Dienstag, 10.12.2019
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

Neuer Abwasserkanal im Traunsee

„Wir sind stolz auf die gute Wasserqualität unserer Seen. Das soll insbesondere am Traunsee auch so bleiben. Daher wurde eine beinahe 50 Jahre alte
Abwasserleitung auf dem Grund des Traunsees durch eine moderne Seedruckleitung ersetzt“, so Landesrat Elmar Podgorschek.

Dieses äußerst anspruchsvolle Bauvorhaben wurde von der Gemeinde Altmünster in Zusammenarbeit mit vorwiegend oberösterreichischen Firmen umgesetzt – eine technische Meisterleistung „Made in Upper Austria“.

47 Jahre alte Kanalleitung im Traunsee
Die Gemeinde Traunkirchen und die Marktgemeinde Altmünster zählen 17.000 Einwohner. Rund 1.500 m³ Abwasser aus Traunkirchen und Altmünster werden täglich über eine gemeinsame Seedruckleitung im Traunsee zur Kläranlage des Reinhalteverbandes Traunsee Nord nach Gmunden geleitet.

Bereits bei der Errichtung im Jahr 1970 wurden zwei Abwasserleitungen auf einer Länge von 2,3 km nebeneinander im See verlegt, um bei einem Gebrechen zumindest mit einer Leitung den Betrieb aufrechterhalten zu können. In den ersten paar hundert Metern der bestehenden Leitungen aus Polyethylen (PE) wurde mehrmals täglich starker Pumpendruck aufgebaut, um die kilometerlange Wassersäule in Bewegung zu setzen. So wurde gerade der Leitungsbeginn in den vergangen Jahrzehnten am höchsten beansprucht. Hinzu kam, dass zum Installationszeitpunkt im Jahre 1970 die PE-Schweißtechnik noch in den Kinderschuhen steckte, wenig stabile Schweißwülste waren die Folge. In den letzten Jahren vermehrten sich daher Leckagen an den Schweißnähten, die unter Wasser nur mit Rohrbruchschellen von Tauchern behoben werden konnten. Die Erneuerung der 3.215 m langen Seedruckleitung war unumgänglich. Denn auch für die kommenden Generationen soll keine Beeinträchtigung der Wasserqualität des Traunsees durch Rohrbrüche und Leckagen stattfinden!

Die neue Seedruckleitung
Der neue Kanal durch den Traunsee besteht aus zwei parallel verlegten Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 355 mm, die in zwei Bauphasen installiert wurden.
2015/2016 startete die erste Bauphase im östlichen Seeabschnitt. Nachdem die beiden Abwasserleitungen aus 12 m langen Schutzmantelrohren vor Ort am Ufer zu zwei 800 m langen Seedruckleitungen verschweißt wurden, lagerten sie bis zur Installation entlang des Ufers am Wasser.

Nun steht die zweite Bauphase mit der Installation rund um die Toscana-Halbinsel an.
Während die alte Abwasserleitung in diesem Bereich an Land geführt war, wird die neue, ca. 2,4 km lange Seedruckleitung mittels Betongewichten auf dem Seegrund platziert. Auch hier wurden die Schutzmantelrohre vor Ort am Ufer stumpfgeschweißt und an der Wasseroberfläche des Traunsees zwischengeparkt.
Anfang April 2018 wurden die Leitungen dann in die vorgesehene Trasse eingeschwommen und mit Betonelementen, die alle drei Meter wie eine Klammer rund um die Leitung gelegt sind, beschwert. Nach dem Befüllen der Leitungen mit Seewasser werden die neuen Abwasserkanäle vor den Augen der geladenen Gäste am 11. April in einer S-förmigen Kurve vorsichtig bis in 20 m Tiefe auf den Seegrund abgesenkt.
Für die neue Seedruckleitung wurde äußerst widerstandsfähiges und rissbeständiges Rohrmaterial mit Schutzmantel ausgewählt. Zusätzlich soll die moderne computergesteuerte Schweißtechnik eine Nutzungsdauer der Leitungen bis zu 100 Jahren mit hoher Betriebssicherheit gewährleisten.

Herausforderung: Baustelle
Nicht alltäglich war der Arbeitsplatz der Bauarbeiter: eine Baustelle, die nur per Schiff erreichbar war. Die Arbeiten erfolgten am und unter Wasser. Aber auch nicht alltägliche Bauarbeiter waren hier anzutreffen: Speziell ausgebildete Taucher übernahmen die Arbeiten unter Wasser!

Dreidimensionale Seevermessung
Um ein genaues Höhenprofil der Unterwasserlandschaft zu erhalten, wurde der Seeboden im relevanten Bereich dreidimensional vermessen. Dabei zeigte sich, dass der Osthang der Toscana-Halbinsel unter Wasser beinahe senkrecht in die Tiefe fällt. In diesem Steilhang ist die Doppelleitung vor dem Abrutschen in große Tiefen zu bewahren. Daher müssen erfahrene Taucher die Seedruckleitung im Hang dauerhaft verankern.

