Jetzt vor Omikron schützen und zu einer weiteren Covid-Impfung gehen

Impfschutz erhöhen
Wie Studien zeigen, lässt der Impfschutz nach einer gewissen Zeit nach. Eine weitere Dosis ist in Bezug auf die hochansteckende Omikron-Variante des Coronavirus daher gerade jetzt besonders wichtig.

Der richtige Zeitpunkt für die weitere Dosis
Das Nationale Impfgremium (NIG) empfiehlt für einen weiteren ausreichenden Schutz gegen eine COVID-19-Erkrankung bzw. einen schweren Krankheitsverlauf für alle ab 18 Jahren, die bereits zwei Dosen erhalten haben, eine weitere Dosis nach vier Monaten, für 12- bis 17-Jährige spätestens nach sechs Monaten. Ausgenommen sind gesunde Kinder unter 12 Jahren. Personen, die mit Johnson&Johnson einmalig geimpft wurden, haben seit 3.1.2022 kein gültiges Impfzertifikat mehr. Die weitere Dosis wird mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna oder BioNTech-Pfizer) im Mindestabstand von 28 Tagen empfohlen. Wenn erneut Johnson&Johnson verwendet wird, ist ein Abstand von 2 Monaten empfohlen. Auch Genesene, die bereits zwei Impfungen nach Genesung erhalten haben sollen eine 3. Impfung ab 6 Monaten nach der 2. Dosis bekommen. Personen mit durchgemachter Infektion nach vollständiger erster Impfserie (Impfdurchbruch) wird die 3. Impfung kurz vor 180 Tage nach Genesung bzw. 6 Monate nach der 2. Impfung empfohlen. Es sollte das längst mögliche Intervall für den Impftermin gewählt werden. Nähere Infos dazu finden Sie auf https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung/Corona-Schutzimpfung---Haeufig-gestellte-Fragen/Corona-Schutzimpfung-%E2%80%93-Haeufig-gestellte-Fragen---Allgemeine-Fragen.html unter dem Punkt „Empfehlungen für weitere Corona-Schutzimpfungen: 3. Impfung bzw. 2. Impfung nach COVID-19-Vaccine Janssen („Johnson&Johnson“)“.

Der richtige Impfstoff
Für die dritte Impfung sind prinzipiell mRNA Impfstoffe (grundsätzlich der gleiche Impfstoff wie in der ersten Impfserie) einzusetzen. Für Personen unter 30 Jahren wird aber der Impfstoff von BioNTech/Pfizer empfohlen.

Achtung! Verkürzte Gültigkeit der Impfzertifikate und Impfpflicht ab 1.2.
Ab 1. Februar 2022 wird die Gültigkeit des „Grünen Passes“ nach zwei Impfungen bzw. nach einer Kombination aus Genesung und Impfung auf 180 Tage, also rund sechs Monate, verkürzt (bisher 270 Tage). Ebenfalls ab 1.2.2022 gilt in Österreich für alle ab 18 Jahren eine allgemeine COVID-19-Impfpflicht. Nähere Informationen auf www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung/Impfpflicht.

Nicht auf Novavax warten, jetzt impfen lassen!
Der neue proteinbasierende Impfstoff der Firma Novavax wurde im Dezember von der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA ab 18 Jahren zugelassen. Sobald Impfdosen verfügbar sind, werden diese an den öffentlichen Impfstraßen zum Einsatz kommen. Menge und Startzeitpunkt sind abhängig von den verfügbaren Liefermengen des Bundes und stehen derzeit noch nicht fest. Eine Voranmeldung ist auf www.ooe-impft.at möglich.

Wo komme ich zur weiteren Impfdosis?
In ganz Oberösterreich steht ein umfangreiches Impfangebot für die Erst-, Zweit- und Drittimpfungen zur Verfügung:
? In rund 900 haus- und fachärztlichen Ordinationen, knapp 300 davon bieten die Impfung auch ordinationsfremden Patientinnen und Patienten an.
Mehr auf: www.aekooe.at/patienten/covid-19-impfordinationen
? In den vielen anmeldefreien Pop-Up-Impfstellen in OÖ.
? In den fixen Impfstraßen des Landes – flächendeckend in allen Bezirken

Weitere Meldungen

museum.ebensee -- Buchpräsentation

Buchpräsentation im museum.ebensee
Montag, 13. Juni, 19.00 Uhr
Eintritt: Freiw. Spende

Der Mittelpunkt dieses Buches ist der über die Grenzen Ebensees hinaus legendäre kaiserliche Förster Karl Mitterhauser.

weiter lesen ...