Dienstag, 25.06.2019

AK gegen Zerstörung der überbetrieblichen Lehrausbildung

Unter dem Deckmantel der „Fachkräftesicherung“ regionalisiert die Regierung die Mangelberufsliste und senkt die Mindest-Entlohnung für Schlüsselkräfte aus Drittstaaten. Gleichzeitig werden die Ausbildungsbeihilfen und das AMS-Budget für die überbetriebliche Lehre massiv gekürzt. „Statt Billigstarbeitskräfte aus dem Ausland zu holen, sollte in Ausbildung und Perspektiven von jungen Menschen investiert werden“, fordert AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Das knappe AMS-Budget für das Jahr 2019 bedeutet vor allem Kürzungen bei den Angeboten für junge Menschen. Es wird das Budget im Rahmen der Ausbildungsgarantie bis zum Alter von 25 Jahren gekürzt, und es stehen auch weniger Mittel für das Erfolgsmodell der überbetrieblichen Lehrausbildung zur Verfügung. Wenn das Bundesbudget für die überbetriebliche Lehrausbildung gekürzt wird, dann bedeutet das automatisch einen Verteilungskampf zwischen den Bundesländern. In Oberösterreich stehen deswegen sogar Kürzungen von 25 auf nur mehr rund 15 Millionen Euro im Raum!

Diese radikale Kürzung um bis zu 40 Prozent hat fatale Folgen: Erstens werden viele Jugendliche trotz Ausbildungspflicht und der damit verbundenen drohenden Strafen kein ausreichendes Ausbildungsangebot mehr finden. Sie werden daher entweder arbeitslos sein, Hilfstätigkeiten annehmen müssen oder Lehrausbildungen machen, die nicht ihren Eignungen entsprechen oder inakzeptable Arbeitsbedingungen mit sich bringen. Denn sie haben keine Alternativen. Zweitens werden Trägereinrichtungen um ihre Existenz kämpfen und Personal entlassen.

„Durch diese Politik, die auch von den Unternehmervertretern im AMS unterstützt wird, wird ein etabliertes und europaweit nachgeahmtes Erfolgsmodell bewusst zerstört. Diese Zerstörungswut fußt auf einem völlig falschen Konkurrenzverständnis“, ärgert sich AK-Präsident Kalliauer. Die überbetriebliche Lehrausbildung ist keine Konkurrenz zur betrieblichen Lehre, sondern eine notwendige Ergänzung. Die Betriebe nehmen ihr Engagement in der Lehrausbildung schon seit den 1990er-Jahren zurück und selektieren bei den Lehranfängern/-innen stark aus. Die überbetriebliche Lehrausbildung eröffnet angesichts des betrieblichen Lehrstellenmangels auch für benachteiligte Jugendliche Ausbildungsperspektiven. Das rechnet sich volkswirtschaftlich, wie auch eine kürzlich veröffentlichte Studie von SYNTHESIS wieder gezeigt hat.

„Besonders problematisch ist die gekürzte Existenzsicherung von jungen Erwachsenen in der überbetrieblichen Lehrausbildung. Hier vergaloppiert sich die Regierung völlig. Denn damit sind keine nennenswerten Einsparungen zu erzielen, aber die Betroffenen kommen in eine unzumutbare Lage,“ kritisiert AK-Präsident Kalliauer. Seit 1. September 2018 bekommen junge Erwachsene über 18 Jahre während einer überbetrieblichen Lehrausbildung statt 753 Euro nur mehr 326 Euro monatliche Ausbildungsbeihilfe. Für die einzelnen Betroffenen bedeutet dies, dass keine Ausbildung mehr leistbar ist und ihre Arbeitsmarktlage sich dadurch langfristig verschlechtert. Und die Anzahl der potenziellen Fachkräfte wird dadurch sinken!

All diese Maßnahmen der Regierung zeigen, dass sie nicht an einer Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und an einer Höherqualifizierung der Jugendlichen interessiert ist. Denn dann müsste sie das arbeitsmarktpolitische Budget für diese Zielgruppen erhöhen, Deutschkurse und Integrationsmaßnahmen anbieten, Asylwerbern/-innen den Zugang zur Lehre gewähren und die Lehrstellenförderung treffsicherer gestalten. Stattdessen etabliert die Regierung immer neue Modelle, um Arbeitskräfte aus dem Ausland anzuwerben. „Die Regierung muss der Ausbildung von Jugendlichen endlich höchste Priorität einräumen, das Erfolgsmodell der überbetrieblichen Lehrausbildung ausreichend finanzieren und die Kürzung der Ausbildungsbeihilfe wieder rückgängig machen“, fordert Kalliauer.
Diese News an Freunde schicken:
Arbeiterkammer OÖ

 


Weitere Artikel

Pflege: ÖVP setzt AUVA erneut unter Druck -  - Vorsitzende der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen, Rainer Wimmer, -- Foto Kurt Schmidsberger

Pflege: ÖVP setzt AUVA erneut unter Druck

Ja zu dringend notwendigen Verbesserungen bei der Pflege, Nein zur Finanzierung über die AUVA“, so der Vorsitzende der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen, Rainer Wimmer, zum heute präsentierten Pflegekonzept der ÖVP.

weiter lesen ...
 
