Samstag, 23.10.2021
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

Großangelegte Übung in Altmünster

Großangelegte Übung in Altmünster -  -

Am Samstag, dem 11.09.2021 fand in den Nachmittagsstunden die diesjährige Pflichtbereichsübung der vier Feuerwehren der Gemeinde Altmünster statt. Ebenso war ein Großaufgebot des Roten Kreuzes, sowie des Notarztdienstes Gmunden mit dabei.

In einer monatelangen Vorbereitungszeit wurde unter der Federführung der FF-Altmünster, sowie Vertretern des Roten Kreuzes und des Notarztdienstes Gmunden ein komplexes Übungsszenario erarbeitet. Dabei wurde der größte Wert auf eine so realistische Darstellung wie nur möglich gelegt.

Angenommen wurde ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW, einem Schulbus, sowie zweier PKWs. Dabei wurden insgesamt 12 Personen verletzt. Unter den Verletzten befanden sich unter anderem 6 Kinder. Die verschiedenen und mitunter herausfordernden Verletzungsmuster wurden von einem erfahrenen Notarzt vorab ausgearbeitet und für die Übung realistisch von Mitarbeitern des Roten Kreuzes an den Übungsopfer geschminkt. Von insgesamt 5 Notärzten, sowie 7 Rettungsmannschaften mussten 6 Schwerverletzte und 6 leichtverletzte Personen betreut werden.

Einige der Verletzten mussten vorab, aus den für die Übung präparierten Fahrzeugen, mittels hydraulischer Rettungsgeräte durch die Feuerwehren befreit werden. Auch hier wurde bei den Planungen großer Wert auf eine Vielfältigkeit von möglichen Rettungsmethoden gelegt. So gelang es, allen beteiligten Einsatzkräften eine herausfordernde Aufgabe zu stellen.

Auch bei der Alarmierung zum angenommenen Verkehrsunfall wurden die Einsatzkräfte entsprechend der definierten Alarmpläne alarmiert, so wie es sich auch in der Realität wäre! Nachdem die ersten Einsatzkräfte beider Einsatzorganisationen vor Ort eingetroffen waren, die erste grobe Lage erkundet war, stellte sich rasch heraus, dass es mit den vor Ort befindlichen Einsatzkräften kein Auslangen gibt und es wurde sukzessive entsprechend der Notwendigkeiten, sowie Alarmplänen nachalarmiert.

So kamen schlussendlich 4 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen und 90 Einsatzkräften, sowie 5 Notarztteams und 7 Rettungsfahrzeuge mit 26 Mann/Frau zum Einsatz. Den eingesetzten Kräften gelang es binnen 70min alle Übungsopfer zu triagieren, in weiterer Folge nach deren Dringlichkeit aus ihren Zwangslagen zu befreien, medizinisch entsprechend zu versorgen, um sie schlussendlich transportfertig zu bekommen. An dieser Stelle angelangt, wurde die Übung von den Verantwortlichen für beendet erklärt, da die Übungsziele alle als erreicht galten.

Im Anschluss der Einsatzübung, wurde eine kurze Übungsnachbesprechnung mit den Übungsbeobachtern, sowie dem Pflichtbereichskommandanten ABI Christian Gruber durchgeführt. Ebenso sprachen die anwesenden Ehrengäste, allen voran Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger und Vizebürgermeister Martin Pelzer, ihre Grußworte an die Einsatzkräfte und zollten ihnen größten Respekt für die gelungene Übung.

Ein großes Dankeschön gilt nicht nur den Organisatoren, sondern auch jedem einzelnen Mitwirkenden. Denn nur durch das gute Zusammenspiel aller Beteiligten ist es gelungen, die Übung wie geplant durchzuführen und die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Feuerwehren, sowie dem Roten Kreuz und dem Notarztdienst weiter zu festigen.
Diese News an Freunde schicken:
Bericht: FF Altmünster
Fotos: Hans Feitzinger und FF Altmünster

Verweise:

www.feuerwehr-altmuenster.at


Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

OÖ. Rotes Kreuz sucht Freiwillige für den Rettungsdienst

Innerhalb von nur wenigen Minuten sind die Rettungskräfte des OÖ. Roten Kreuzes nach der Alarmierung vor Ort – flächendeckend im gesamten Bundesland.

weiter lesen ...
 
Feuerlöscherüberprüfung -  -

Feuerlöscherüberprüfung

16.09.2021

Am 25.9.2021 von 8 bis 12 Uhr, gibt es im Sicherheitszentrum Altmünster den Feuerlöscher auf seine Tauglichkeit, bzw. Sicherheit überprüfen zu lassen.

weiter lesen ...
 

