Donnerstag, 27.01.2022
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut
 

PRO-GE Vorsitzender Rainer Wimmer aus Hallstatt - Pensionsraub wird mit 1. Jänner wirksam

Milliardengeschenke für Reiche sind möglich, faire Pensionen nach 45 Arbeitsjahren nicht!

Wien (OTS) - Die Regierungsparteien ÖVP und Grüne haben am Freitag im Nationalrat mit den Stimmen der NEOS vier Anträge, drei davon von der SPÖ, abgelehnt, die zum Inhalt hatten, die abschlagsfreie Pension für Langzeitversicherte weiterhin zu ermöglichen. „45 Arbeitsjahre sind für die Bundesregierung nicht genug. Dass man stur an der Abschaffung der abschlagsfreien Hacklerregelung festhält, zeigt, dass keinerlei Respekt vor hart arbeitenden Menschen vorhanden ist“, betont der Vorsitzende der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE), Rainer Wimmer. Wer ab dem 1. Jänner 2022 vor dem 65. Lebensjahr in Pension gehen will und seine 45 Arbeitsjahre nicht bereits bis Ende Dezember 2021 erworben hat, wird künftig wieder mit durchschnittlichen Abschlägen von 300 Euro pro Monat bestraft. „Das ist Pensionsraub. Diese Personen haben ihre volle Leistung für das Pensionssystem erbracht“, so Wimmer.

Die Wiedereinführung der Abschläge betrifft nicht nur die Langzeitversichertenpension, sondern auch die Schwerarbeits- sowie die Invaliditätspension. „Die Bundesregierung hat jedes Maß und Ziel verloren. Selbst jene Menschen, die körperlich schwer gearbeitet haben oder aufgrund von Krankheit das Regelpensionsalter nicht erreichen, werden von ÖVP und Grünen im Stich gelassen“, zeigt sich Wimmer entsetzt und befürchtet: „Wer einmal Pensionen kürzt, wird es wieder machen!“

Ende November legt die Alterssicherungskommission – ein politisch besetztes Gremium – ihr Gutachten mit dem von der ÖVP gewünschten Ergebnis vor. Damit wird eine neuerliche Pensionsdebatte vom Zaun gebrochen, Forderungen nach weniger Pension und späterem Antritt inklusive. Wimmer stellt klar: „Das österreichische Pensionssystem, insbesondere das ASVG, ist sicher und finanzierbar. Es gibt keine Notwendigkeit für Einsparungen auf dem Rücken der arbeitenden Menschen. Ein faires Pensionssystem, das die Leistungen der Einzelnen entsprechend honoriert, niemanden zurücklässt und ein gutes Auskommen im Alter garantiert, ist möglich, wenn man es nur will.“

Österreich ist bei der Besteuerung von Vermögen im internationalen Vergleich weit abgeschlagen und im Rahmen der Steuerreform werden Großunternehmen mit der Senkung der Körperschaftssteuer bedient, während ArbeitnehmerInnen nicht einmal die kalte Progression abgegolten bekommen. „Es ist enttäuschend, dass die Bundesregierung lieber Milliardengeschenke an Reiche vergibt, anstatt all jenen eine Pension ohne Strafabschläge zu ermöglichen, die durch viele Jahre harte Arbeit zum Wohlstand Österreichs beigetragen haben. Für uns als Gewerkschaft ist aber klar: Wir werden weiterkämpfen, denn 45 Jahre sind genug!“, so der PRO-GE Vorsitzende abschließend.
Diese News an Freunde schicken:
Gewerkschaft PRO-GE

Verweise:

www.proge.at

 


Weitere Artikel

Corona-Virus >Oberösterreich - Bezirksübersicht - aktueller Stand der Infizierten -  -

Corona-Virus >Oberösterreich - Bezirksübersicht - aktueller Stand der Infizierten

22.11.2021

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 22.11.2021 08:30 Uhr

weiter lesen ...
 
Neuer Hauptmann bei den Ischler Prangerschützen -  -

Neuer Hauptmann bei den Ischler Prangerschützen

22.11.2021

Bei der Jahreshauptversammlung der „Ischler Prangerschützen“ im Gasthof Pfandl übergab nach 18 Jahren verdienstvoller Tätigkeit Franz Feichtinger die Funktion des Schützenhauptmanns an Josef Müllegger.

weiter lesen ...
 

Oranges Strahlen und soroptimistisches Engagement für ein gewaltfreies Frauenleben

22.11.2021

Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen richtet sich die internationale Kampagne „Orange the World“.

weiter lesen ...

