Dienstag, 15.10.2019

Individual Weltcup im Skibergsteigen: Doppelsieg für Italien

Seit Freitag, 18.01.2019, versammelten sich über 400 Athleten aus 17 Nationen beim Weltcup im Skibergsteigen in Bischofshofen bei der Hochkönig Erztrophy. Heute stand die Königsdisziplin, das Individual Rennen am Programm. Ein Highlight und gleichzeitig eine Herausforderung für jeden Skibergsteiger, welches neben Kondition eine hohe alpinistische und skitechnische Fertigkeit erfordert. Aufgrund der vorherrschenden Schneesituation wurde die Strecke aus Sicherheitsgründen weiter nach unten verschoben. Gestartet wurde im Sprungstadion von Bischofshofen, hinauf Richtung Hochkeil, entlang am Fuße des Hochkönigs und wieder retour. Auf Grund der deutlich verkürzten Strecke galt es zwei Runden zu absolvieren, um einen Gesamtanstieg von 1.545 Höhenmeter und eine Strecke von 16,5 Kilometer (Klasse Senior Herren) zu ermöglichen. Es handelte sich hier um eine der bereits vorbereiteten Strecken, die eine optimale und risikofreie Ausweichroute darstellte und einem Weltcup Rennen absolut würdig war.

Italiener geben den Ton im Skibergsteigen an
Die beiden Italiener Michele Boscacci und Robert Antonioli sowie der Schweizer Werner Marti und der Deutsche Anton Palzer lieferten sich von Anfang an ein hitziges Duell, immer wieder mit Führungs- und Rangwechsel. Dicht dahinter konnten der Salzburger Jakob Herrmann und der Steirer Armin Höfl ihre Leistung konstant halten und waren während des gesamten Rennverlaufs immer unter den Top 10 Athleten. Boscacci überquerte schließlich als Erster die Ziellinie mit einer Gesamtzeit von 01:26:14. Knapp eine halbe Minute dahinter kamen Antonioli (01:26:38) und Marti (01:26:45) ins Ziel.

Sensationelle Leistung der beiden Österreicher Jakob Herrmann und Armin Höfl
Die Österreicher Jakob Herrmann auf Platz 8 (01:28:12) und Armin Höfl auf Platz 9 (01:28:22) zeigten heute eine unglaublich starke Leistung und bewiesen, dass sich Österreich zu den Top-Nationen im Skibergsteigen entwickelt hat.

Jakob Herrmann (Salzburg), Platz 8:
„Ich habe mich heute super gefühlt, mich aber bewusst zu Beginn des Rennens etwas zurückgehalten. Das Tempo war von Anfang an extrem hoch. Meine Stärke ist es, hinten raus richtig Gas zu geben. Das habe ich gewusst und perfekt ausgenutzt. Kurzzeitig habe ich mich mit Anton Palzer um den 6. Platz gematcht, bin aber durch einen Fehler im Wechsel auf den 8. Platz zurückgerutscht. Insgesamt bin ich aber super zufrieden, dass ich unter die Top 10 gelaufen bin und freue mich auf den nächsten Weltcup.“

Armin Höfl (Steiermark), Platz 9:
„Ich freue mich extrem, dass ich nach meiner super Platzierung bei der Mountain Attack heute abermals meine Leistung bestätigen konnte. Es war ein unglaublich spannendes Duell zwischen Herrmann, Gachet, Palzer und mir. Wir sind zu viert in die letzte Abfahrtszone gegangen, das war Gänsehaut pur. “

Knappes Duell bei den Damen – Sieg für die Französin Axelle Gachet Mollaret
Auch bei den Damen ging es heiß her und es wurde um jeden Platz hart gefightet. Der Sieg ging an die Französin Axelle Mollaret in einer Zeit von 01:14:30. Nur wenige Sekunden dahinter folgten die Spanierin Claudia Galicia Cotrina (01:14:37) und die Schweizerin Marianne Fatton (01:14:37).

Drei Tage Skibergsteigen auf höchstem Niveau vor Heimpublikum in Bischofshofen
Rückblickend auf die drei Renntage war die Hochkönig Erztrophy als Weltcup-Austragungsort eine perfekte Veranstaltung. Sowohl die zahlreichen internationalen Athleten, als auch das gesamte Team des internationalen Verbands ISMF und die Zuschauer waren von der spektakulären Kulisse rund um die Paul-Außerleitner-Schanze begeistert. Es konnte ein wichtiger Meilenstein in der nationalen und internationalen Skibergsteiger-Rennszene gesetzt werden, was einen großen Schritt vorwärts für diese aufstrebende Sportart in Österreich bedeutet. Auch im nächsten Jahr wird voraussichtlich ein Weltcup-Rennen im deutschsprachigen Rennen stattfinden. Im benachbarten Berchtesgaden (GER) haben sich die Veranstalter des „Jennerstier“, welcher ebenfalls Teil des SKIMO Alpencup ist, bereits bei der ISMF beworben und die Zeichen sehen sehr gut aus, dass wieder ein Weltcup ganz in unserer Nähe stattfindet.
Diese News an Freunde schicken:
Autor: Simone Binder

Verweise:

www.skimo.at


Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

Ebensee am Traunsee bereitete Verena Preiner einen großen Empfang -  - Verena Preiner, Bgm. Markus Siller, Mag. Dr. Ortner-Kirchmann

Ebensee am Traunsee bereitete Verena Preiner einen großen Empfang

Fotos - Klein Helmut

weiter lesen ...
 
