Gesprächsabend: „Wer hat Angst vorm fremden Mann?“

Das Caritas Integrations-Projekt Dialog St. Georgen geht mit einem neuen Veranstaltungsformat in den Herbst. ExpertInnen stehen an drei Abenden für Diskussionen über die brisante Flüchtlingsthematik zur Verfügung. Den Auftakt macht am Dienstag, 20. September um 19 Uhr, die freie Journalistin Sibylle Hamann mit der Frage ... wer hat Angst vorm fremden Mann? - Geschlechterdebatte hier und jetzt in der Landesmusikschule St. Georgen.

Die Wiener Journalistin und mehrfache Preisträgerin Sibylle Hamann aus Wien setzt sich unverblümt mit den Unterschieden in Frauenbild und Gesellschaftsstruktur der verschiedenen Kulturen auseinander. Sie geht der These „vom aggressiven jungen Mann, der keine Perspektiven hat“ auf den Grund und spricht auch über den Umgang mit der eigenen Angst vor dem Fremden. Sie stellt sich der Frage, was hinter dem so oft beklagten Redeverbot von Staat, Medien oder Hilfsorganisationen steckt und was einer Frau mehr hilft, die anders leben will – Burkaverbot, Wertekurs oder eine gute Freundin.
Nach diesem kurzen Input steht Sibylle Hamann direkt für das Gespräch mit dem Publikum zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.
Der nächste Gesprächsabend findet am Montag, 10. Oktober, 19 Uhr statt. Zu Gast sind die Universitätsprofessoren Dr. Christian Zeller und Dr. Gilles Reckinger zum Thema „...die, die wirklich Hilfe brauchen – Fluchtursachen in einer globalen Welt. Am Dienstag, 8. November, 19 Uhr, spricht Dr.in Barbara Helige, Präsidentin der Liga für Menschenrechte, über „...da müsste wieder einer hart durchgreifen – Recht zwischen ‚null Toleranz‘ und ‚Sozialromantik‘“.

Weitere Meldungen

museum.ebensee -- Buchpräsentation

Buchpräsentation im museum.ebensee
Montag, 13. Juni, 19.00 Uhr
Eintritt: Freiw. Spende

Der Mittelpunkt dieses Buches ist der über die Grenzen Ebensees hinaus legendäre kaiserliche Förster Karl Mitterhauser.

weiter lesen ...