Freitag, 21.01.2022
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut
 

AK-Stangl: Statt Wertpapiersteuer abschaffen, lieber Arbeit entlasten und Steuergerechtigkeit schaffen

AK-Stangl: Statt Wertpapiersteuer abschaffen, lieber Arbeit entlasten und Steuergerechtigkeit schaffen -  -

Finanzminister Eduard Brunner plant die Wiedereinführung der Behaltefrist für Wertpapiere und Fondsprodukte. Diese „Spekulationsfrist“ wäre ein bis zu 300 Millionen Euro teures und ökonomisch unsinniges Steuergeschenk an die reichsten zehn Prozent der Haushalte und die Finanzindustrie. „Die Schieflage im Steuersystem wird dadurch noch größer, denn 80 Prozent der Steuereinnahmen kommen ohnehin von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie den Konsumentinnen und Konsumenten. Dringender wäre eine echte Steuerstrukturreform mit höheren Beiträgen der Reichsten“, sagt AK-Präsident Andreas Stangl.


Aktuell müssen Wertpapierbesitzer für Kursgewinne die Kapitalertragssteuer (KESt) in Höhe von 27,5 Prozent abführen. In Zukunft könnten Kursgewinne wieder steuerfrei sein, wenn man die im Wert gestiegenen Wertpapiere für eine gewisse Behaltedauer (vermutlich zwischen ein und zwei Jahren) gehalten hat – de facto eine Abschaffung. Aktien besitzen allerdings hauptsächlich die reichsten zehn Prozent der Haushalte. Insofern profitieren die ohnehin schon Vermögendsten von einem zusätzlichen Steuergeschenk, während die unteren 90 Prozent für ihre Ersparnisse nur sehr niedrige Zinsen erhalten und davon noch die KESt abführen müssen. Die geplante Maßnahme wird vorwiegend Mitnahmeeffekte erzeugen, aber kaum animieren, einen Teil seiner Ersparnisse in Aktien anzulegen.


Die Pandemie hat sich ökonomisch unterschiedlich ausgewirkt. Personen mit höheren Ersparnissen und höherem Vermögen waren weniger betroffen als jene, die von ihren monatlichen Arbeitseinkommen abhängig sind. „Dass man ersteren jetzt auch noch zusätzlich die Steuer auf Kursgewinne schenken will, ist ein Schlag ins Gesicht für den Großteil der Bevölkerung, der über keine wesentlichen Kapitalanlagen verfügt“, sagt AK-Präsident Andreas Stangl. Die Schieflage im Steuersystem werde dadurch noch größer, denn 80 Prozent der Steuereinnahmen bringen ohnehin die Arbeitnehmer/-innen und und Konsumenten/-innen auf. „Stattdessen braucht Österreich eine echte Steuerstrukturreform“, betont AK-Präsident Andreas Stangl.

Sinnvoller wäre es, die Abgaben auf Arbeit zu senken und einen nachhaltigen und echten Ausgleich der „Kalten Progression“ durchzuführen.

Diese News an Freunde schicken:
Arbeiterkammer OÖ

 


Weitere Artikel

Jetzt vor Omikron schützen und zu einer weiteren Covid-Impfung gehen -  -

Jetzt vor Omikron schützen und zu einer weiteren Covid-Impfung gehen

Warum gerade jetzt eine weitere Dosis wichtig ist

weiter lesen ...
 

WELTCUP UMHAUSEN: NÄCHSTER KRIMI VORPROGRAMMIERT

14.01.2022

Thomas Kammerlander ist auch im zweiten Weltcupbewerb in Umhausen der Favorit

weiter lesen ...
 

Testspielsieg der Roten Bullen gegen SKU Amstetten

14.01.2022

FC Red Bull Salzburg – SKU Ertl Glas Amstetten 6:0 (0:0). Tore: Sesko (49., 50., 54., 58.), Kjaergaard (70.), Capaldo (85.)

weiter lesen ...

Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 14. Jänner 2022)

14.01.2022

Neuinfektionen:
· Seit gestern gab es 2.010 Neuinfektionen in Oberösterreich.
· Fälle aktiv nachweisbar: 12.745 mit Stand 08:30 Uhr.

weiter lesen ...
 

Energie AG beginnt die alljährliche Absenkung des Traunsees

14.01.2022

Absenkung ermöglicht Besitzern von Seegrundstücken allfällige Kontroll- und Sanierungsarbeiten an Uferverbauungen durchzuführen.

weiter lesen ...

Corona-Virus > Bezirksübersicht - aktueller Stand der Infizierten

14.01.2022

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 14.01.2022 08:30 Uhr

weiter lesen ...
 