Herausforderung: Faulgas
Die Entstehung von Faulgasen in Abwasserleitungen ist unvermeidbar. Gase bzw.
Luftpolster in der Leitung würden den Auftrieb einer unter Wasser verlegten Leitung begünstigen. Daher muss eine moderne Seedruckleitung in einer gleichmäßigen Steigung verlegt und spezielle Be- und Entlüftungsventile müssen zum Entweichen der Gase eingebaut werden. In diesem Fall war dazu eine präzise horizontale Spülbohrung mittels gelenkten Bohrkopfs im Bereich des Seeausflusses erforderlich. Eine große Herausforderung war neben der bogenförmigen Bohrkurve die Verankerung und Abspannung eines auf der Wasseroberfläche schwimmenden Pontons. Auf dieser Plattform befand sich das Spülbohrgerät. Der Ponton musste einer Zugkraft von 40 Tonnen Stand halten und war entsprechend aufwändig mittels Seilen von den Brückenpfeilern und vom Ufer aus gesichert. Nach Abschluss der Spülbohrarbeiten wurde die Kanalleitung mit mehreren Tonnen Zugkraft in den unter Wasser gebohrten Tunnel eingezogen. Die Rohrleitung wird bei einem solchen Kraftakt natürlich stark beansprucht, spannungsrissbeständige Schutzmantelrohre kamen hier zum Einsatz.

Automatische Alarmierung bei Leckage
Mit der Erneuerung der Seedruckleitungen wurde auch an der AusmĂĽndungsstelle ein Mess- und Kontrollschacht errichtet. Die komplette Abwasserleitung wird mittels IDM
(induktive Durchflussmessung) auf RohrbrĂĽche bzw. Leckagen ĂĽberwacht: zulaufende und ankommende Wassermengen am Beginn sowie am Ende der Seedruckleitungen
werden permanent gemessen und verglichen. Bei Nichtübereinstimmung erfolgt automatisch eine Alarmierung in der Zentrale der Seeleitungsbetreiber. Dies stellt einen besonderen Beitrag für die erforderliche Betriebssicherheit sowie für einen effektiven Gewässerschutz im Traunsee dar!

Projektdaten
Bauherr: Marktgemeinde AltmĂĽnster fĂĽr die Seeleitungsbetreiber (Marktgemeinde AltmĂĽnster und Gemeinde Traunkirchen)
Bauzeit: Oktober 2015 – April 2018
Projektant: ZT-BĂĽro DI Michael Putre, Seekirchen am Wallersee
Baufirma: PEER Wasserbau GmbH & Co. KG, Traunkirchen
SchweiĂźtechnik: RBS Rohrbau-SchweiĂźtechnik GmbH, Marchtrenk
Rohrlieferant: AGRU Kunststofftechnik Gesellschaft m. b. H., Bad Hall
Rohrleitung: 6.430 lfm PE 100-RC Rohre mit Schutzmantel DN 355 mm in SDR 17
Gesamtinvestitionskosten: Rund 2,2 Mio. Euro (davon 12 % Bundesförderung und 12 % Landesförderung)


Abwasserentsorgung in Oberösterreich
Durch Milliardeninvestitionen in den letzten Jahrzehnten (44 Mrd. Euro seit 1959) konnte eine flächendeckende Infrastruktur zur Sammlung und Reinigung unserer Abwässer geschaffen werden. Es ist für uns heute selbstverständlich, in hygienischen Verhältnissen in einer sauberen Umwelt zu leben. Kaum jemandem fällt der Kanaldeckel in der Straße auf - außer er wackelt. Die kilometerlangen Leitungen
(17.200 km in Oberösterreich = Entfernung von Linz nach New York und retour) unter den Straßen bleiben unbeachtet, außer es stinkt. Aber könnten wir uns heute vorstellen, ohne Kanäle zu leben, weil es z. B. finanziell nicht mehr möglich wäre, diese zu sanieren?

„Es ist eine Herausforderung für die Zukunft, die bestehenden Abwasseranlagen in ordnungsgemäßem und funktionsfähigem Zustand zu erhalten, darüber hinaus in ihrem Wert zu erhalten. Denn Sanierungen sind mit hohen Kosten verbunden, die in einem Gemeindebudget neben anderen Investitionen erst untergebracht werden müssen. Es ist wichtig, auf die vorhandene Infrastruktur zu achten, von jedem einzelnen, “ so Wasser-Landesrat Elmar Podgorschek.
Diese News an Freunde schicken:
Oö. Landeskorrespondenz

 


Weitere Artikel

Adventmarkt Ohlsdorf -  -

Adventmarkt Ohlsdorf

Fotos Hans Feitzinger

weiter lesen ...
 
AltmĂĽnster Perchtenlauf -  -

AltmĂĽnster Perchtenlauf

Fotos Hans Feitzinger

weiter lesen ...
 

Protestkundgebung in MitterweiĂźenbach

Die Bürgermeister von Ebensee und Bad Ischl luden die Bevölkerung am 08. Dezember zur gemeinsamen Protestkundgebung in Mitterweißenbach ein

weiter lesen ...

