22 und 30 Jahren wollte am 7. Februar 2019 gegen 13:50 Uhr die Variante Angeralm im Skigebiet Krippenstein in Obertraun befahren. Die fünf Snowboarder und zwei Skifahrer verließen bei Lawinenwarnstufe zwei teilweise ohne geeignete Ausrüstung für den freien Skiraum die gesicherte Piste. Schon nach wenigen Metern im freien Gelände kamen die sieben Männer aufgrund mangelnder Vorbereitung und Planung der Abfahrtsroute vom eigentlichen Verlauf der beschilderten Variantenabfahrt ab.
Am sogenannten Mistplatz auf 1950 Metern Seehöhe herrschten schwierigste Bedingungen. Durch den Wind am Vortag und die niedrigen Temperaturen in der Nacht war die Schneedecke windgepresst und teilweise vereist. Drei Snowboarder der Gruppen fuhren zu weit in Richtung der Felswände und kamen auf dem ca. 30° steilen und extrem eisigen Hang in eine alpine Notlage. Die restlichen Urlauber versuchten noch ihre drei Freunde durch Zurufe auf die falsche Abfahrtsroute aufmerksam zu machen. Ein 24-Jähriger öffnete die Bindung seins Snowboards, um zu Fuß von der gefährlichen Stelle wegzukommen. Dabei rutsche er jedoch am eisigen Untergrund aus und stürzte über 200 Höhenmeter teils senkrecht über Felswände hinunter. Seine zwei Freunde versuchten dann mit dem Snowboard talwärts zu fahren um ihren Freund zu helfen, jedoch konnten sich auch diese zwei auf der harten Schneedecke nicht halten und stürzten ebenfalls über den Steilhang hinunter.
Die restlichen vier Tschechen umfuhren die gefährliche Stelle über den richtigen Variantenverlauf und kamen ihren Freunden unterhalb der Felswand zu Hilfe.
Zwei nachkommende einheimische Skifahrer beobachteten den Vorfall ebenfalls und verständigten via Rettungsnotruf sofort die Bergrettung Obertraun.
Die drei Verletzten Snowboarder wurden von den Notarzthubschraubern C14 und C99 mittels Bergetau von der Unfallstelle gerettet. Der 24 jährige Tscheche wurde bei dem Absturz schwer verletzt und wurde zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Schladming geflogen. Die beiden anderen Verunfallten hatten riesiges Glück und konnten mit nur leichten Abschürfungen und Prellungen am gesamten Körper vom Notarzthubschrauber im Tal abgesetzt werden. Die restlichen Urlauber konnten selbstständig zur Talstation abfahren.

Da sich der Unfallort direkt unterhalb der Krippenstein Gondelbahn befindet, musste die Seilbahn während der Taubergung durch die Hubschrauber eingestellt werden.
Im Einsatz standen sechs Mann des Bergrettungsdienst Obertraun, zwei Notarzthubschrauber sowie zwei Beamte der Alpinen Einsatzgruppe Gmunden.
Diese News an Freunde schicken:
quelle-Polizei.at

 


Weitere Artikel

Das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) bittet dringend um Blutspenden

In ganz Österreich haben die Lagerstände ein kritisches Niveau erreicht. „Bitte kommen Sie Blutspenden“, ersucht Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes.

weiter lesen ...
 

OÖ. Rotes Kreuz sucht Freiwillige für den Rettungsdienst

Innerhalb von nur wenigen Minuten sind die Rettungskräfte des OÖ. Roten Kreuzes nach der Alarmierung vor Ort – flächendeckend im gesamten Bundesland.

weiter lesen ...
 

Zwei Urlauberinnen aus Bergnot gerettet

08.02.2019

weiter lesen ...

Skitourengeher tödlich abgestürzt

06.02.2019

Loser/Altaussee, Bezirk Liezen. – Ein 51-jähriger Skitourengeher stürzte Dienstagnachmittag, 5. Feber 2019, tödlich ab

weiter lesen ...
 

Mann ging auf Beamte los und beschädigte Polizeiinspektion

05.02.2019

Bei einem 25-jährigen bosnischen Staatsangehörigen aus dem Bezirk Gmunden musste in der Nacht von 30. Jänner auf 31. Jänner 2019 mehrfach durch Beamte der Sektorenstreife Gmunden eingeschritten werden.

weiter lesen ...

