Betrunkener ging auf Polizisten los

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden belästigte am 26. November 2021 gegen 23 Uhr in einem augenscheinlich beeinträchtigten Zustand und in aggressiver Weise Mitarbeiter und Kunden einer Tankstelle in Laakirchen, weshalb ein Mitarbeiter die Polizei verständigte. Als die Beamten eintrafen, trug der Mann keine entsprechende FFP2-Maske und bediente sich beim Kühlregal. Nachdem er, nach Aufforderung, bezahlte und die Tankstelle verließ, begann er im Außenbereich wüst und lautstark zu schreien und beschimpfte die Polizisten aufs Übelste. Gutes Zureden, Abmahnungen und die Aufforderung sein Verhalten einzustellen fruchteten nicht. Plötzlich versetzte er einem Polizisten einen Stoß und holte mit geballter Faust aus, um auf ihn einzuschlagen. Die anderen Beamten konnten den Mann überwältigen und festnehmen. In den Amtsräumen der Polizeiinspektion Laakirchen bedrohte er die Polizisten, dass er sie ausfindig und fertig machen werde und Blut fließen werde. Zudem begann er, um sich zu treten, weshalb ihm die Polizisten zu den Handfesseln auch die Fußfesseln anlegen mussten. Nach seiner Vernehmung in den Vormittagsstunden des 27. November 2021 ordnete die Staatsanwaltschaft Wels die Anzeige auf freiem Fuß an.

Weitere Meldungen

Fotos: Feuerwehr Laakirchen

KFZ-Brand in Laakirchen

Zum Brand eines Kraftfahrzeuges im Bereich einer Parkplatzzufahrt in Laakirchen wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Laakirchen am gestrigen Donnerstag alarmiert.

weiter lesen ...
BH Mag Alois Lanz

Corona-Situation im Bezirk Gmunden

Bezirkshauptmann Lanz appelliert: „Es braucht gemeinsame Anstrengungen, um striktere Maßnahmen des Bundes zu verhindern.“

Das Infektionsgeschehen im Bezirk Gmunden ist seit einiger Zeit sehr hoch und liegt nahe an der kritischen Marke.

weiter lesen ...