Samstag, 15.06.2019

Kanu-Slalom: Corinna Kuhnle holt Platz 3 im Gesamtweltcup

In einem spannenden letzten Rennen wurde heute in La Seu d’Urgell (ESP) der Gesamtweltcup im Kajak-Einer (K1) der Damen entschieden. Corinna Kuhnle schrammte im Finale mit Platz 4 nur knapp am Podest vorbei und landete im Gesamtweltcup auf Platz 3. Viktoria Woffhardt schaffte heute den Einzug ins Finale nicht und beendete das Rennen auf dem 16. Rang. Im Gesamtweltcup reihte sich die Tullnerin auf Position 7 ein. Den Sieg im heutigen Rennen holte sich die Deutsche Ricarda Funk, vor Maialen Chourrout (ESP) und Mallory Franklin (GBR). Der Gesamtweltup ging mit nur 1 Punkt Vorsprung an Jessica Fox (AUS) vor Ricarda Funk (GER).

Corinna Kuhnle qualifizierte sich heute Vormittag mit Platz 4 und +1,06 Sekunden Rückstand auf die Britin Mallory Franklin für das Finale der besten 10. Viktoria Wolffhardt musste einer Verkühlung, die sie bereits seit letzter Woche mitschleppt, Tribut zollen und verpasste mit Platz 16 und einem Rückstand von 7,19 Sekunden den Einzug ins Finale. Im Endlauf richteten sich alle Augen auf die Gesamtweltcup-Führende Jessica Fox aus Australien, die im Semifinale keinen optimalen Lauf erwischte und mit Platz 9 nur knapp einem frühen Ausscheiden entgehen konnte. Die Australierin hatte nach 4 Bewerben einen komfortablen Vorsprung von 42 Punkten auf Kuhnle und 53 Punkten auf Ricarda Funk. Die sonst so fehlerfrei fahrende Australierin zeigte in ihrem Finallauf aber Nerven und kassierte aufgrund einer Torverfehlung eine 50 Sekunden Strafe, was den Gesamtweltcup wieder spannend machte, da im Finale die doppelten Punkte vergeben werden.

Corinna Kuhnle erwischte einen guten Start in ihren Lauf und lag bei der ersten Zwischenzeit nur knapp hinter der Führenden aus Deutschland, Ricarda Funk. Im mittleren Streckenabschnitt holte die Niederösterreicherin weiter auf und lag bei der nächsten Zwischenzeit bereits deutlich in Führung, bis ihr bei einem Aufwärtstor ein schwerer Fehler passierte. Kuhnle fuhr aus einem Tor eine Spur zu früh heraus und musste eine Hilfsschleife drehen, die ihr sehr viel Zeit und schließlich den Sieg kostete. Die Vize-Europameisterin beendete das Rennen auf dem 4. Platz, mit +3,18 Sekunden Rückstand auf Funk. Platz 2 holte sich Lokalmatadorin Maialen Chourraut (+1,77 Sekunden), vor der Britin Mallory Franklin (+2,66 Sekunden).

„Natürlich ärgere ich mich über diesen Fehler, der mir rund 5 Sekunden und somit den Sieg im heutigen Rennen und auch im Gesamtweltcup gekostet hat. Sonst war mein Lauf aber sehr gut und ich kann auch mit meiner bisherigen konstanten Saisonleistung zufrieden sein. Der Speed stimmt und ich bin sehr positiv auf die WM eingestimmt. Wir trainieren jetzt noch 1 Woche in Wien und am 15. September brechen wir nach Rio zur WM auf“, so Kuhnle nach dem Rennen.

Auch Cheftrainer Helmut Oblinger hat den Fokus schon auf das Saisonhighlight in Rio gerichtet: „Es ist zwar schade, dass Conni (Anm.: Kuhnle) den Weltcup heute an einem einzigen Tor vergeben hat, aber wir dürfen nicht vergessen, dass das eigentliche Saisonhighlight, die WM in Rio, erst Ende September stattfindet. Conni ist in Top-Form. Sie war bei allen Weltcup-Rennen im Finale und hat bewiesen, dass sie ganz vorne mit dabei ist.“

Mit ihrem heutigen Sieg überholte Ricarda Funk die Österreicherin auch noch im Gesamtweltcup und platzierte sich mit insgesamt 302 Punkten auf Rang 2. Der Sieg ging mit nur 1 Punkt Vorsprung an Jessica Fox aus Australien. Corinna Kuhnle landete mit 285 Punkten auf Platz 3.

Beim Weltcup-Finale in La Seu starten morgen noch Viktoria Wolffhardt und Nadine Weratschnig im Canadier-Einer (C1). Wolffhardt lieg in dieser Disziplin im Gesamtweltcup mit 174 Punkten auf Platz 2. Fast uneinholbar in Führung ist Jessica Fox mit 240 Punkten und auf Platz 3 rangiert die Tschechin Tereza Fiserova mit 144 Punkten.

Ebenfalls morgen noch am Start im Kajak-Einer (K1) der Herren sind Felix Oschmautz und Mario Leitner.


Programm (Änderungen vorbehalten)

Sonntag, 09.09.2018
09:03 Uhr C1W Semifinale
10:08 Uhr K1M Semifinale
12:03 Uhr C1W Finale
12:40 Uhr K1M Finale
Diese News an Freunde schicken:
Österreichischer Kanuverband

 


Weitere Artikel

Segel-Bundesliga - Flaute zum Finalauftakt -  - Segel-Bundesliga in Mondsee -- Fotos Kurt Schmidsberger

Segel-Bundesliga - Flaute zum Finalauftakt

07.09.2018

Über drei Regattawochenenden hinweg kämpften die 18 besten Segelclubs Österreichs mit harten Bandagen und vollem Einsatz um jeden Punkt

weiter lesen ...
 
