Samstag, 23.10.2021
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

Metaller-KV: Angebot der Arbeitgeber respektlos, Gewerkschaften erhöhen Druck

Wien (OTS) - Die zweite Verhandlungsrunde der Gewerkschaften PRO-GE und GPA mit dem Fachverband Metalltechnische Industrie (FMTI) für den Kollektivvertrag der Metallindustrie wurde am 11. Oktober ohne Einigung unterbrochen. Die BetriebsrätInnen zeigten sich nach der insgesamt vier Stunden dauernden Verhandlung enttäuscht und wütend über die Verzögerungstaktik der Arbeitgeber und deren provokant niedriges Angebot für Lohn- und Gehaltserhöhungen.

Der FMTI ist lediglich bereit, eine KV- und Ist-Erhöhung zwischen 1,9 und 2,2 Prozent und eine völlig ungenügende Anhebung der Zulage für die zweite Schicht zu machen. Im Gegenzug fordern die Arbeitgeber massive Arbeitszeitverschlechterungen. So soll unter anderem Sonntagsarbeit in Zukunft das ganze Jahr über möglich sein, die 60-Stunden-Woche soll zum Regelfall werden. Damit wären Überstundenzuschläge de facto abgeschafft.

„Die Gegenforderungen sind eine bodenlose Frechheit. Damit sollen die Beschäftigten Tag und Nacht ausgepresst werden. Das Angebot für Lohn- und Gehaltserhöhungen ist angesichts der rasanten Konjunkturerholung, der hohen Inflation und der steigenden Produktivität eine Respektlosigkeit“, sagen die beiden sichtlich verärgerten Chefverhandler Rainer Wimmer (PRO-GE) und Karl Dürtscher (GPA).

Die Gewerkschaften werden nun zwischen 15. und 20. Oktober alle BetriebsrätInnen der gesamten Metallindustrie österreichweit informieren und die weitere Vorgangsweise beraten und beschließen. Sollte es beim nächsten Verhandlungstermin am 21. Oktober keine Einigung geben, werden gemeinsam die nächsten Maßnahmen gesetzt. „Wir fordern die Arbeitgeber auf, ein faires Angebot zu legen, das den hervorragenden wirtschaftlichen Gegebenheiten entspricht, ansonsten drohen Kampfmaßnahmen“, sagen Wimmer und Dürtscher.

Die Gewerkschaften bleiben bei ihrer Forderung nach 4,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Wenn notwendig, werde man nach der nächsten Runde auch direkt in den Betrieben die Beschäftigten informieren und notwendige Beschlüsse für Kampfmaßnahmen herbeiführen. „Die Unterstützung der ArbeitnehmerInnen für die Forderungen ist hoch. Genauso hoch ist die Kampfbereitschaft“, so Wimmer und Dürtscher.

Die BetriebsrätInnen-Konferenzen nach Bundesländern im Überblick:

Burgenland: 15. Oktober, Dörfl

Kärnten: 20. Oktober, Klagenfurt

Niederösterreich und Wien: 19. Oktober, Vösendorf

Oberösterreich: 20. Oktober, Leonding

Salzburg: 18. Oktober, Salzburg

Steiermark 18. Oktober, Graz

Tirol: 19. Oktober, Innsbruck

Vorarlberg: 18. Oktober, Hohenems

Die Forderungsschwerpunkte der Gewerkschaften bei den Kollektivvertragsverhandlungen 2021 sind die Erhöhung der Löhne und Gehälter um 4,5 Prozent und eine Anhebung der Zulagen für die 2. und 3. Schicht bzw. für die Nachtarbeit. Diese sollen künftig verdreifacht (auf 1,50 Euro pro Stunde) bzw. verdoppelt (auf 5 Euro pro Stunde) werden. Weiters fordern die Arbeitnehmervertreter einen selbstbestimmten Verbrauch von Gleitzeitguthaben in ganzen Tagen und eine Erhöhung der Lehrlingseinkommen auf 1.000 Euro (1. Lehrjahr), 1.300 Euro (2.), 1.600 Euro (3.) und 2.000 Euro (4. Lehrjahr).
Diese News an Freunde schicken:
PRO-GE

 


Weitere Artikel

AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer legt mit der AK-Vollversammlung im November sein Amt zurück -  - AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer - Copyright: AK OOE/Wolfgang Spitzbart

AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer legt mit der AK-Vollversammlung im November sein Amt zurück

11.10.2021

Nach 18 Jahren an der Spitze der Arbeiterkammer Oberösterreich hat Präsident Dr. Johann Kalliauer heute seinen Rückzug bekanntgegeben

weiter lesen ...
 
Spitz zieht erstes Resümee zu neuem Hochregallager - Weichen für effizientere Produktion und Wachstum gestellt - Spitz Hochregallager © Himmelbauer

Spitz zieht erstes Resümee zu neuem Hochregallager

Weichen für effizientere Produktion und Wachstum gestellt

11.10.2021

Attnang-Puchheim – 14.000 zusätzliche Stellplätze auf 13 Ebenen mit State of the Art Software

weiter lesen ...
 