It’s Christmas Time in Hallstatt!

Samstag, den 14. 12. 2019 um 19 Uhr 30 im Kultur - und Kongresshaus Hallstatt

Konzert zur Reihe „THE SOUND OF HALLSTATT“

weiter lesen ...
 

LH Stelzer überreichte 25 Ehrenzeichen für „Verdienste um die Oö. Jugend“

11.04.2018

Eine der wichtigsten Aufgaben der Politik sei es, der jungen Generation beste Entwicklungsmöglichkeiten zu geben, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer bei der Überreichung der Ehrenzeichen für außergewöhnliche Verdienste und hervorragende Leistungen in der OÖ. Jugendarbeit

weiter lesen ...

Kunst und Sport bauen BrĂĽcken

11.04.2018

Als eine weitere besondere Veranstaltung im Vorfeld der Special Olympics Sommerspiele im Juni in eröffnet.

weiter lesen ...
 

Pflanzenflohmarkt der Ă–Ă–VP Frauen in Ebensee

11.04.2018

Samstag, 21. April 2018, von 7:30 – 11:00 Uhr

weiter lesen ...
 
Ebenseer SalinenarbeiterInnen-Vertretung wieder eindrucksvoll gewählt -  - v.l.n.r. Pesendorfer Siegfried, Gaigg Rudolf, Bittendorfer Hans Peter, Vogl Herbert, Weiermair Christian, Weinbacher Anita, Klausner Karl-Heinz, Reisenbichler Johann, Höller Reinhard, Kendler Markus

Ebenseer SalinenarbeiterInnen-Vertretung wieder eindrucksvoll gewählt

11.04.2018

Das Wahlergebnis spricht fĂĽr sich: Von den Wahlberechtigten 152 Arbeitern und Arbeiterinnen im Ebenseer Traditionsbetrieb haben 96,7% ihr Wahlrecht in Anspruch genommen und mit einem daraus resultierenden Mehrheitsvotum von 93,2% dem Betriebsrat ihre Zustimmung gegeben.

weiter lesen ...
 
GEDENKFEIER FĂśR DIE TRAUNSTEINOPFER - Fotos Hans Feitzinger -

GEDENKFEIER FĂśR DIE TRAUNSTEINOPFER

Fotos Hans Feitzinger

11.04.2018

Beim Gedenkstein am Ende der TraunsteinstraĂźe fand amFreitag, 6. April, eine Gedenkfeier fĂĽr alle Menschen statt, die beim Bergsteigen auf dem Traunstein ihr Leben lassen mussten.

weiter lesen ...
 

Modellflugclub IKARUS Ohlsdorf - Heli-Treffen

10.04.2018

Sa, 14. April 2018 - 10 Uhr – open end -- Modellflugplatz des MFC Ikarus in Rittham/Ohlsdorf

weiter lesen ...

Der Arbeitsklima Index zeigt die hausgemachten Probleme in der Gastronomie auf:

10.04.2018

Fast die Hälfte der Kellner/-innen will wechseln

weiter lesen ...
 
Brand eines Nebengebäudes in Vorchdorf -  -

Brand eines Nebengebäudes in Vorchdorf

10.04.2018

Zu einem Brand aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es am 9. April 2018 gegen 18:05 Uhr in Vorchdorf.

weiter lesen ...
 
Jahreshauptversammlung MV Gampern -  - BILDNACHWEIS: MV Gampern

Jahreshauptversammlung MV Gampern

10.04.2018

170 jähriges Vereinsbestehen

weiter lesen ...
 
Kollaborative Robotik – Robotereinsatz für KMU´s -  - Bildrechte/Copyright: WKO Gmunden

Kollaborative Robotik – Robotereinsatz für KMU´s

10.04.2018

Am Mittwoch, 18. April 2018 um 16 Uhr bei system 7 metal technology GmbH, Gewerbegebiet SĂĽd 10, 4664 Oberweis

weiter lesen ...
 

Österr. Rallyemeisterschaft – Lavanttal Rallye

10.04.2018

Aigner weiter im Spitzenfeld

weiter lesen ...

GOLD fĂĽr die Feuerwehrmusikkapelle Langwies

10.04.2018

Am Sonntag, dem 08.04.2018 fand die FrĂĽhjahrskonzertwertung des OĂ–. Blasmusikverbandes Bezirk Gmunden in der Kitzmantelfabrik in Vorchdorf statt.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Montag

über­wiegend bewölkt
Temperatur: 6 ºC
Wind: 2.1km/h aus NNO
Luftfeuchtigkeit: 93%

im Tagesverlauf

leichter Regen
Tageswerte: 3 bis 6 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 11.12.2019
Neumond: 26.12.2019
Sonnenaufg.: 07:28
Sonnenunterg.: 16:03
 

Di

Schnee
-1 bis 3 ºC

Mi

klarer Himmel
-2 bis 2 ºC

Do

leichter Schnee­fall
-1 bis 3 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text