Brand einer Selchhütte in Aschau/Bad Ischl

Fotos © FF-Pfandl
Fotos © FF-Pfandl

Die Hauptfeuerwache Bad Ischl und die Freiwillige Feuerwehr Pfandl wurden am 14. Jänner 2022 um 16:44 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Aschau alarmiert.

Wie sich herausstellte, brannte eine Selchhütte im Dachsteinweg in der Ortschaft Aschau. Der Hausbesitzer versuchte noch selber, den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen.

Der Brand konnte von den Feuerwehrmännern innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

Jeweils ein Atemschutztrupp der FF-Pfandl und HFW Bad Ischl waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Das Blechdach musste mit einer Spezialsäge geöffnet werden, um die restlichen Brandnester zu löschen. Es wurden keine Personen verletzt.

Eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl und ein Rettungswagen des Roten Kreuz Bad Ischl waren ebenfalls vor Ort.

Der Einsatz konnte nach rund zwei Stunden beendet werden.

Weitere Meldungen

Das Rote Kreuz sucht Dolmetscher:innen

Der Krieg in der Ukraine führt zu einer intensiven Fluchtbewegung der ukrainischen Bevölkerung. Um den in Österreich Angekommen zu helfen sucht das Rote Kreuz dringend Personen, die ukrainisch und / oder russisch sprechen und dolmetschen können.

weiter lesen ...

Mann ging auf Polizisten los

Am 10. Jänner 2021 gegen 19:30 Uhr wurden zwei Polizisten im Bezirk Gmunden auf einen Musikanten aufmerksam, welcher in der Innenstadt mit seinem Instrument ein Stück spielte.

weiter lesen ...

Beziehungsstreit eskalierte – Frau ermordet

Wegen des Verdachtes des Mordes ermittelt das Landeskriminalamt seit dem Nachmittag des 8. Jänner 2022. Gegen 14:45 Uhr war in einem Wohnhaus in Weißenkirchen im Attergau ein jahrelang schwelender Beziehungsstreit eines Ehepaares eskaliert.

weiter lesen ...