Sonntag, 24.09.2017
 

Dachstein Rush, 13. und 14. April 2017

Dachstein Rush, 13. und 14. April 2017 -  -

Oberösterreich hautnah Auf dem Rad, zu Fuß und auf Tourenski erkunden die Teilnehmer des Dachstein Rush die Schönheit Oberösterreichs. Am 13. und 14. April ließen sich die Sportler auch von Regen, Schnee und Sturm nicht bremsen. 13 Athleten feierten den Gipfelsieg auf dem höchsten Punkt Oberösterreichs. Am Start brauchte es schon ein wenig Fantasie, um die Faszination des Dachstein Rush zu erkennen. Gründonnerstag, 7 Uhr; ein wenig verloren standen die Starter des zweiten Dachstein Rush im Regen dieses kühlen Aprilmorgens am malerischen Stadtplatz der Rennrad-Stadt Wels. Aber vielleicht eignen sich derart widrige Bedingungen nur umso besser, um den Phänomen Rush näher zu kommen. Die Stimmung: fröhlichgelassen. Die Kulisse: auch im Regen ein Traum. Der Dachstein Rush ist ausdrücklich kein Rennen, aber immer eine Reise an die eigenen Grenzen, er vereint die schönsten Disziplinen des Frühjahrs in einem einzigartigen Sport-Event. Ziel ist es, gemeinsam den Dachstein zu erreichen, Oberösterreich zu erleben, die Natur zu genießen und Kameradschaft zu spüren. Von der Rennrad-Stadt Wels aus ging es für die Teilnehmer mit dem Rad nach Obertraun. Das Feld schlängelte sich durch die landschaftliche Schönheit des Voralpenlandes mit seinen Hügeln, Wiesen und Wäldern. Im Salzkammergut berühren die Sportler historische Orte und rasten im Schloss Ort in Gmunden, rollten durch die Region Dachstein-Salzkammergut entlang des Hallstätter Sees. Nach rund 150 Kilometern und mehr als 1.600 Höhenmetern erreichten die Teilnehmer den Zwischenstop beim Höllwirt in Obertraun. Ab hier ging es erst richtig bergauf. Erst zu Fuß zur Talstation der Dachstein Krippenstein Bergbahn, ab der Schneegrenze auf Tourenski bis zum Ziel des ersten Tages, der Lodge am Krippenstein. Im Ziel des Tages stehen insgesamt rund 1.200 Höhenmeter mit dem Rad und 1.600 Höhenmeter zu Fuß und mit Ski auf der Uhr. „Dieses Event vereint sportliche Höchstleistungen, Alpinismus und Abenteuer zu einer einzigartigen Veranstaltung“, erklärte Andreas Winkelhofer vor dem Start in Wels. Der Geschäftsführer der Landestourismus Organisation Oberösterreich setzt in den kommenden Jahren stark auf den rasant wachsenden RadTourismus. Dabei helfe ein Event wie der Rush sehr. Denn hier stünden nicht nur die Teilnehmer im Fokus, sondern auch die Nähe zu den Menschen, den Orten und der Kultur. „Wir sind sehr froh, dass wir eine Veranstaltung wie den Dachstein Rush bei uns haben“, sagte Winkelhofer in Wels. Prominenter Guide auf den ersten Kilometern war Paul Resch, Präsident des Radsportverbandes Oberösterreich. Er führte die Sportler bis zum Schloss Ort in Gmunden. In den urig-mondänen Orther Stuben, hatte der TVB Traunsee zum zweiten Frühstück geladen – eine willkommene Möglichkeit, um sich aufzuwärmen und einen Teil der triefnassen Radbekleidung zu trocknen. Radsport-Präsident Paul Resch war so angetan von Idee und Umsetzung des Dachstein Rush, dass er seine Teilnahme für die nächste Auflage 2018 fest zugesagt hat. Auch am zweiten Tag meinte es das Wetter nicht gut mit den Rush-Athleten. Nur kurz nach dem Start um 7 Uhr zeigte sich die Sonne – um dann für den Rest des Tages zu verschwinden. Starker Wind und schlechte Sicht machten den Aufstieg über Simonyhütte und Dachsteingletscher noch fordernder. Um kurz vor 11 Uhr dann erreichte der Dachstein Rush den Höhepunkt: den 2995 Meter hohen Gipfel des Dachsteins. Und auch ohne Panorama-Fernsichten feierten die Sportler ihren Gipfelsieg. „Wenn Du nach der harten Radstrecke und dem langen Aufstieg hier oben stehst, das ist einfach ein unbeschreibliches Gefühlt“, erklärte Ausdauer-Profi Michael Strasser, der sich mit seinen Bergkameraden ins Gipfelbuch eintrug. Weitere vier Stunden später erreichte der Dachstein Rush das Ziel, den Gastgarten des Gasthaus Höllwirt in Obertraun. 29 Kilometer und rund 1.700 Höhenmeter bergauf lagen hinter den Teilnehmern. Sichtlich angetan war auch Veranstalter Hans Peter Kreidl, der sich bei allen Unterstützern des Dachstein Rush bedankte, „Wir sind hier in Oberösterreich so herzlich aufgenommen worden – das ist einfach umwerfend“, so Kreidl. Sei es der Start in Wels, die Pausen in Gmund und Obertraun, die malerische und dabei fordernde Strecke in Richtung Dachstein oder die Nacht am Berg auf der Lodge am Krippenstein. „Alle haben sich ins Zeug gelegt, dass wir uns hier wohlfühlen und der Dachstein Rush zu etwas ganz Besonderem wird – und das ist mehr als gelungen. Herzlichen Dank!“ Der Dachstein Rush online: www.the-rush.eu Infos und Kontakt: Ole Zimmer Hans-Peter Kreidl +49 151 15674656 +43 664 143 20 10 news@skitourenwinter.com Bildmaterial zur honorarfreien Verwendung finden Sie hier zum Download.
Diese News an Freunde schicken:
Dachstein Rush