Schock für unsere Wasserski-Stars -  - Linz Trophy Daniel Dobringer Fischlham by bewo

Schock für unsere Wasserski-Stars

04.09.2018

Vor EM-Auftakt fehlen die Skier!

weiter lesen ...
 

Kanu-Slalom: Weltcup in Tacen muss wegen Hochwassers abgebrochen werden

02.09.2018

Bereits gegen Ende des gestrigen Finales im Kajak-Einer (K1) der Damen begann es in Tacen (SLO) heftig zu regnen.

weiter lesen ...

Kanu-Slalom: Kuhnle gewinnt Weltcup in Tacen - Wolffhardt erstmals am Podest

01.09.2018

Die Damen des OKV-Nationalteams zeigten heute im Kajak-Einer (K1) Finale beim Weltcup in Tacen (SLO), dass der gestrige Auftakt nicht zuviel versprochen hat

weiter lesen ...
 

Kanu-Slalom: Perfekter Auftakt für Slalom-Nationalteam bei Weltcup in Tacen

31.08.2018

Die österreichischen Kanu-Slalom-Athletinnen und -Athleten haben heute einen perfekten Start bei der 4. Weltcup-Station in Tacen (SLO) hingelegt.

weiter lesen ...

Kanu-Rennsport: Schwarz bei WM in Portugal im K1 200 m auf Platz 15

27.08.2018

Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci beendeten heute die Kanu-Sprint Weltmeisterschaft in Montemor-o-Velho (POR) mit den Bewerben im Kajak-Einer.

weiter lesen ...
 
Der Countdown läuft – ein Jahr bis zur Heim-WM -  - Fotorechte: © Detlev Seyb

Der Countdown läuft – ein Jahr bis zur Heim-WM

24.08.2018

„Der Countdown und somit die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren,“ zeigt sich Organisator Horst Anselm voller Tatendrang.

weiter lesen ...
 
Para-Kanu: Swoboda schrammte bei WM in Portugal nur knapp an Medaille vorbei -  - Swoboda - (c) canoephotography.com/Zsuzsanna Vekassy (ICF)

Para-Kanu: Swoboda schrammte bei WM in Portugal nur knapp an Medaille vorbei

24.08.2018

Paralympics-Silbermedaillengewinner Markus Mendy Swoboda verpasste heute bei der Para-Kanu und Kanu-Sprint Weltmeisterschaft in Montemor-o-Velho (POR) im Finale der KL2 Klasse über 200m nur knapp einen Podiumsplatz.

weiter lesen ...
 
Kanu-Rennsport: Schwarz/Lehaci greifen ab morgen bei WM an -  - Lehaci/Schwarz (c) Bence Vekassy

Kanu-Rennsport: Schwarz/Lehaci greifen ab morgen bei WM an

22.08.2018

Mit den Qualifikationsläufen im Para-Kanu startete heute die Sprint-Weltmeisterschaft in Montemor-o-Velho (POR).

weiter lesen ...
 

Bayer und Rothbauer im EM-Semifinale ausgeschieden

05.08.2018

Valentin Bayer und Christopher Rothbauer im EM-Semifinale über 200 Brust mit den Rängen 14 und 15 ausgeschieden

weiter lesen ...

Kanu-Slalom: Österreichs Damen werden Favoritenrolle beim Danube Cup 2018 gerecht

05.08.2018

Der erstmals in Wien stattfindene Danube Cup 2018 ging heute, Sonntag, mit den Halbfinal- und Finalläufen zu Ende.

weiter lesen ...
 
8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon - 360 Teilnehmer aus 18 Nationen -  - Foto -- Maria Gianmoena: Start zum Aquathlon als Auftakt des 8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon

8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon - 360 Teilnehmer aus 18 Nationen

05.08.2018

Obertraun; Über 360 Teilnehmer aus 18 Nationen machten den 8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon zu einem Schwimmfest der Extraklasse.

weiter lesen ...
 

Österreichische Meisterschaften Schwimmen in Kapfenberg

25.07.2018

Vom 26. bis 29. Juli finden in Kapfenberg die Staatsmeisterschaften der Schwimmer statt – Samstag wird das gesamte EM-Team für Glasgow offiziell verabschiedet.

weiter lesen ...
 
Slalom: Alle OKV-Athleten bei U23-WM im Semifinale -  - Nadine_Weratschnig_(c)_Rebekka_Anton

Slalom: Alle OKV-Athleten bei U23-WM im Semifinale

18.07.2018

Bei der Junioren/U23-WM in Ivrea/ITA haben sich heute alle österreichischen Athletinnen und Athleten für die Halbfinale qualifiziert.

weiter lesen ...
 

Julian Schöberl zum Weltcup-Abschluss mit anderem Partner

16.07.2018

Der letzte Weltcup vor der Europameisterschaft in Glasgow endete mit einem zwölften Platz für den Leichtgewichts-Doppelzweier.

weiter lesen ...

Chinesisches Nationalteam zu Gast in Ottensheim

29.06.2018

„Das Bundesleistungszentrum in Linz-Ottensheim ist eine Investition in die Zukunft,“ erklärte der Präsident des Executive Boards der Weltmeisterschaft 2019 Gerhald Wildmoser vor wenigen Tagen.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Capricorn Adventures