Zajac/Matz mit perfektem Start in das neue Regatta-Jahr -  - Zajac/Matz 
Fotorechte: © Tobias Stoerkle - Photography

Zajac/Matz mit perfektem Start in das neue Regatta-Jahr

20.01.2019

Thomas Zajac und Barbara Matz starteten bei zunächst sieben bis zehn Knoten und kabbeliger Welle als erstes OeSV-Team in die Regatta.

weiter lesen ...
 

Sprint Weltcup im Skibergsteigen: Rang 6 für Daniel Zugg

20.01.2019

Italiener und Schweizer dominieren beim ersten Bewerb

weiter lesen ...

Alles oder Nichts für die TRAUNSEE-SHARKS 1!

20.01.2019

Am kommenden Wochenende Freitag 25.1.2019 mit Spielbeginn 19:30 Uhr und am Sonntag 27.1.2019 Spielbeginn 18:00 Uhr kommt es in der Eishalle Gmunden zu den zwei alles entscheidenden Eishockeyspielen der TRAUNSEE-SHARKS1 gegen die STEYER PANTHERS

weiter lesen ...
 

Ohlsdorfer Badmintonspieler dominieren oö. Nachwuchsturnier

19.01.2019

Der oö. Badmintonverband hat ein neues – allgemeine Begeisterung hervorrufendes – Ranglistensystem entwickelt, das beim Turnier am 12. und 13. Jänner erstmals zur Anwendung kam. Die

weiter lesen ...

Platz 6 für Unterberger in Moskau!

19.01.2019

Nichts zu holen gab es für die Goiserin Tina Unterberger in der Millionenmetropole.

weiter lesen ...
 
SKIMO ALPENCUP: Vertical Rennen im Rahmen der Hochkönig Erztrophy -  - [Sieger Maximilia Kurz, der im letzten Abschnitt in Führung ging.] 
Bild: Roland Hold

SKIMO ALPENCUP: Vertical Rennen im Rahmen der Hochkönig Erztrophy

19.01.2019

Andrea Mayr und Maximilian Kurz holen den Sieg nach Österreich

weiter lesen ...
 
Nordamerikanische Meisterschaften läuten neues Regatta-Jahr ein -  - Kampelmühler/Czajka 
Fotorechte: © GEPA pictures/Matthias Mandl

Nordamerikanische Meisterschaften läuten neues Regatta-Jahr ein

18.01.2019

In der ersten Trainingswoche in Florida fanden die Segler ideale Bedingungen vor.

weiter lesen ...
 

Transferausblick: Munas Dabbur im Sommer 2019 zum FC Sevilla

18.01.2019

FC Red Bull Salzburg im Frühjahr weiter mit Goalgetter | Spanien-Wechsel erst nach Saisonende

weiter lesen ...
 

Vertragsverlängerung mit Alexander Walke

15.01.2019

Der Routinier im Tor des FC Red Bull Salzburg unterschreibt bis 2020

weiter lesen ...

FIS Snowboard Parallelslaloms Gosau 2019

15.01.2019

Am 19.+20.01.2019 gastiert der Snowboard-Zirkus mit zwei internationalen Parallelslaloms auf der Hornspitz-Rennpiste in Gosau.

weiter lesen ...
 
WIEDER MARCEL! ER MACHT AUS SEINEN SIEGEN EINE HELDENREISE -  - Foto Atomic

WIEDER MARCEL! ER MACHT AUS SEINEN SIEGEN EINE HELDENREISE

14.01.2019

Die WM-Saison nimmt mit jedem Wochenende mehr an Fahrt und Dynamik auf. Die Klassiker als Kulisse für der Kampf um die WM-Tickets, die hochfrequenten Showdowns der besten Slalom- und Riesenslalomfahrer der Welt

weiter lesen ...
 
Neues Boot soll Zajac/Matz zu Siegen verhelfen -  - Nationalteam 
Fotorechte: © OeSV

Neues Boot soll Zajac/Matz zu Siegen verhelfen

14.01.2019

Das Nationalteam des Österreichischen Segel-Verbandes bereitet sich gerade bei idealen Bedingungen in Miami auf die ersten Regatten des Jahres vor

weiter lesen ...
 
ÖRV-AUFGEBOT FÜR WINTERBERG STEHT -  - jonas müller (c) örv_eslage

ÖRV-AUFGEBOT FÜR WINTERBERG STEHT

14.01.2019

Nach einem zweitägigen Zwischenstopp in Innsbruck reist das ÖRV-Team am Mittwoch mit einem zehnköpfigen Aufgebot zur Weltmeisterschaft nach Winterberg (GER). Die ersten Medaillen werden am 25. Jänner im Sprint vergeben

weiter lesen ...
 

Top- Platzierungen für ASVÖ NordicSkiteam Salzkammergut Athleten

14.01.2019

Nikolaus Mair Dritter, Sigrun Kleinrath Zweite in Villach

weiter lesen ...

Tischtennis, Ebensee, Bundesliga und Nachwuchs

14.01.2019

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Capricorn Adventures