ff

Verweise:

Aktuelle Informationen und Termine zu allen Rush Events :

 


Weitere Artikel

Clubabend der Funkamateure Bad Ischl - Freitag, 12. Mai 2017 -

Clubabend der Funkamateure Bad Ischl

Freitag, 12. Mai 2017

24.04.2017

weiter lesen ...
 
Funkamateure Bad Ischl informieren! - Hobbyfunker oder Funkamateure? -

Funkamateure Bad Ischl informieren!

Hobbyfunker oder Funkamateure?

24.04.2017

weiter lesen ...
 

OÖ Landeskonferenz der Naturfreunde im MEZO Ohlsdorf

24.04.2017

Am 22. April 2017 fand im MEZZO Ohlsdorf die ordentliche Landeskonferenz der Naturfreunde OÖ statt.

weiter lesen ...

Sieg! Jungbullen setzen sich internationale Krone auf!

24.04.2017

Benfica Lissabon vs. FC Salzburg 1:2 (1:0). Torschützen: Jose Gomes (29.) bzw. Daka (70.), Schmidt (76.)

weiter lesen ...
 


KET – „Kinder erleben Technik“

lädt ein zum spielerischen Forschen

24.04.2017

WKO und Land OÖ setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort
Vom 21. bis 28. April 2017 findet die KET-Forschungswoche im Otelo statt.

weiter lesen ...

Laakirchner Gesundheitstag gab Tipps zum „G’sund bleim“

24.04.2017

Am Samstag, dem 22. April 2017 drehte sich im Kulturzentrum ALFA Laakirchen – Steyrermühl alles rund um das Thema Gesundheit

weiter lesen ...
 
108 „Gesunde Gemeinden“ erhielten Qualitätszertifikat für drei Jahre Gesundheitsförderung auf hohem Niveau -  - Mit dem Qualitätszertifikat ausgezeichnete Gemeinden für den Zertifizierungszeitraum 2014-2016 - Gemeinde Ebensee -- Foto Quelle: Land Oberösterreich

108 „Gesunde Gemeinden“ erhielten Qualitätszertifikat für drei Jahre Gesundheitsförderung auf hohem Niveau

24.04.2017

LRin Haberlander: OÖ ist damit Vorbild für andere Bundesländer

weiter lesen ...
 
