Dienstag, 15.10.2019
 

Gefahr auf den Eisflächen - Tipps der Wasserrettung

Durch die tiefen Temperaturen haben sich auf vielen Seen Eisschichten gebildet und locken damit zum Eislaufen und Eisstocksport. Doch ab wann ist es sicher und warum sind manche Flächen zum Eislaufen gesperrt?

Erst ab fünf bis zehn Zentimetern ist eine Eisschicht stark genug um einzelne Personen zu tragen. Je mehr Menschen sich gleichzeitig auf dem Eis bewegen, desto dicker muss das Eis sein um der Belastung standhalten zu können. Doch die Dicke der Eisschicht kann innerhalb weniger Meter sehr unterschiedlich sein.

Dünneres Eis entsteht vor allem bei Zuläufen, unterirdischen Quellen und durch Gegenstände die durch die Eisdecke ragen, wie zB. Pflanzen, Bootsstege oder Brückenpfeiler. Eine dünnere Eisdecke ist zwar meistens auffallend dunkler, aber bereits eine feine Schneeschicht verhindert, dass die gefährliche Stelle erkannt wird. Aus diesem Grund sollten schneebedeckte Eisflächen nur mit besonderer Vorsicht betreten werden.

Gehen Sie auch nicht alleine bzw. unbeobachtet auf eine Eisfläche um im Ernstfall Hilfe zu erhalten. Besonders leichtsinnig ist es, bei nur teilweise gefrorenen Seen nahe an die Eiskante ranzugehen.

Bei lautem Knacksen und Bruchgeräuschen sollte die Eisfläche rasch, aber ohne zu laufen, wieder verlassen werden, am besten aus der Richtung aus der man gekommen ist, denn hier hat das Eis bisher gehalten.

Auch wenn bereits andere WintersportlerInnen auf dem Eis unterwegs sind, ist das keine Garantie, dass diese Personen sicher und vernünftig handeln.

Auch wenn die Temperaturen über längere Zeit tief unter dem Gefrierpunkt liegen, gibt es keine generellen Regeln, ab wann das Betreten von Eisflächen sicher ist, da die Eisdicke bereits innerhalb weniger Meter stark unterschiedlich sein kann.

Die Österreichische Wasserrettung rät daher unbedingt lokalen Gefahren- und Verbotshinweisen zu folgen! Geprüfte und damit sichere Eisflächen sind als solche gekennzeichnet.

Damit möglichst wenig passiert, wenn was passiert, finden Sie hier Regeln für die Selbst- und Fremdrettung bei Eiseinbrüchen.
Diese News an Freunde schicken:
Martin Eberl
Österreichische Wasserrettung
Landesverband Oberösterreich

Verweise:

Regeln für die Selbst- und Fremdrettung bei Eiseinbrüchen.


Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

Ampfelwang Herbstfest -  -

Ampfelwang Herbstfest

Fotos Hans Feitzinger

weiter lesen ...
 
Ebensee am Traunsee bereitete Verena Preiner einen großen Empfang -  - Verena Preiner, Bgm. Markus Siller, Mag. Dr. Ortner-Kirchmann

Ebensee am Traunsee bereitete Verena Preiner einen großen Empfang

Fotos - Klein Helmut

weiter lesen ...
 

NATURMUSEUM SALZKAMMERGUT - EXOTIK PUR

Vom Riesenkäfer zum Paradiesvogel

Sie werden staunen, welche Reichhaltigkeit an Besonderheiten wir Ihnen in unserer Sonderschau näherbringen werden.

weiter lesen ...

Notrufausfall - Entwarnung

Das Bundesministerium für Inneres meldet:
Die flächendeckenden Ausfälle bei der Telekom sowie beim Notruf aller Einsatzorganisationen wurden behoben und eine diesbezügliche KATWARN-Entwarnung bereits ausgesendet.

 

Rotes Kreuz Bad Goisern bittet um Spenden!

Aufgrund der Datenschutzverordnung werden die Briefe nicht mehr persoenlich adressiert.

weiter lesen ...

2. Lauf zur DachsteinWest-Rallye 2019:

28.01.2019

Barbara Schmiderer und Gerald Freismuth siegten!

weiter lesen ...
 
Kulinarische Köstlichkeiten im Winter -  - Heimatleuchten - So schmeckt der Winter 
Franz Rauter und Josef Rainer 
Fotorechte: © Servus TV

Kulinarische Köstlichkeiten im Winter

28.01.2019

Heimatleuchten: So schmeckt der Winter, am Fr., 01.02., ab 20:15 Uhr

weiter lesen ...
 
Neues Verkehrskonzept in Hallstatt - Informationsabend im KKH 24.01.2019
 - Foto Franz Frühauf

Neues Verkehrskonzept in Hallstatt

Informationsabend im KKH 24.01.2019

27.01.2019

Das enorm wichtige Verkehrskonzept geht nun in die nächste „politische“ Runde und Bgm. Alexander Scheutz verspricht der Bevölkerung, dass sie auch künftig eingebunden bzw. informiert wird.

weiter lesen ...
 
„Bahnhofviertel“ beim 26. Obertrauner Eisschützencup erfolgreich! -  - - Die Siegermoarschaft Bahnhofviertel um Moar Horst Höll mit Sportreferent Gerhard Zauner, Bürgermeister Egon Höll und GR. Stefanie Puchinger!

„Bahnhofviertel“ beim 26. Obertrauner Eisschützencup erfolgreich!

26.01.2019

weiter lesen ...
 

Diamantene Hochzeit in Bad Goisern

26.01.2019

weiter lesen ...

Hell’s Kitchen – der letzte Gang wird serviert

26.01.2019

Der Maturaball der Tourismusschulen war wieder einer der Höhepunkte des Ischler Faschings!

weiter lesen ...
 
Bergrettung Obertraun brachte das Notarztteam in die Gjaidalm. -  -

Bergrettung Obertraun brachte das Notarztteam in die Gjaidalm.

26.01.2019

Eine junge Frau hatte Kreislauf- u. Atemproblemen.

weiter lesen ...
 
Fahrzeug in Bad Goisern mit Kran geborgen -  -

Fahrzeug in Bad Goisern mit Kran geborgen

26.01.2019

Zu einer nächtlichen Fahrzeugbergung musste die FF Bad Goisern am 26. Jänner 2019 ausrücken.

weiter lesen ...
 
In Bad Ischl lernen – und weltweit arbeiten -  -

In Bad Ischl lernen – und weltweit arbeiten

26.01.2019

Die Tourismusschulen demonstrierten am Tag der offenen Tür die vielseitigen Jobchancen in einer weltweit boomenden Branche

weiter lesen ...
 

Virtual Reality Room im Dachsteinkönig in Gosau

26.01.2019

Das Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig****s im Salzkammergut
eröffnet als erstes Hotel in Österreich einen Virtual Reality Room

weiter lesen ...

Mediation zwischen Stadt, Bauträgerin und Bewohnern des Cumberlandparks

24.01.2019

Anstatt des Spielplatzes werden gemeinsam Generationenflächen entwickelt

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Dienstag

trüb
Temperatur: 14 ºC
Wind: 2.1km/h aus OSO
Luftfeuchtigkeit: 100%

im Tagesverlauf

klarer Himmel
Tageswerte: 11 bis 18 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 11.11.2019
Neumond: 28.10.2019
Sonnenaufg.: 07:11
Sonnenunterg.: 18:09
 

Mi

mäßiger Regen
7 bis 15 ºC

Do

bedeckt
6 bis 16 ºC

Fr

bedeckt
8 bis 16 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap


Text



Text