Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 20. Oktober 2021)

Neuinfektionen: - Seit gestern gab es 1.177 Neuinfektionen in Oberösterreich, davon entfallen 350 auf den Bildungsbereich (Ergebnisse der PCR-Testungen vom 18.10.2021 im Rahmen der Aktion „Alles Spült“).

Zur aktuellen Lage im Bezirk Braunau:

Das Infektionsgeschehen im Bezirk Braunau ist seit einiger Zeit sehr hoch und liegt mit einer gemittelten 7-Tages-Inzidenz von 433,7 über der kritischen 400er Marke. Der Landeskrisenstab beobachtet die Lage im Bezirk sehr genau und ist auch in regelmäßiger Abstimmung mit den Einsatzorganisationen. Sollten – auf Basis des Bundeserlasses – wieder Ausreisekontrollen erforderlich werden, können diese rasch umgesetzt werden. Erforderlich werden sie im Bezirk Braunau, wenn die Zahl der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten in OÖ 34 oder mehr beträgt und die gemittelte 7-Tages-Inzidenz den Wert von 400 überschreitet.


Neuinfektionen:

Seit gestern gab es 1.177 Neuinfektionen in Oberösterreich, davon entfallen 350 auf den Bildungsbereich (Ergebnisse der PCR-Testungen vom 18.10.2021 im Rahmen der Aktion „Alles Spült“).
Fälle aktiv nachweisbar: 5.728 mit Stand 14:30 Uhr.


Impfstatus KH-Patientinnen und Patienten in Oberösterreich (Stand 20. Oktober 2021):

Von den 156 Covid-19-Patient/innen auf den Normalpflegestationen sind 92 Personen (= 59 %) nicht vollständig immunisiert.
Von den 31 Covid-19-Patient/innen auf Intensivstationen sind 24 Personen (= 77,4 %) nicht vollständig immunisiert.


Durchgeführte Corona-Tests in OÖ am 19. Oktober 2021:

PCR-Tests: 5.261
Antigen-Testungen: 39.767, unter anderem

6.167 Testungen in den öffentlichen Teststationen des Landes inkl. Selbsttests unter Aufsicht in den Gemeinden
30.986 Selbsttests zu Hause mit QR-Code

Damit wurden am 19.10. insgesamt 45.028 Corona-Tests in Oberösterreich durchgeführt (PCR + Antigen).


Bisher durchgeführte Selbsttests zu Hause mit QR-Code:

Mit Stand 14 Uhr wurden insgesamt 7.374.198 Tests durchgeführt (seit 19. Mai). Davon waren 5.949 positiv (= nachgewiesen).
Zahlen zu den Antigen-Testungen in den Apotheken sowie den oö. Betrieben werden zentral vom Bund kommuniziert.


Anmeldung und Info: kostenlose Corona-Schnelltests in OÖ

Die Anmeldung zum dauerhaften Testangebot in Oberösterreich, inkl. der Standorte mit mobilen Testteams, ist auf www.oesterreich-testet.at möglich.
Alle Informationen zu den Tests (inkl. Standorte) sind auf der Website des Landes Oberösterreich www.land-oberoesterreich.gv.at/corona-info zu finden.

Der Krisenstab des Landes OÖ ersucht, sich nach Möglichkeit für einen Schnelltest online auf www.oesterreich-testet.at anzumelden. Das erleichtert die Planbarkeit in den Teststationen.


Impftermine:

Sämtliche Pop-Up-Impfstellen, Impfbus-Stationen sowie andere Möglichkeiten zum Impfen ohne Anmeldung in Oberösterreich werden laufend auf www.ooe-impft.at aktualisiert.
Für alle, die einen Termin buchen möchten, sind die freien Impftermine an den Impfstraßen des Landes Oberösterreich ebenfalls auf www.ooe-impft.at ersichtlich und direkt buchbar.

Alten- und Pflegeheime:

Aktuell sind in 26 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 36 Mitarbeiter/innen und 33 Bewohner/innen positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 19.10.2021).


Oö. Krankenhäuser:

In Oberösterreich werden im Moment aufgrund des gegenwärtigen Trends und der AGES Prognoseberechnung innerhalb der Stufe 2 - 52 Intensivbetten für Covid-19-Patient/innen und 175 ICU Betten für andere Krankheitsbilder betrieben. Zudem stehen auf den Normalstationen 200 Betten für Covid-19-Patient/-innen zur Verfügung. Die derzeit gemeldete maximale Gesamtkapazität an Intensivbetten in OÖ beträgt 333.


Aktuelle Todesfallmeldungen:

81-jähriger Patient, wohnhaft in Wels, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 19.10. (Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels)
47-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, ohne Vorerkrankungen, Todesdatum: 18.10. (Kepler Universitätsklinikum)

Weitere Meldungen

museum.ebensee -- Buchpräsentation

Buchpräsentation im museum.ebensee
Montag, 13. Juni, 19.00 Uhr
Eintritt: Freiw. Spende

Der Mittelpunkt dieses Buches ist der über die Grenzen Ebensees hinaus legendäre kaiserliche Förster Karl Mitterhauser.

weiter lesen ...