DER „HIPPIE“ UNTER DEN NOBELPREISTRÄGERN -  - Karbus und WesenAuer

DER „HIPPIE“ UNTER DEN NOBELPREISTRÄGERN

24.04.2017

Heinz Oliver Karbus liest Texte des Nobelpreisträgers Hermann Hesse
Musikalische Begleitung Peter WesenAuer
Mittwoch, 3. 5., 20 Uhr Lehartheater Bad Ischl

weiter lesen ...
 
Streetfood Festival am Rathausplatz Gmunden. -  -

Streetfood Festival am Rathausplatz Gmunden.

24.04.2017

Von Freitag 21.4. bis Sonntag 23.4.2017 machen die Food Trucks, die fahrbaren Garküchen und die Esstände einen Halt am Gmundner Rathausplatz.

weiter lesen ...
 

Streetwork und drei Gemeinden ermöglichen jungen Menschen vorübergehende Wohngelegenheit in krisenhaften Zeiten

24.04.2017

Was ursprünglich als Versuch begonnen hat, hat sich in ihrer mittlerweile 2-jährigen Laufzeit nun mehr als bewährt.

weiter lesen ...

E-Bike Verleih startet in Gosau

24.04.2017

Der Boom der elektrifizierten Mountainbikes ist nicht mehr zu übersehen. Prognosen gehen davon aus, dass mittelfristig jedes 3. Fahrrad einen elektrischen Hilfsantrieb haben wird. Im Weltkulturerbe-Ort Gosau trägt ab 1. Mai der E-Bikeverleih „Nemo Point“ diesem Trend Rechnung.

weiter lesen ...
 
Lionsclubabend mit Christoph Malzer -  - Foto - Lions Gmunden / Erwin Bartel - v.l.nr. Sepp Muhr, Christoph Malzer, Johannes Spiesberger

Lionsclubabend mit Christoph Malzer

24.04.2017

Interessante Einblicke hinter die Kulissen des ÖSV und seiner Pressearbeit konnte letzten Freitag Christoph Malzer dem Lions Club Gmunden geben

weiter lesen ...
 
Flurreinigungs-Aktion 2017 -  - Foto: Kleinrath

Flurreinigungs-Aktion 2017

24.04.2017

Der Wintersportverein Sparkasse Bad Ischl und das ASVÖ NordicskiTeam Salzkammergut haben sich auch heuer mit insgesamt 15 Teilnehmern bei der vom Bezirksabfallverband Gmunden durchgeführten Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“ beteiligt.

weiter lesen ...
 
Marschklänge der Marktmusikverein Altmünster am 1. Mai -  -

Marschklänge der Marktmusikverein Altmünster am 1. Mai

24.04.2017

Auch heuer wird der Marktmusikverein Altmünster am 1. Mai die Bevölkerung von Altmünster mit flotten Marschklängen erfreuen.

weiter lesen ...
 

Tischtennis, Nachwuchs Superliga 4 in Linz, Ebensees Youngsters rocken die Arena

24.04.2017

Lena und Co. rocken die Arena

weiter lesen ...

Formel EINS der Seifenkisten auf Schienen“

23.04.2017

Wohl einzigartig Welt,- und Europa weit, dürfte der 1. Gmundner Downrail Challenge auf den Schienen der Gmundner Straßenbahn am Freitag 28.4.2017 mit Start um 21:00 Uhr werden.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Sonntag

über­wiegend bewölkt
Temperatur: 10 ºC
Wind: 1km/h aus SW
Luftfeuchtigkeit: 93%

im Tagesverlauf

klarer Himmel
Tageswerte: 9 bis 19 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 05.10.2017
Neumond: 19.10.2017
Sonnenaufg.: 06:41
Sonnenunterg.: 18:51
 

Mo

leichter Regen
7 bis 15 ºC

Di

klarer Himmel
4 bis 18 ºC

Mi

klarer Himmel
6 bis 18 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text