Montag, 19.04.2021
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut

Finanzminister riskiert Pendler-Cluster auf Weststrecke

Finanzminister riskiert Pendler-Cluster auf Weststrecke -  -

Wien (OTS) - Im November 2020 sorgte das Klimaschutzministerium mittels Notvergabe in der H√∂he von 45 Mio. Euro an die √ĖBB und an die Westbahn f√ľr die Aufrechterhaltung der Bahnverkehre auf der Strecke Wien-Salzburg. Besagte Notvergabe l√§uft morgen, 7. Februar 2021, aus. Eine Verl√§ngerung der Notvergabe ist noch nicht erfolgt, da die notwendige Zustimmung aus dem Finanzministerium bisher aus unbekannten Gr√ľnden nicht erfolgt ist. Bleibt die dringend notwendige Verl√§ngerung aus, werden die √ĖBB und die Westbahn ab kommender Woche viele Zugverbindungen zwischen Wien und Salzburg aus wirtschaftlichen Gr√ľnden streichen m√ľssen. Das hat Konsequenzen f√ľr Fahrg√§ste und Zugpersonal.

‚ÄěUnter solchen Bedingungen kann nicht gew√§hrleistet werden, dass gem√§√ü der Corona-Schutzma√ünahmen ausreichend Abstand in den Z√ľgen gehalten werden kann. Will der Finanzminister etwa einen Pendler-Cluster auf der Weststrecke riskieren?‚Äú, sagt G√ľnter Blumthaler, Vorsitzender des Fachbereichs Eisenbahn in der Gewerkschaft vida. ‚ÄěDie Verl√§ngerung der Notvergabe muss au√üerdem an Jobgarantien gekn√ľpft sein. Das Regierungsversprechen ‚ÄöNiemand wird zur√ľckgelassen, koste es was es wolle‚Äė muss auch f√ľr Jobs im Bahnbereich gelten. Immerhin arbeiten hier Zehntausende Menschen, die seit Monaten unerm√ľdlich unser Land am Laufen halten‚Äú, so der vida-Gewerkschafter.
Diese News an Freunde schicken:
Gewerkschaft vida/√Ėffentlichkeitsarbeit

 


Weitere Artikel

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19 - Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 19.04.2021 08:30 Uhr
 -

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 19.04.2021 08:30 Uhr

COVID-19 Infizierte in Ober√∂sterreich (Quelle: R√ľckmeldungen BvBs)
Übersichtstabelle der Infizierten in Oberösterreich

weiter lesen ...
 
Dauertestm√∂glichkeit f√ľr die Bev√∂lkerung ab 25.1.2021 -  -

Dauertestm√∂glichkeit f√ľr die Bev√∂lkerung ab 25.1.2021

Wie schon vom Land O√Ė bekanntgegeben, gibt es ab kommenden Montag ein freiwilliges Testangebot:

weiter lesen ...
 

Aktuelle Situation Covid-19 in O√Ė (Stand 6. Februar 2021, 15:00 Uhr)

06.02.2021

Neuinfektionen:
· Seit gestern gab es 246 Neuinfektionen in Oberösterreich. (Fälle aktiv: 1.596 mit Stand 12:00 Uhr)

weiter lesen ...

Ein Dach f√ľr das Rote Kreuz

05.02.2021

Seit Anfang Juli 2020 hat der ‚ÄěCOVID-19 Drive In‚Äú ein neues Zuhause in V√∂cklabruck gefunden.

weiter lesen ...
 

Oberösterreich ist vorbereitet

05.02.2021

Lockerungen lassen Nachfrage nach Corona-Schnelltest ansteigen

weiter lesen ...

Aktuelle Situation Covid-19 in O√Ė (Stand 5. Februar 2021, 15:00 Uhr)

05.02.2021

Neuinfektionen:
· Seit gestern gab es 173 Neuinfektionen in Oberösterreich. (Fälle aktiv: 1.526 mit Stand 12:00 Uhr)

weiter lesen ...
 
Aktuelle Situation Covid-19 in O√Ė (Stand 4. Februar 2021, 15:00 Uhr) -  -

Aktuelle Situation Covid-19 in O√Ė (Stand 4. Februar 2021, 15:00 Uhr)

05.02.2021

Neuinfektionen:
· Seit gestern gab es 195 Neuinfektionen in Oberösterreich. (Fälle aktiv: 1.604 mit Stand 12:00 Uhr)

weiter lesen ...
 