Elektro-Radfahrer verunglückte

16.09.2021

Ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden lenkte am Abend des 15. September 2021 sein Elektrofahrrad im Stadtgebiet Bad Ischl entlang des asphaltieren Salzkammergut Radweges.

weiter lesen ...

Hohe Auszeichnung für langjährige Mitarbeit beim Roten Kreuz

16.09.2021

LINZ-GMUNDEN Zahlreiche Rotkreuz- Mitarbeiter aus dem Bezirk Gmunden wurden dieser Tage im Veranstaltungszentrum, Redoutensäle vom Land Oberösterreich für ihren langjährigen Dienst am Nächsten geehrt.

weiter lesen ...
 

Brandstiftung in Pinsdorf

15.09.2021

Am 14. September 2021 gegen 19:40 Uhr entdeckte eine Passantin beim Spazierengehen in Pinsdorf in der Gmundnerstraße einen Brand in einem Fahrradabteil.

weiter lesen ...

Paragleiterabsturz

15.09.2021

Ein 39-jähriger Mann aus der Slowakei führte am 14. September 2021 im Gemeindegebiet von Obertraun einen Gleitschirmflug durch

weiter lesen ...
 
Notlande-Manöver mit ultraleichtem Doppeldecker – Pilot leicht verletzt -  -

Notlande-Manöver mit ultraleichtem Doppeldecker – Pilot leicht verletzt

14.09.2021

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck flog am 13. September 2021 um 18:55 Uhr in Begleitung des Prüfers, einem 39-Jährigen aus dem Bezirk Perg, mit seinem einmotorigen Doppeldecker zu einem Überprüfungsflug vom Flughafen in Laakirchen ab

weiter lesen ...
 
70 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft -  - Foto: FF Rahstorf

70 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft

13.09.2021

Bereits seit 70 Jahren ist Ehrenkommandant Martin Braunsberger Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Rahstorf.

weiter lesen ...
 
Alpinunfall 2021-09-12 Grünau im Almtal: Linzerweg - Schermberg Nordwand -  - Fotos Bergrettung Grünau

Alpinunfall 2021-09-12 Grünau im Almtal: Linzerweg - Schermberg Nordwand

13.09.2021

Am Sonntag Vormittag des 12. Septembers kam es am Linzerweg, Kletterroute bis zum 4 Schwierigkeitsgrad, durch die Nordwand des 2396m hohen Schermberg kurz nach 10 Uhr zu einem Absturz.

weiter lesen ...
 

E-Mountainbiker stürzte schwer

09.09.2021

weiter lesen ...

60 Jahre Bergrettungshütte Hallstatt

08.09.2021

Vor mittlerweile 60 Jahren wurde die Hütte des Bergrettungsdienstes Hallstatt unter großen Mühen in der Nähe des Wiesberghauses errichtet, um als Meldestelle für alpine Notlagen und Stützpunkt für Rettungseinsätze zu dienen.

weiter lesen ...
 
„Impfung ohne Anmeldung“ in der VS St.Agatha-ein voller Erfolg! -  - RK Bad Goisern

„Impfung ohne Anmeldung“ in der VS St.Agatha-ein voller Erfolg!

05.09.2021

Diese ging am 3. September von 13 – 19 Uhr über die Bühne. 107 (!) Personen haben diese Gelegenheit genutzt, sich mit dem Einmalimpfstoff Johnson&Johnson impfen zu lassen.

weiter lesen ...
 
Polnische Frau aus Klettersteig gerettet -  - Symbolfoto - Kurt Schmidsberger

Polnische Frau aus Klettersteig gerettet

05.09.2021

Fünf polnische Freunde unternahmen am 4. September 2021 gemeinsam eine Klettersteig-Tour am Krippenstein, Gemeinde Obertraun.

weiter lesen ...
 
Motorradlenker nach Sturz mit Notarzthubschrauber weggebracht -  - Symbolfoto - Kurt Schmidsberger

Motorradlenker nach Sturz mit Notarzthubschrauber weggebracht

04.09.2021

Ein 26-Jähriger aus Linz wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber Martin 3 in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck geflogen.

weiter lesen ...
 

Kletterer von Notarzthubschrauber gerettet

04.09.2021

weiter lesen ...

Betrug mit gefälschten Tradingplattformen

03.09.2021

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck erhielt am 1. Juni 2021 über eine Social Media Plattform eine Freundschaftsanfrage. Er betrachtete das Profil und bestätigte die Anfrage. Schnell verlagerten sich die Konversationen auf einen Messenger, wobei sich eine Frau als Accountinhaberin vorstellte.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Feuerwehreinsätze LIVE
Text
Direkt aus der Einsatzzentrale: Laufende Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich.
Wird jede Minute aktualisiert.
Blutspende-Termine
Hier finden Sie die aktuellen Blutspendetermine in Österreich:


Text