Samstag, 25.01.2020
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

Ischlerin Christina Herbst finisht den Austria eXtreme Triathlon als Zweite

Am vergangenen Samstag ging in der Steiermark das härteste Langstreckenrennen Österreichs über die Bühne – der Austrira eXtreme Triathlon. Schon die nackten Zahlen sind beeindruckend – 3,8 km Flussschwimmen in der Mur, 187 km Radfahren über das Gaberl, das Lachtal und den Sölkpass, 44 km Laufstrecke mit Start an der Sölksperre über einige landschaftliche Highlights immer in Richtung Dachsteinmassiv mit dem Ziel auf über 1.700 Metern Seehöhe.

Um 4:30 stand die Ischler Multisportlerin mit 86 weiteren Teilnehmern an der Startlinie an der 15 Grad kalten Mur, um sich dieser außergewöhnlichen sportlichen Herausforderung zu stellen.
Es wurde Fluss auf- und abwärts geschwommen, Christina Herbst konnte die Schwimmstrecke gut meistern und wechselte, gut versorgt vom Betreuerteam aufs Rad.
Die Radstrecke führte von Graz über das Gaberl nach Zeltweg, weiter aufs Hochegg, über den Kammerberg zum Sölkpass. Diese bergige Strecke lag der Sportlerin zwar gut, aber in den Bergen herrschen oft andere Gesetze und so hielt besonders der Sölkpass neben der sportlichen Herausforderung auch wettermäßig einige Überraschungen bereit. Ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Wind erschwerte die Bedingungen ungemein, auch die Kälte machte sich unangenehm bemerkbar.

Das Betreuerteam, bestehend aus Tina Hitzenberger, Andreas Herbst sowie Eva und Andreas Trompeter versorgte Christina Herbst auf der Strecke immer wieder mit Essen, Getränken, warmer Kleidung und gutem Zuspruch.

Zitternd vor Kälte wechselte Christina Herbst in die Laufschuhe um sich auf die letzte Etappe zu begeben – 44 km Laufstrecke lagen nun nach den vergangenen Strapazen noch vor ihr. Begleitet wurde sie auf der gesamten Laufstrecke von Tina Hitzenberger. Die Laufstrecke führte von der Sölksperre über die Strubschlucht nach Ramsau am Dachstein und von dort zur Dachstein Südwandhütte mit dem Ziel bei der Talstation am Dachstein. Obwohl Christina Herbst nun schon seit 14 Stunden unterwegs war und sich die Müdigkeit schon bemerkbar machte, konnte sie nochmals alle Energien mobilisieren und auf den letzten Höhenmetern noch einige Plätze gut machen.
Nach 17 Stunden und 30 Minuten lief die Extremtriathletin – als zweite Frau – mit ihren Betreuern Hand in Hand über die Ziellinie und wurde dort von der Präsidentin der Veranstaltung, Maria Schwarz in Empfang genommen.

Von den gestarteten 87 Athleten haben es 58 ins Ziel geschafft – davon 6 Damen, die Zielzeit bei Extrem-Bewerben ist dabei Zweitranging, geehrt werden nur die Tagessieger. Als Sieger gefeiert werden aber alle die in der vorgegebenen Zeit von 19 Stunden die Ziellinie überqueren.

Diese News an Freunde schicken:
Christina Herbst

Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

Besucher näher zum Kulm bringen -  - FOTO salzkammergut-rundblick.at

Besucher näher zum Kulm bringen

Neues Verkehrskonzept beim Skiflugweltcup von 14. bis 16. Februar

weiter lesen ...
 
ECU Cheerleading EM 2019 -  -

ECU Cheerleading EM 2019

27.06.2019

Ă–sterreich bei der ECU Cheerleading Europameisterschaft in St. Petersburg

weiter lesen ...
 

„Sport & Party“- das wird das Lakeventure Traunsee 2019

27.06.2019

Beim Lakeventure werden ein hochwertiges sportliches Angebot und die Interessen des Publikums spielerisch miteinander verknĂĽpft

weiter lesen ...