AK Vöcklabruck: Gewinn für Beschäftigte des Seniorenheims Vöcklabruck -  - Gewinnübergabe-VB-APH-Vöcklabruck-byBrunhoferAKOÖ

AK Vöcklabruck: Gewinn für Beschäftigte des Seniorenheims Vöcklabruck

21.12.2018

Die Mitarbeiter/-innen des Seniorenheims der Stadt Vöcklabruck haben an einem AK-Gewinnspiel für Betriebe teilgenommen und wurden als Gewinner/-innen gezogen.

weiter lesen ...
 

Das Salzkammergut auf Europäischer Ebene mitdenken!

20.12.2018

SPÖ-Kandidaten für die Wahl zum Europäischen Parlament, Hannes Heide und Andreas Schieder, in Bad Ischl im Gespräch.

weiter lesen ...

ORF-Friedenslicht an belgisches Königshaus und EU-Kommissionspräsidenten übergeben

19.12.2018

Von Oberösterreich aus geht das weihnachtliche Friedenssymbol um die Welt

weiter lesen ...
 

Neuer Vizebürgermeister trifft neue Landeshauptmann-Stellvertreterin

18.12.2018

Zu einem ersten Treffen in ihren neuen Funktionen kam es zwischen der neuen oö. Landesvize Christine Haberlander und den kürzlich gewählten Scharnsteiner Vizebürgermeister Michael Hamminger.

weiter lesen ...

ORF-Friedenslicht für Oberösterreichische Landesregierung

17.12.2018

Licht soll als Zeichen der Begegnung und des Austausches stehen – LH Appell das Miteinander im Jahr 2019 wieder stärker in den Mittelpunkt zu rücken

weiter lesen ...
 
Der Weg des Weihnachtskarpfens -  - Agrar-Landesrat Max-Hiegelsberger mit Landesschulinspektor Johann Plakolm (rechts neben LR Hiegelsberger), Direktorin Barbara Mayr (rechts außen) samt Schülern und Lehrkräften des ABZ Salzkammergut - Foto: Land OÖ

Der Weg des Weihnachtskarpfens

17.12.2018

Vom neuen Berufsschulzweig Fischerei in Altmünster bis zur oberösterreichischen Fischküche

weiter lesen ...
 
Salzkammergut Wirtschaftsbund trifft sich am Wolfgangsee -  - Der Vorstand des Salzkammergut-Wirtschaftsbundes mit Obmann Martin Ettinger freute sich über den Besuch von LH-Stv. Christine Haberlander und Bürgermeister Franz Eisl.

Salzkammergut Wirtschaftsbund trifft sich am Wolfgangsee

17.12.2018

Vorstandssitzung in St. Wolfgang ganz im Zeichen des nächsten WB-Bezirkstages

weiter lesen ...
 
LR Hiegelsberger: Holz aus der Region heizt neues Einkaufszentrum V-Center in Vorchdorf ein -  - Foto: Land OÖ,

LR Hiegelsberger: Holz aus der Region heizt neues Einkaufszentrum V-Center in Vorchdorf ein

16.12.2018

Das im A+ Gebäudestandard errichtete V-Center in Vorchdorf setzt auch bei der Heizung auf Nachhaltigkeit und bezieht umweltfreundliche Nahwärme aus dem Biomasseheizwerk Vorchdorf

weiter lesen ...
 

Bad Ischler Salz gewinnt 2018 den „Marken-Oscar“

14.12.2018

Bad Ischler Salz ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken Österreichs. Das bestätigt die Verleihung des Superbrand-Awards 2018.

weiter lesen ...

Betriebsratswahl beim Salinen Bergbau SKG

14.12.2018

ARBEITERBETRIEBSRAT SALZKAMMERGUT BERGBAU SALINEN AUSTRIA AG
EINDRUCKS­VOLL WIEDERGEWÄHLT

weiter lesen ...
 
Christkind bei WKO / WIFI Gmunden -  - Bildrechte/Copyright: WKO Gmunden

Christkind bei WKO / WIFI Gmunden

14.12.2018

Schon vor Weihnachten kam das Christkind mit einer neuen Fassadenbespannung zur WKO Gmunden – dem Zentrum für Wirtschaft und Weiterbildung im Bezirk.

weiter lesen ...
 
AK-Präsident Kalliauer: „Es ist höchste Zeit für eine gerechte Schulfinanzierung!“ -  - AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer - Foto Arbeiterkammer OÖ

AK-Präsident Kalliauer: „Es ist höchste Zeit für eine gerechte Schulfinanzierung!“

14.12.2018

Ob ein Schulkind in Österreich im Unterricht gut mitkommt oder nicht, hängt maßgeblich vom Bildungsabschluss seiner Eltern ab

weiter lesen ...
 

LR Steinkellner: ÖV-Preissystem mit Hausverstand

14.12.2018

Luxemburg-Modell stellt keine Grundlage zur Finanzierung des ÖV-Ausbaus dar.

weiter lesen ...
 

Kalliauer an Haberlander: „Erarbeiten wir gemeinsam eine Strategie für bessere Arbeitsbedingungen in den Spitälern!“

13.12.2018

Die AK Oberösterreich lud diese Woche zu einem Krankenhausgipfel, um eine AK-Studie zur Personalsituation in den oberösterreichischen Spitälern vorzustellen.

weiter lesen ...

Ausgezeichnet!

11.12.2018

Das MONDI-HOLIDAY Seeblickhotel Grundlsee auf Platz Zwei bei der Prämierung der beliebtesten Seminarhotels Österreichs durch den Branchenführer »Tagen in Österreich«

weiter lesen ...
 
 
Werbung