Mittwoch, 14.04.2021
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

In den Schuhen der Olympiasieger

Zahlreiche Olympiasieger*innen und Weltmeister*innen vertrauten in den vergangenen Jahren auf die von Florian Aigner entwickelten Einlagen und Rennschuhe. Dieses Know-how fließt nun in die tägliche Arbeit des Orthopädie- und Maßschuhmachers ein. So erfolgreich, dass sein Frankenburger Unternehmen Orthopädie Schuhtechnik Aigner schon nach drei Jahren modernisiert und expandiert.

Am 7. April erfolgte der Spatenstich zum Neubau auf dem 4.000 m2 großen Grundstück, das Florian Aigner für die Expansion seines schnell wachsenden Unternehmens in Frankenburg gekauft hat. In der Gemeinde im Bezirk Vöcklabruck befindet sich schon seit der Gründung 2018 der Firmensitz von Orthopädie Schuhtechnik Aigner – das junge Unternehmen ist dort aber bisher nur eingemietet. Der 600 m2 große Neubau soll Anfang 2022 fertig sein und neben den Büros und der Werkstatt auch einen Schauraum erhalten.

Expansion wegen Wachstums
„Wir werden künftig einen ansprechenden, modernen Verkaufsraum haben, der auch Laufkunden ansprechen soll. Außerdem wollen wir auch für unsere Mitarbeiter einen angenehmen Arbeitsplatz mit modernster Ausstattung schaffen“, erklärt Geschäftsführer und Eigentümer Florian Aigner. Der Grund für den Neubau ist schnell erklärt: Das Unternehmen ist in den drei Jahren seines Bestehens rasch gewachsen. Der derzeitige Standort ist viel zu klein geworden, angefangen vom Lager bis hin zum Verkaufsraum. „Jeder freier Platz dient momentan als Lagerfläche, da uns eine große Auswahl ein wichtiges Anliegen ist, um für jeden Kunden etwas Passendes zu finden. Außerdem wollen wir mit der Zeit gehen, was für uns unter anderem bedeutet, auf erneuerbare Energie zu setzen, fachkundige, kompetente Beratung anzubieten und attraktive Arbeitsplätze zu schaffen. Neben dem Platzproblem ist also der zweite Grund für den Neubau das Thema Modernisierung“, ergänzt Aigner.

Fachkräfte und Lehrlinge gesucht
Der Betrieb beschäftigt bereits sechs Mitarbeiter*innen und bildet erfolgreich Lehrlinge aus. Der Fachkräftemangel ist auch für diese Branche ein brennendes Thema. „Wir haben auf alle Fälle geplant, neue Mitarbeiter einzustellen, doch in meiner Branche ist es sehr schwierig, Personal zu finden“, sagt Florian Aigner. „Derzeit sind wir personell total unterbelegt. Auch Lehrlinge zu finden ist immer sehr schwer.“ Der Jungunternehmer nutzte die Förderungen des Landes OÖ. Bei der Suche nach den passenden Förderungen sowie beim Antragstellen wurde er von den Expert*innen der oö. Standortagentur Business Upper Austria beraten.

Beeindruckender Lebenslauf
Warum das junge Unternehmen so rasch erfolgreich wurde, liegt wohl am Lebenslauf des Gründers: Nach der Lehre als Orthopädie-Schuhmacher legte Florian Aigner die Meisterprüfung sowie jene als Maßschuhmacher ab. Kurz darauf wechselte Aigner zur Fischer Sports GmbH, wo er für die Entwicklung der Rennschuhe verantwortlich war. Zahlreiche Olympiasieger*innen und Weltmeister*innen waren in den vergangenen Jahren mit den von ihm entwickelten Einlagen und Schuhen unterwegs. Das Know-how und die Erfahrungen, die Aigner während dieser Zeit in der Zusammenarbeit mit einigen der besten Athlet*innen der Welt sammeln konnte, fließen nun in seine tägliche Arbeit ein.