Erfolgstrainer Mario Zolgar scheidet mit „Bronze“ vom FC Altmünster!

27.06.2019

Mit Platz 3 beendete Mario Zolgar, kongenialer Trainer-Partner von AltmĂĽnsters Frauen- Trainer JĂĽrgen Wabitsch, seine Funktion beim Landesligisten FC AltmĂĽnster.

weiter lesen ...
 

Nach zehn Jahren in Salzburg zum VfL Wolfsburg

26.06.2019

Xaver Schlager unterschreibt 4-Jahres-Vertrag beim deutschen Bundesligisten

weiter lesen ...

Austrian Bowl XXXV

26.06.2019

JOSH. ist Stargast bei der Austrian Bowl XXXV Halftime Show presented by Schagerl Parkettlager.at

weiter lesen ...
 
Wasserski-Saison startet mit zwei Knalleffekten in England und Wien -  - GEPA-Claudio Köstenberger

Wasserski-Saison startet mit zwei Knalleffekten in England und Wien

25.06.2019

Platz zwei! „Überflieger“ Köstenberger und
Slalom-Artist Swoboda als starke FrĂĽhstarter

weiter lesen ...
 
Möchte Teil des Mega-Events sein -  - Fotorechte: © WRCH2019

Möchte Teil des Mega-Events sein

25.06.2019

Vom 25. August bis zum 1. September findet in Linz-Ottensheim die erste Weltmeisterschaft einer olympischen Sommersportart in Oberösterreich statt.

weiter lesen ...
 
Die ultimative Herausforderung für Körper und Geist -  - RB 400 Bischofshofen 2018 ©Mirja Geh_Red Bull Content Pool

Die ultimative Herausforderung für Körper und Geist

21.06.2019

Red Bull 400 und die 4TITUDE Challenge

weiter lesen ...
 

Segeln trotz Behinderungen

21.06.2019

In Gmunden beginnen die „mini12“-Segelwochen

weiter lesen ...

Salzkammergut- Jungadler fliegen beim Jubiläumsspringen in Schwarzach weit

21.06.2019

Erster Sieg fĂĽr Adrian Kronnerwetter

weiter lesen ...
 
21. Alpentour Trophy 2019 -  - Credit: Regina Stanger

21. Alpentour Trophy 2019

19.06.2019

RĂĽckblick auf die 21. Alpentour Trophy 2019

weiter lesen ...
 
22. Internationales Turnier in Bochnia / Polen -  - Unsere zwei Nachwuchstalente Carina Gantner und Vanessa Baumgartner erreichten, trotz Gewichtsklassenwechsel hervorragende Platzierungen.

22. Internationales Turnier in Bochnia / Polen

15.06.2019

Heuer fuhr Trainer Achim Huhn mit 2 Sportler aus dem Judoteam Salzkammergut nach Polen zum 22. Internationalen Judo-Turnier Bochnia / Polen.

weiter lesen ...
 
Tennis SPG Ebensee Herren 1 im Traunsee-Derby erfolgreich -  - SPG Ebensee Herren erfolgreich im Traunsee-Derby

Tennis SPG Ebensee Herren 1 im Traunsee-Derby erfolgreich

15.06.2019

Mit einem 5:4 Erfolg der Herren 1 im Traunsee-Derby gegen TC Gmunden 1 konnte ein wichtiger Sieg in der Regionalklasse SĂĽd eingefahren werden.

weiter lesen ...
 

Union Regau vs. ASKĂ– Ebensee 2:1 (1:1)

14.06.2019

Die ASKÖ Ebensee verliert nach einem harten Kampf das Relegationshinspiel gegen Regau auswärts knapp mit 1:2

weiter lesen ...

ASKĂ– Ebensee 2:2 Gmunden 1B (2:1)

11.06.2019

Die ASKĂ– Ebensee beendet die Saison der 2. Klasse SĂĽd als Vizemeister und spielt somit in zwei Relegationsspielen (Termine und Gegner folgt) um den Aufstieg.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Capricorn Adventures