Husarenstück der Gmundner Haie in Kapfenberg!

Am Dreikönigstag 6.1.2022 musste die Mannschaft der RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden unter keinem guten Stern die Auswärtsreise zum Tabellenführer KAPFENBERGER SV nach Leoben antreten. Im Bus 11 Feldspieler und 2 Torleute, da verletzungsbedingt und krankheitsbedingt einige Stammspieler ausgefallen waren. Im Gegenzug hatte der Gegner einen fast vollständigen Kader zur Verfügung. Wie sich aber herausstellte versetzt der Wille auch Berge.
Und so klingelte es in der 7. Spielminute erstmals im Kasten der Gastgeber, als Alwin SCHUSTER das Zuspiel von Christopher URSTÖGER zum 0:1 für die Gmundner Haie verwertete. Dann ein auf und ab bei beiden Mannschaften mit hervorragenden Leistungen der beiden Torleute Rudi HUMMEL bei den SHARKS und Oliver ZIRNGAST bei den KAPFENBERGERN. In Minute 17:27 war Martin BRABEC in Puckbesitz, die Hartgummischeibe wechselte zu Alwin SCHUSTER der gekonnt zum 0:2 verwandelte. 20 Sekunden später war es Florian KOPPL, der ein Zuspiel zum 1:2 Anschlusstreffer für die Hausherren erzielte. Dies war auch zugleich der Pausenstand.
10 Minuten im zweiten Spielabschnitt war es Wieder Florian KOPPL, der unhaltbar für Rudi HUMMEL zum Ausgleich 2:2 traf. Die vielen Torchancen der Haie in diesem Spielabschnitt endeten beim Torhüter der Gastgeber. Somit stand nach 40 Minuten 2:2 auf der Anzeigetafel.
Neuerwerb Dominik WASSERMANN bei den Kapfenbergern war es in der 48. Spielminute, der erstmals die Gastgeber mit 3:2 in Führung brachte. Die Antwort der SHARKS kam nur 9 Sekunden später durch Mark MARTON mit dem 3:3. Nur drei Minuten später war es wieder Dominik WASSERMANN, der neuerlich die Gastgeber mit 4:3 voran brachte. So nicht dachte sich Alwin SCHUSTER, der das Zuspiel von Mark MARTON mit dem 4:4 in der 53 Spielminute abschloss. Leider fiel zum Pech für die SHARKS Martin BRABEC nach einem Bandencheck verletzungsbedingt aus. Aber das 4:4 hielt bis zum Ende der regulären Spielzeit.
In der folgenden Overtime blitze das Talent von Dominik WASSERMANN nochmals auf. Er war der Siegschütze des Abends für den KAPFENBERGER SV mit dem 5:4. Somit trennte sich der KAPFENBERGER Sv und die RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden zum zweiten mal in der laufenden Meisterschaft in der Overtime, diesmal war es der Gastgeber, der beim ersten Match in Gmunden mit 4:3 das Eis verlassen musste.
„Den Zuschauern wurde eiin hochkarätiges Eishockeymatch beider Mannschaften geboten. Die Leistung unserer SHARKS muss aber besonders hervorgehoben werden. Mit 11 bzw. die letzten 10 Minuten der Begegnung mit 10 Feldspieler diese Leistung gegen den Tabellenführer zu erbringen, zeugt von der Mannschaftsstärke und den Willen unserer Spieler. Natürlich gehört auch ein Tormann der Extraklasse mit Rudi HUMMEL im Tor der SHARKS dazu. Ich und Trainer Manfred MÜHLLECHNER gratulieren zu dieser Extraleistung auf das Herzlichste!“, so ein offensichtlich glücklicher Obann Thomas SCHATZL.
Am Sonntag 9.1.2022 geht für die SHARKS die Reise nach Zeltweg, am 15.1.2022 nach Graz und am Samstag 22.1.2022 empfangen die RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden den EV ZELTWEG im Haifischbecken Gmunden. Spielbeginn ist um 18:15 Uhr!

Weitere Meldungen

museum.ebensee -- Buchpräsentation

Buchpräsentation im museum.ebensee
Montag, 13. Juni, 19.00 Uhr
Eintritt: Freiw. Spende

Der Mittelpunkt dieses Buches ist der über die Grenzen Ebensees hinaus legendäre kaiserliche Förster Karl Mitterhauser.

weiter lesen ...