Alles nach MaĂź
In Aigners Fachgeschäft finden Kund*innen ausgewählte Marken von Schuhen und Schlapfen oder können sich ihren individuellen Maßschuh anfertigen lassen. Sämtliche orthopädischen Umbauten und Zurichtungen werden präzise und passgenau ausgeführt. Für Sportler bietet das Fachgeschäft auch eine Gang- und Laufanalyse für das optimale Einlagenanpassen im Laufschuh an.

fOTO1 -- Spatenstich Orthopaedie Aigner.JPG © Business Upper Austria

Bildtext:
V.l.: Bmst. Ing. Norbert Hartl, MSc. MBA – Schmid Baugruppe; Norbert Weber – Vizebürgermeister Frankenburg; Heinz Leprich – Bürgermeister Frankenburg; Florian Aigner - Eigentümer; Sandra Aigner - Eigentümerin; Belinda Meinhart – Architektin Schmid Baugruppe; Philipp Preundler – Bauleiter Schmid Baugruppe; Andreas Stallinger – Schmid Baugruppe; Christoph Tremmel – Schoblocher Bau Consulting

Diese News an Freunde schicken:
Business Upper Austria

Verweise:

www.ortho-aigner.at


Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

Land Oberösterreich und Kulturplattform OÖ KUPF initiieren Sonderförderprogramm EXTRA 2021 zum Thema „Neustart“ -  - Foto 1 von 1 - v. l. Mag.a Margot Nazzal; Leiterin der Kulturdirektion des Landes O?-, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, KUPF OOE Geschäftsführer Thomas Diesenreiter - Quelle: Land OOE/Max Mayrhofer

Land Oberösterreich und Kulturplattform OÖ KUPF initiieren Sonderförderprogramm EXTRA 2021 zum Thema „Neustart“

08.04.2021

Der genaue weitere Verlauf der Corona-Krise ist nicht planbar.

weiter lesen ...
 
AK fordert sofortige Ausweitung der Testkapazitäten für Auspendler aus Braunau und Anerkennung der Testzeit als Arbeitszeit -  - AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer © F. Stöllinger, Arbeiterkammer Oberösterreich

AK fordert sofortige Ausweitung der Testkapazitäten für Auspendler aus Braunau und Anerkennung der Testzeit als Arbeitszeit

06.04.2021

Seit Montag darf man aus dem Bezirk Braunau nur unter Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses, das nicht älter als 48 Stunden ist, ausreisen.

weiter lesen ...
 

Seminarinformation – WKO Gmunden
Gewährleistung – Produkthaftung – AGB - Impressum

06.04.2021

Am Dienstag, 20. April 2021, 16 - 18 Uhr in der WKO Gmunden, Miller-von-Aichholz-StraĂźe 50, 4810 Gmunden

weiter lesen ...

Firma wollte rund 150 Überstunden nicht auszahlen – AK erkämpfte für LKW-Fahrer 1.700 Euro

05.04.2021

4,5 Monate arbeitete ein LKW-Fahrer fĂĽr eine Pflasterbaufirma im Bezirk Gmunden.

weiter lesen ...
 

Arbeitsmarktdaten per Ende Mätz 2021 für den Bezirk Gmunden

02.04.2021

Es gibt im Bezirk Gmunden einen RĂĽckgang der Arbeitslosenquote um 1% gegenĂĽber dem Ende des Vormonats.

weiter lesen ...

Kulturhauptstadt Bad Ischl - Startschwierigkeiten oder doch Anfangsversagen?

LESERBRIEF

02.04.2021

Eines vorweg: es klang vielversprechend, das Salzkammergut und speziell Bad Ischl das ganze Jahr 2024 ins europäische Schaufenster stellen zu dürfen.

weiter lesen ...
 
Arbeiterkammer OÖ förderte mit ihrem AK-Zukunftsfonds die Anschaffung von Exoskeletten bei Miba Sinter -  - AK-Präsident Johann Kalliauer (Mitte) testet die Exoskelette, die den Beschäftigten bei Miba Sinter nun die Arbeit erleichtern. Mit am Bild Miba-Betriebsrätin Elfriede Schober (links) und Kollege Christian Hummer (rechts). - _AKOOE Erwin Wimmer

Arbeiterkammer OÖ förderte mit ihrem AK-Zukunftsfonds die Anschaffung von Exoskeletten bei Miba Sinter

01.04.2021

Exoskelette erleichtern den Beschäftigten des Unternehmens Miba Sinter Austria in Vorchdorf ab sofort die tägliche Arbeit.

weiter lesen ...
 