Hoher Dachschaden durch Dachlawine

03.02.2019

Die Freiwilligen Feuerwehren Jainzen und Pfandl wurden heute Sonntag, 3. Februar 2019 um 08:29 Uhr, zu einem technischen Einsatz in der Hahnfeldstraße alarmiert

weiter lesen ...
 
Lawinenabgang am Krippenstein in Obertraun -  -

Lawinenabgang am Krippenstein in Obertraun

01.02.2019

Am 01. Februar 2019 waren 56 Bergretter mit 2 Hundeführern, 4 Beamte der AEG, 4 Bedienstete der Dachsteinseilbahn, sowie 3 Hubschrauber mit Besatzung im Einsatz. Dazu waren noch ca. 20 freiwillige Helfer beim Absuchen der Lawine beteiligt.

weiter lesen ...
 
Brandstifter ausgeforscht -  -

Brandstifter ausgeforscht

01.02.2019

Aus zunächst unbekannter Ursache kam es am 29. Jänner 2019 gegen 0:45 Uhr in einer Wohnhausanlage in Gmunden im Kellerabteil einer 59-Jährigen zu einem Brand.

weiter lesen ...
 
Haustiere verendeten bei Wohnhausbrand -  -

Haustiere verendeten bei Wohnhausbrand

31.01.2019

Am 30. Jänner 2019 gegen 20:15 Uhr bemerkte ein 31-jähriger Hausbewohner des Mehrparteienhauses im Gemeindegebiet von Straß im Attergau starken Brandgeruch

weiter lesen ...
 

Abschnittsfeuerwehr kommandanten von Gmunden und Bad Ischl neu bzw. wiedergewählt

31.01.2019

Am Samstag, 19. Jänner 2019 fand im Sitzungssaal der Bezirkshauptmannschaft Gmunden im Beisein des Bezirkshauptmannes Ing. Mag. Alois Lanz und dem Wahlleiter Mag. Martin Scheuba die Wahl der Abschnittskommandanten der Abschnitte Bad Ischl und Gmunden statt.

weiter lesen ...

Start der Tunnelausbildung in Bad Ischl

29.01.2019

Samstag, 26. Jänner 2019, Für die Hauptfeuerwache Bad Ischl und die FF Pfandl startete am vergangenem Samstag die mehrteilige Tunnelausbildung.

weiter lesen ...
 
Wahl zum AFKDT Frankenmarkt -  - Am Bild BR Doninger Alois, BH Beer Johannes, OBR Hufnagl Wolfgang 
Bilder © AFK Frankenmarkt, OAW Sieberer Thomas

Wahl zum AFKDT Frankenmarkt

29.01.2019

Einstimmig bestätigt – so sieht das Ergebnis der Wahl zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten Frankenmarkt aus.

weiter lesen ...
 
Jahresvollversammlung der Feuerwache Rettenbach -  - Jahresvollversammlung der Feuerwache Rettenbach

Jahresvollversammlung der Feuerwache Rettenbach

29.01.2019

Samstag, 26. Jänner 2019, Am Samstagabend lud die Feuerwache Rettenbach -Steinfeld – Hinterstein, wieder zur alljährlichen Jahresvollversammlung ins Zeughaus.

weiter lesen ...
 
26. Ernst-Riedler-Gedächtnisturnier der Laakirchner Feuerwehren -  - Eisstockturnier der Laakirchner Feuerwehren

26. Ernst-Riedler-Gedächtnisturnier der Laakirchner Feuerwehren

29.01.2019

Unter prächtigen Bedingungen stellten die Laakirchner Wehren am vergangenen Freitag wieder einmal ihr Können beim Eisstockschießen unter Beweis.

weiter lesen ...
 

Gefahr auf den Eisflächen - Tipps der Wasserrettung

29.01.2019

Durch die tiefen Temperaturen haben sich auf vielen Seen Eisschichten gebildet und locken damit zum Eislaufen und Eisstocksport. Doch ab wann ist es sicher und warum sind manche Flächen zum Eislaufen gesperrt?

weiter lesen ...

Das Rote Kreuz im Bezirk GMunden sucht zivildiener

28.01.2019

Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft und sind Teil einer aktiven Zivilgesellschaft: Jedes Jahr absolvieren mehr als 670 junge Menschen ihren Zivildienst im OÖ. Roten Kreuz.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Feuerwehreinsätze LIVE
Text
Direkt aus der Einsatzzentrale: Laufende Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich.
Wird jede Minute aktualisiert.
Blutspende-Termine
Hier finden Sie die aktuellen Blutspendetermine in Österreich:


Text