Das JUNIOR Company-Jahr -  - HLW Wolfgangsee

Das JUNIOR Company-Jahr

14.01.2022

Für die ehemaligen dritten Klassen der HLW Wolfgangsee neigte sich mit dem Schuljahr 2020/21 auch ein aufregendes Projekt dem Ende zu: die JUNIOR-Company.

weiter lesen ...
 
Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 13. Jänner 2022) -  -

Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 13. Jänner 2022)

13.01.2022

Neuinfektionen:
· Seit gestern gab es 2.230 Neuinfektionen in Oberösterreich.
· Fälle aktiv nachweisbar: 11.227 mit Stand 08:30 Uhr.

weiter lesen ...
 
2. Österreichische Badminton Bundesliga:
Ohlsdorf besiegt den Tabellenführer! -  - Michael Schausberger (im Hintergrund) voll in Fahrt! Foto: Walter Klopf.

2. Österreichische Badminton Bundesliga:
Ohlsdorf besiegt den Tabellenführer!

13.01.2022

Toller Auftakt 2022 der Badminton-Asse der Sportunion Ohlsdorf: Am 8. Jänner gelang ein erfreulicher 5:3-Erfolg gegen den aktuellen Tabellenführer WBH Wien!

weiter lesen ...
 

Ab sofort in OÖ: Grippeimpfung ohne Kombination mit Corona-Impfung an ausgewählten Impfstraßen des Landes kostenlos und ohne Terminbuchung möglich

13.01.2022

Um die Grippesaison zu bewältigen, stellt die Grippeimpfung einen wesentlichen Schutzfaktor dar.

weiter lesen ...

Kriminell guter Abend mit der Theater Dinner Company!

13.01.2022

Bei Krimi liegt in der Luft im Tatort Stiegl-Brauwelt zeigt sich, dass Volksmusik gefährlich sein kann.

weiter lesen ...
 
Bad Ischl:
Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut 
Soforthilfe für Frauen in finanziell herausfordernden Zeiten -  - der Club Soroptimist Bad Ischl hat an die Frauenberatungsstelle Gutscheine für Frauen in schwierigen Lebenssituationen gespendet.

Bad Ischl:
Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut
Soforthilfe für Frauen in finanziell herausfordernden Zeiten

13.01.2022

Im Zuge einer Spendenaktion des Soroptimist Club Bad Ischl sind Soforthilfen in Form von Lebensmittelgutscheinen derzeit in der Frauenberatungsstelle für Frauen in schwierigen finanziellen Notsituationen zu erhalten.

weiter lesen ...
 
Radio Arabella Oberösterreich: „Mehr Musik Morgen“
mit Matthias Moser mit Jänner 2022 On-Air -  - Nadja Vogel und Matthias Moser bei der Schlüsselübergabe, Bildnachweis: Radio Arabella

Radio Arabella Oberösterreich: „Mehr Musik Morgen“
mit Matthias Moser mit Jänner 2022 On-Air

13.01.2022

Schlüsselübergabe bei Radio Arabella Oberösterreich. Der Privatradiosender geht mit einem neuen Morgenshow-Moderator für den „Mehr Musik Morgen“ ins neue Jahr.

weiter lesen ...
 
„Gefühlscocktail“ – Neue Gemälde von 
Christine Pahl in der Gmundner Rathausgalerie -  - Christine Pahl in der Gmundner Rathausgalerie © Bettina Greslehner.

„Gefühlscocktail“ – Neue Gemälde von
Christine Pahl in der Gmundner Rathausgalerie

13.01.2022

Die Rathausgalerie beherbergt bis Ende März großformatige Arbeiten der Gmundner Malerin Christine Pahl.

weiter lesen ...
 

SPORTUNION Akademie startet mit über 160 Kursen für Sportvereine ins neue Semester

13.01.2022

Abgesehen vom Präsenzunterricht wird die Akademie des Sport-Dachverbandes im neuen Jahr 2022 zahlreiche Kurse über eine innovative Online-Lernplattform anbieten.

weiter lesen ...

Das erste Testspiel der Roten Bullen im Livestream

12.01.2022

Am Freitag ab 15:00 Uhr gegen Amstetten | Weiteres Testspiel fixiert | Eine Million Follower auf Social Media-Kanälen

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Freitag

leichter Schnee­fall
Temperatur: -1 ºC
Wind: 6.2km/h aus W
Luftfeuchtigkeit: 91%

im Tagesverlauf

Schnee
Tageswerte: -3 bis 0 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond abnehmend
Vollmond: 15.02.2022
Neumond: 01.02.2022
Sonnenaufg.: 07:34
Sonnenunterg.: 16:37
 

Sa

Schnee
-2 bis 1 ºC

So

Schnee
-1 bis 2 ºC

Mo

über­wiegend bewölkt
-4 bis 3 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text