Silberne Wirtschaftsmedaille der WKOĂ– fĂĽr Mag. Franz Reidlbacher -  - Bildrechte/Copyright: Wolf Systembau GmbH

Silberne Wirtschaftsmedaille der WKOĂ– fĂĽr Mag. Franz Reidlbacher

01.04.2021

Am 30.03.2021 wurde Mag. Franz Reidlbacher die Silberne Wirtschaftsmedaille der WKOĂ– durch Martin Ettinger (Obmann WKO Gmunden) ĂĽberreicht.

weiter lesen ...
 
FSG Wimmer zu FFP2-Maskenpflicht: Bezahlte Freistellung von Schwangeren gefordert -  - Bundesvorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG), Rainer Wimmer aus Hallstatt.

FSG Wimmer zu FFP2-Maskenpflicht: Bezahlte Freistellung von Schwangeren gefordert

30.03.2021

Frauenministerin Raab muss Druck machen – Gesundheit muss über Profitinteressen stehen

weiter lesen ...
 

Startpaket Wohnen geht ins vierte Jahr – Arbeiterkammer Oberösterreich unterstützte bisher rund 400 junge Mitglieder

29.03.2021

Zu einem echten Hit hat sich das Startpaket Wohnen in den letzten drei Jahren entwickelt.

weiter lesen ...

Landesrat Achleitner: Stern & Hafferl Bau setzt mit neuem Büro- und Verwaltungsgebäude wichtigen wirtschaftlichen Impuls für gesamte Region

27.03.2021

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner bei Spatenstich in Gmunden: „Gerade in der aktuellen Situation ist diese Investition auch ein positives Signal für den Standort OÖ

weiter lesen ...
 
LH-Stv. Mag.a Christine Haberlander:
Oberösterreich setzt 6-Wochen-Impfintervall um – rund 67.000 zusätzliche Menschen erhalten dadurch in den kommenden Wochen rascher Grundimmunisieru -  - Christine Haberlander_ Fotocredit Volker WeihboldLand OOE

LH-Stv. Mag.a Christine Haberlander:
Oberösterreich setzt 6-Wochen-Impfintervall um – rund 67.000 zusätzliche Menschen erhalten dadurch in den kommenden Wochen rascher Grundimmunisieru

27.03.2021

Impfplan des Landes wird aufgrund von neuen Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums zu einem längeren Impfintervall angepasst

weiter lesen ...
 
Seminarinformation – WKO Gmunden
Krankenstand – Was Sie als Arbeitgeber wissen sollten! -  - bzst_gmunden_oo4

Seminarinformation – WKO Gmunden
Krankenstand – Was Sie als Arbeitgeber wissen sollten!

27.03.2021

Am Dienstag, 13. April 2021, 16 - 18 Uhr in der WKO Gmunden, Miller-von-Aichholz-StraĂźe 50, 4810 Gmunden

weiter lesen ...
 
Online-JugendNetzwerkDialog -  - Online-JugendNetzwerkDialog

Online-JugendNetzwerkDialog

26.03.2021

„Null Bock Phase – Motivationslosigkeit und Widerstand bei Jugendlichen“
am Donnerstag, 22. April 2021 von 13.00 bis 14.45 Uhr möchten wir mit Ihnen gemeinsam diesen Fragen nachgehen und über Lösungsansätze diskutieren.

weiter lesen ...
 

LR Steinkellner: Die ZĂĽndkerzen fĂĽr die Automobilindustrie werden ausgepustet

26.03.2021

Die Forderung den Verkauf von benzin- und dieselbetriebenen Autos komplett zu verbieten ist nicht nur demokratiepolitisch, sondern auch ökonomischer Irrsinn

weiter lesen ...

Lehrverhältnis nach zahlreichen unbezahlten Überstunden beendet – AK erkämpfte Nachzahlung für junge Frau

25.03.2021

Ihr Traum, Berufsfotografin zu werden, schien für ein 19-jähriges Mädchen aus dem Bezirk Linz-Land zum Greifen nahe, nachdem sie einen Lehrplatz in einem Linzer Fotostudio gefunden hatte.

weiter lesen ...
 
 
Werbung