Mittwoch, 26.02.2020
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

Mitarbeiter so wichtig wie der Gast

im Gosauer Familux Resort



Vorbild fĂĽr eine neue Entlohnungskultur in der Hotellerie
Gosau/Dachstein Salzkammergut, am 22. Jänner 2020 - Am 1. Jänner des Jahres wurden im Gosauer Familux Resort die Segel für alle Mitarbeiter neu gesetzt: Mit Dachsteinkönig NewPay hat das 4* Superior Familienhotel einen Neustart in der Mitarbeiterentlohnung unternommen. Das selbst entwickelte Gehaltssystem steht für Transparenz, Gleichberechtigung und Kontinuität. Hoteldirektor Mario Pabst will Mitarbeiter motivieren, ihren Lebensmittelpunkt in der Region anzusiedeln und räumt dafür mit veralteten Branchenpraktiken auf.

Die Bausteine des neuen Dachsteinkönig NewPay Bezahlmodells präsentieren sich innovativ und wohldurchdacht: Jeder Mitarbeiter im Dachsteinkönig Familux-Resort erhält ab sofort in seiner Lohngruppe dasselbe Grundgehalt, welches durchgängig über dem Kollektiv liegt. Für jene, die ihre eigene Wohnung unterhalten gibt es einen Zuschlag von 200 Euro, weitere 100 Euro kommen als Treueprämie alle zwei Jahre dazu. Es gilt ein und dasselbe Prinzip, ausnahmslos vom Tellerwäscher bis zum Manager, klar und transparent nach skandinavischem Vorbild.

Wohnen in der Region belohnen
Zudem unterstützt das Hotel Mitarbeiter bei der Wohnungssuche, übernimmt bei Bedarf die Kaution, stellt einen Übersiedelungstransport sowie einen Haustechniker zur Verfügung. Durch diese Form der Entlohnung soll der Mitarbeiteranteil, der sich im Dachstein Salzkammergut fix niederlässt, deutlich gesteigert werden. Hoteldirektor Mario Pabst stellt in Aussicht, dass bis Ende 2021 zwei Drittel seiner Leute in der Nähe wohnen, leben und damit die Welterberegion dauerhaft stärken.

Mitarbe
iter so wichtig wie der Gast
Mario Pabst hat selbst von der Pieke auf in der Küche und im Service gelernt und weiß: Die gängige Praxis in der Branche führte oft zu Neid und Missgunst. Wir bezahlen mit dem NewPay Modell alle gleichberechtigt, unter Berücksichtigung ihrer Lebensumstände und des betrieblichen Erfolgs.
Als gehobenes Hotel für luxuriösen Familienurlaub hatte das Dachsteinkönig Familux-Resort bei der Konzeptentwicklung u.a. den Wert kompetenter, langjähriger Mitarbeiter und die anhaltende Diskussion über fehlende Fachkräfte im Blick. Wir wollen Vorbild für eine neue Entlohnungskultur sein. Wertschöpfung entsteht durch Wertschätzung, da muss man Mitarbeiter genauso wichtig nehmen wie den Gast, kommentiert Geschäftsführer Florian Mayer.
Erst investieren, dann ernten
Dank ganzjähriger Auslastung, jährlich wachsender Umsätze und einer Warteliste für freiwerdende Stellen kann sich der Dachsteinkönig das mutige Innovationsprojekt leisten. Rund eine halbe Million Euro wird es kosten, bevor ab dem 3. Jahr der Erfolg geerntet werden kann. Befürchtungen, dass Mitarbeiter den Schritt missbilligen, oder nicht mittragen könnten, haben sich bislang nicht bewahrheitet: Gemeinsam mit unserer Director of Talents and Culture, Anita Pabst, habe ich mehrere Monate an dem NewPay Konzept gefeilt, Befragungen gemacht, die MitarbeiterInnen offen informiert. Alle haben positiv reagiert und einige Ehemalige wollen jetzt sogar zurückkommen, freut sich Pabst über erste Erfolge.
Diese News an Freunde schicken:
Aussendung: Double-M Madeleine Mitrovic

ff

 


Weitere Artikel

Wahlkreiswoche mit Klubobfra Helena Kirchmayr im Bezirk Gmunden -  -

Wahlkreiswoche mit Klubobfra Helena Kirchmayr im Bezirk Gmunden

20.01.2020

Im Zuge der Wahlkreiswoche der OÖ Volkspartei besuchte ÖVP Klubobfrau Mag. Helena Kirchmayr in Begleitung von NAbg. Bettina Zopf am 15. Jänner drei wichtige Institutionen des Bezirkes Gmunden, die einen maßgeblichen Anteil zur Qualität unseres Standortes beitragen.

weiter lesen ...
 
Souvenirs, Souvenirs - mit Conny & die Sonntagsfahrer - Sonntag 19.1.2020 in Bad Ischl
Kongress & Theaterhaus, 16 h
 - Conny & die Sonntagsfahrer

Souvenirs, Souvenirs - mit Conny & die Sonntagsfahrer

Sonntag 19.1.2020 in Bad Ischl
Kongress & Theaterhaus, 16 h

18.01.2020

Karten bei: Kulturplattform Bad Ischl, Trinkhalle, Auböckplatz 5,A - 4820 Bad Ischl, Tel: 06132 27757-15

Nach dem sehr erfolgreichen Debütprogramm „Komm ein bisschen mit…“ geht die Geschichte mit dem neuen Stück „Souvenirs, Souvenirs“ nun weiter.
In einer wundervollen Musikrevue voller Nostalgie geht es zurück in die Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Petticoat, Nierentisch, Reiselust, im Fernsehen alles nur schwarz-weiß und im Radio nur deutsche Schlager! CONNY UND DIE SONNTAGSFAHRER entführen Sie mit dem Musiktheater „Souvenirs, Souvenirs“ auf amüsante, unterhaltsame und kurzweilige Art und Weise zurück in diese Zeit. Erleben Sie die großen Schlager von Peter Alexander, Caterina Valente, Conny Froboess, Bill Ramsey und vielen anderen, eingebunden in eine
wunderbare neue Geschichte.

weiter lesen ...
 