4. Gmundner Corona-Hilfspaket f√ľr √§ltere Menschen, Dienstleistungsbetriebe und den Handel -  - B√ľrgermeister Mag. Stefan Krapf 
© Stadtgemeinde Gmunden

4. Gmundner Corona-Hilfspaket f√ľr √§ltere Menschen, Dienstleistungsbetriebe und den Handel

05.02.2021

Die vorsichtigen Lockerungen Anfang Februar nimmt die Stadt Gmunden zum Anlass f√ľr weitere gezielte Unterst√ľtzungsma√ünahmen.

weiter lesen ...
 
Corona: Große Verunsicherung bei Handelsangestellten -  -

Corona: Große Verunsicherung bei Handelsangestellten

03.02.2021

Gewerkschaft GPA appelliert an Arbeitgeber und Gesetzgeber, Ma√ünahmen umzusetzen und f√ľr klare Verh√§ltnisse zu sorgen

weiter lesen ...
 

Rascher mehr Erstimpfungen in Oberösterreich

03.02.2021

In der kommenden Woche werden in Oberösterreich die ersten 10.000 Dosen des Impfstoffes von AstraZeneca verimpft.

weiter lesen ...

AK-Kalliauer: Tests f√ľr Fris√∂r-Besuche sind ein Schildb√ľrgerstreich der Bundesregierung

03.02.2021

Linz (OTS) - In die lange Reihe von Pleiten, Pech und Pannen in der Pandemiebekämpfung der Bundesregierung reiht sich jetzt ein weiterer Nonsens ein

weiter lesen ...
 
Lockdown-Lockerung: Handel darf ab 8. Februar unter strengen Auflagen wieder öffnen -  -

Lockdown-Lockerung: Handel darf ab 8. Februar unter strengen Auflagen wieder öffnen

01.02.2021

R√ľckkehr zum Lockdown light: H√§ndler setzen auf FFP2-Masken und praxiserprobte Sicherheitsma√ünahmen, Besuchermanagement, Begrenzung der Kundenzahl & erh√∂hter Mindestabstand.

weiter lesen ...
 
Bundesregierung: Aktualisierter COVID-19 Impfplan ver√∂ffentlicht -  - Rudolf Anschober, Bundesminister f√ľr Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Foto ¬© BKA Andy Wenzel

Bundesregierung: Aktualisierter COVID-19 Impfplan veröffentlicht

01.02.2021

Wien (OTS) - Der heute aktualisierte Impfplan ist die verbindliche Leitlinie f√ľr die impfenden Stellen in √Ėsterreich.

weiter lesen ...
 
WK√Ė-Spitze: Geforderte √Ėffnungsschritte sind wichtiges Signal f√ľr Betriebe und Arbeitspl√§tze -  - Wirtschaftskammer ?-sterreich

WK√Ė-Spitze: Geforderte √Ėffnungsschritte sind wichtiges Signal f√ľr Betriebe und Arbeitspl√§tze

01.02.2021

Politik muss Wirtschaft bei weiterer Test‚Äď und √Ėffnungsstrategie einbinden - auch weiter geschlossene Branchen brauchen klare Ansagen und Planungssicherheit

weiter lesen ...
 

Aktuelle Situation Covid-19 in O√Ė (Stand 31. J√§nner 2021, 15:00 Uhr)

31.01.2021

Neuinfektionen:
· Seit gestern gab es 124 Neuinfektionen in Oberösterreich. (Fälle aktiv: 1.653 mit Stand 12:00 Uhr)

weiter lesen ...

Verstoß gegen COVID

31.01.2021

In St. Gilgen - Eisenau wurde am 30. J√§nner 2021 im Zuge einer Streife von Polizeibeamten festgestellt, dass eine bewirtschafte Almh√ľtte ge√∂ffnet hatte und G√§ste bewirtete.

weiter lesen ...
 
 
Corona-Virus - Hotlines
Wichtige Telefonnummern und aktuelle Meldungen finden Sie auf der Website des Bundesministerium f√ľr Gesundheit