Beachteam Freiberger/Fink geht getrennte Wege

22.11.2021

Nach zwei erfolgreichen Saisonen trennen sich die Wege von Oberösterreicherin Eva Freiberger und Wienerin Viktoria Fink.

weiter lesen ...
 

Alpineinsatz 2021-11-21 Grünau - Schneiderberg

22.11.2021

Wanderbericht Vorschläge in Wochenzeitungen verursachten 2 Einsätze für Bergrettung Grünau.

weiter lesen ...

Weitere Ausrollung des PCR-Gurgelangebots in Oberösterreich

21.11.2021

Ab Montag ist das Gurgeln in 6 weiteren Bezirken möglich

weiter lesen ...
 
Corona-Virus >Oberösterreich - Bezirksübersicht - aktueller Stand der Infizierten -  -

Corona-Virus >Oberösterreich - Bezirksübersicht - aktueller Stand der Infizierten

21.11.2021

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 21.11.2021 08:30 Uhr

weiter lesen ...
 
Trotz Lockdown: AK Oberösterreich bleibt geöffnet und ist für die Mitglieder da -  - AK Gebäude Linz © E. Wimmer, Arbeiterkammer Oberösterreich

Trotz Lockdown: AK Oberösterreich bleibt geöffnet und ist für die Mitglieder da

21.11.2021

Linz (OTS) - Oberösterreich geht erneut in den Lockdown. Die Arbeiterkammer Oberösterreich wird ihre Gebäude offenhalten und den Beratungsbetrieb aufrechterhalten

weiter lesen ...
 
Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 20. November 2021) -  -

Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 20. November 2021)

20.11.2021

Neuinfektionen:
Seit gestern gab es 3.377 Neuinfektionen in Oberösterreich.
Fälle aktiv nachweisbar: 32.811 mit Stand 14:30 Uhr.

weiter lesen ...
 

Handwerkermarkt in der Trinkhalle Bad Ischl wird nicht eröffnet!

20.11.2021

weiter lesen ...

Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus österreichweit.

20.11.2021

Bisher 1.042.571 Fälle, 11.993 verstorben und 886.136 genesen. 2.881 hospitalisiert, davon 524 intensiv. 15.297 Neuinfektionen österreichweit.

weiter lesen ...
 
Frau aus Krankenhaus abgängig – Hinweise erbeten -  - Foto: privat

Frau aus Krankenhaus abgängig – Hinweise erbeten

20.11.2021

Eine 60-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck ist seit dem 19. November 2021 abgängig. Sie verließ das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gegen 12 Uhr und konnte bislang weder im Nahbereich noch im gesamten Stadtgebiet von Vöcklabruck gefunden werden.

weiter lesen ...
 
Corona-Virus >Oberösterreich - Bezirksübersicht - aktueller Stand der Infizierten -  -

Corona-Virus >Oberösterreich - Bezirksübersicht - aktueller Stand der Infizierten

20.11.2021

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 20.11.2021 08:30 Uhr

weiter lesen ...
 
Mückstein: Dreiwöchiger Wellenbrecher-Lockdown ist notwendig zur Stabilisierung des Gesundheitssystems -  - Bundesminister Wolfgang Mückstein -BMSGPK Marcel Kulhanek

Mückstein: Dreiwöchiger Wellenbrecher-Lockdown ist notwendig zur Stabilisierung des Gesundheitssystems

20.11.2021

Hitzige Nationalratsdebatte bei Behandlung von Gesundheitsvorlagen zum Impfen und zum Testen in den Betrieben

weiter lesen ...
 

Ischler Hauptfeuerwache startet mit dem Christbaumverkauf!

19.11.2021

Am Montag, 22. November 2021 fällt der Startschuss für den alljährlichen Christbaumverkauf bei der Hauptfeuerwache Bad Ischl, Stifterkai 15, Zufahrt über Bad Ischler Bahnhof.

weiter lesen ...

„Leben in den Ischler Alpen

Neue Eigenproduktion des ORF III

19.11.2021

Ein interessanter Bericht, den man unbedingt gesehen haben sollte. Ein Thema ist u.a. auch der Liachtbratlmontag. Siehe Termine der Wiederholungen.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Donnerstag

bedeckt
Temperatur: -1 ºC
Wind: 2km/h aus WSW
Luftfeuchtigkeit: 90%

im Tagesverlauf

Schnee
Tageswerte: -1 bis 7 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 15.02.2022
Neumond: 01.02.2022
Sonnenaufg.: 07:28
Sonnenunterg.: 16:46
 

Fr


0 bis 2 ºC

Sa


-2 bis 5 ºC

So


0 bis 6 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text