Thumbs Up fĂĽr KET!

Kinder erleben Technik

18.01.2020

„Hier wird der Zugang zu Technik und Digitalisierung auf spielerische Art vermittelt und das Interesse geweckt“, ist Ettinger von dem Projekt überzeugt.

weiter lesen ...

WKO Gmunden -- Die Lieferantenerklärung

17.01.2020

Am Dienstag, 28. Jänner 2020, 13 bis 15 Uhr in der WKO Gmunden, Miller-von-Aichholz-Straße 50, 4810 Gmunden

weiter lesen ...
 

Reise-Café des Roten Kreuzes informiert über den Reisekatalog 2020

14.01.2020

GMUNDEN – BAD ISCHL Urlaub machen trotz gesundheitlicher Einschränkungen mit Sicherheitsnetz im Gepäck – dieses Service bietet das OÖ. Rote Kreuz seit mehr als 20 Jahren an.

weiter lesen ...

Gmunden forciert die Reparatur-Kultur BastlerInnen, bitte assistiert im Repair Café!

14.01.2020

Der Gmundner Klimapakt soll mit Leben gefĂĽllt werden. Ein Teil davon soll im beginnenden Jahrzehnt eine neue Reparatur-Kultur sein - als konkreter Schritt gegen den Wegwerfwahnsinn.

weiter lesen ...
 
Sicher auf der Skipiste mit dem OĂ–. Roten kreuz -  - In der vergangenen Saison verletzten sich etwa 3.600 Ski- und Snowboardfahrer auf den Pisten in O?- so schwer, dass sie ins Spital mussten. 
Credit: pixabay/HansMartinPaul

Sicher auf der Skipiste mit dem OĂ–. Roten kreuz

14.01.2020

Weiße Pisten, Pulverschnee, schneidige Abfahrten und die frische, kalte Winterluft. Mit Skiern oder am Snowboard bei Traumwetter den Hang runter zu carven, ist ein Traum. Aber: Für rund 3.600 Oberösterreicher endet der Ski-Spaß im Winter jährlich im Spital.

weiter lesen ...
 
Vatikanische Bibliothek -  -

Vatikanische Bibliothek

14.01.2020

Vortrag von Drin Univ.-Doz. Christine Maria Grafinger Do., 23.01.20 um 19:30 Uhr Pfarrheim Gmunden (Eingang Pfarrhofgasse)

weiter lesen ...
 
Mädchen erleben Technik und Burschen entdecken Sozialberufe -  -

Mädchen erleben Technik und Burschen entdecken Sozialberufe

13.01.2020

Aktuell besuchen die neuen Mittelschulen des Bezirks das AMS Gmunden im Rahmen der Technik-Rallye für Mädchen und Boy’s Days für soziale Berufe.

weiter lesen ...
 

Ersten FMD-Lehrgang im Bezirk Gmunden absolviert

12.01.2020

Mit dem Bezirksfeuerwehrtag 2019 wurde der Feuerwehrmedizinische Dienst (FMD) im Bezirk Gmunden auf neue Beine gestellt.

weiter lesen ...

Glöckler Turnverein 1861 Gmunden

10.01.2020

Fotos Hans Feitzinger

weiter lesen ...
 
Neu im K-Hof: Porträts im Biedermeier-Lifestyle -  - Fotos: K-Hof Kammerhofmuseum Gmunden

Neu im K-Hof: Porträts im Biedermeier-Lifestyle

08.01.2020

Gottlob verzichteten andere Interessierte auf ein Wettbieten.

weiter lesen ...
 
Einbrecher auf frischer Tat festgenommen -  -

Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

08.01.2020

Am 7. Jänner 2020 gegen 22 Uhr brach ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden in das Werksareal einer Firma in Gmunden ein.

weiter lesen ...
 
Das ist Landjugend – das sind wir!
 -  -

Das ist Landjugend – das sind wir!

08.01.2020

Ein neuer Landesvorstand, das beste Projekt und die aktivste Ortsgruppe wurden bei der jährlichen Landesversammlung am 04. Jänner 2020 in der Messehalle Ried im Innkreis gewählt, prämiert und geehrt.

weiter lesen ...
 

Dreikönigsreiter aus Neukirchen

Ein schöner Brauch im Salzkammergut

07.01.2020

weiter lesen ...

Wintersportler stĂĽrm(t)en die Skigebiete im Salzkammergut

03.01.2020

Ă–3-Pistenbully am Sonntag, 5.1.2019

weiter lesen ...
 
 
Werbung


swissfinanz.info
Text
Die Entwicklung der Salzwirtschaft des Salzkammergutes, eingebettet in den politischen und sozialen Rahmen.
Die Maut zu Gmunden ist eine regional- geschichtliche Längsschnittstudie, die vom prähistorischen Salzabbau bis in hin zu Ausblicken in das 20. Jahrhundert reicht. 611 hochinteressante Seiten.