Der AK-Literaturpreis 2021 geht an Mercedes Spannagel, den Publikumspreis erhält Elias Hirschl

11.10.2021

Mit ihrem Text „Alle Fische fliegen hoch“ hat die in Wien Maschinenbau studierende Autorin Mercedes Spannagel die Jury überzeugt.

weiter lesen ...

LR Steinkellner: Ereignisreiche Schwerpunktkontrolle im Bezirk Vöcklabruck

10.10.2021

Polizei schnappte zahlreiche Roadrunner, Alko- und Suchtgiftlenkern

weiter lesen ...
 

FSG-Wimmer: Türkis-Grün versagt völlig bei Steuerreform

08.10.2021

Regierung beschenkt große Unternehmen und Bauern, ArbeitnehmerInnen werden ausgetrickst

weiter lesen ...

Entwicklungsprogramm der WKO kommt enorm gut an

08.10.2021

Unternehmer wagen „next Step“
und sind gerüstet für die Zukunft

weiter lesen ...
 
AK-Kalliauer: „Regierung hat Corona-Auswirkungen in der Bildung völlig unterschätzt. Wir brauchen eine nachhaltige Strategie“ -  -

AK-Kalliauer: „Regierung hat Corona-Auswirkungen in der Bildung völlig unterschätzt. Wir brauchen eine nachhaltige Strategie“

08.10.2021

Die Bundesregierung hat die Auswirkungen von Corona im Bildungssystem völlig unterschätzt und vielfach zu spät reagiert.

weiter lesen ...
 
Top-Industriepartner aus Oberösterreich zeigt Flagge in Köln -  - Walter Scherb, Geschäftsführer Spitz © Robert Maybach

Top-Industriepartner aus Oberösterreich zeigt Flagge in Köln

08.10.2021

Spitz präsentiert Private Label-Kompetenz auf der ANUGA 2021

weiter lesen ...
 
Veranstaltungs information – WKO Gmunden -  - Wirtschaftskammer Oberösterreich 
Bezirksstelle Gmunden

Veranstaltungs information – WKO Gmunden

08.10.2021

Regionale Auftragsvergabe & standortooe.at

weiter lesen ...
 

Bürgermeister/innen-Stichwahlen: Ergebnisse zur Engeren Wahl am 10. Oktober auf der Landeshomepage

07.10.2021

Am Sonntag, 10. Oktober 2021, finden in mehreren Städten und Gemeinden Oberösterreichs Engere Wahlen zwischen den Kandidatinnen/Kandidaten für das Amt der Bürgermeisterin bzw. des Bürgermeisters statt.

weiter lesen ...

AK-Präsident Kalliauer: „Von Seiten des Landes wird kaum Wert auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen gelegt“

07.10.2021

Anlässlich des morgigen Welttages für menschenwürdige Arbeit fordert die Arbeiterkammer OÖ ein klares Bekenntnis zu einer hoch qualifizierten und professionellen Pflege – in allen Bereichen.

weiter lesen ...
 
FSG Wimmer zu Rekord-Inflation: Menschen nachhaltig entlasten -  -

FSG Wimmer zu Rekord-Inflation: Menschen nachhaltig entlasten

06.10.2021

Steuerreform darf keine Mogelpackung sein

weiter lesen ...
 
AK-Kritik an der Steuerreform: Unternehmen bekommen
großzügige Steuergeschenke, Arbeitnehmer kommen viel zu kurz -  -

AK-Kritik an der Steuerreform: Unternehmen bekommen
großzügige Steuergeschenke, Arbeitnehmer kommen viel zu kurz

06.10.2021

Was die Regierung als „größte Steuerreform“ verkaufen will, ist ein milliardenschweres Steuergeschenk an Großkonzerne.

weiter lesen ...
 
Energie AG und Energy Globe präsentieren die besten österreichischen Umweltprojekte -  - Wolfgang Neumann (Energy Globe), Generaldirektor Werner Steinecker 
© Energie AG

Energie AG und Energy Globe präsentieren die besten österreichischen Umweltprojekte

05.10.2021

Der sorgsame Umgang mit der Umwelt und den vorhandenen Ressourcen sowie das Bekenntnis zum ökologischen, nachhaltigen und effizienten Wirtschaften gehören zu den Leitlinien der Energie AG Oberösterreich.

weiter lesen ...
 

Köstinger: Landessieger für Auszeichnung Zivildiener des Jahres 2020 stehen fest

05.10.2021

Mehr als 100 Nominierungen eingegangen - Bundessieger wird am 4. Oktober aus dem Kreis der Landessieger gekürt

weiter lesen ...

Auszeichnung für Klimaschutz

05.10.2021

Österreichisches Umweltzeichen für 16 Schulen in Oberösterreich

weiter lesen ...
 
 
Werbung