Samstag, 24.10.2020
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut
 

„Ich hab’ den Sex, sie den Appeal“: Symposium zur „Blume von Hawaii“

Nein. Es geht nicht darum, woran die meisten von uns denken. Und ja. Es ist eine Metapher. Der Komponist Paul Abraham hatte die Ideen, die Kraft, die Energie und das Talent. Aber nur die Darsteller konnten alles umsetzen. Darum ging es im Stefan Freys Vortrag über das ursprüngliche Produktionsteam von „Die Blume von Hawaii“, nämlich um die Autoren und die Stars bei der ersten Aufführung dieser Revue-Operette im Metropoltheater im Jahr 1931. Im Rahmen des Lehár Festivals Bad Ischl fand am 27. Juli ein Symposium im Kongress & TheaterHaus zum Thema: „Die Blume von Hawaii“ – Fremdheit, Migration, Musiktheater statt. In Kooperation mit der Universität Salzburg präsentierten Musik- und Theaterwissenschaftler, Filmemacher und Dramaturgen, Choreographen und Musiker aus dem deutschsprachigen Raum ihre wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit der Operette „Die Blume von Hawaii“. Ischler Bürgermeister Hannes Haide eröffnete mit Akzenten auf die „Verflechtung“ der Abrahams Biografie mit „Die Blume von Hawaii“ sowie sprach über die positiven Resonanzen des Publikums und den Wunsch des Festivals nach mehr Selbstbewusstsein und Aufmerksamkeit. Henning Hagedorn erläuterte Besonderheiten bei seiner Arbeit mit Abrahams Partitur und berichtete über eine alte Theatertradition. „Die Blume von Hawaii“ – so Hagedorn – „ist eine große Operette: Ganz viele Personen in einer sehr wirren Handlung. Man versteht eigentlich gar nicht worum es geht. Aber es geht um eine Frau zwischen zwei Männern und ganz viele weitere Rollen. Es hat was mit der amerikanischen Besatzung zu tun. Aber in erster Linie geht es eigentlich nur darum, in einem schönen Bühnenbild ganz viel tolle Musik zu präsentieren. Paul Abraham – der Komponist von ‚Die Blume von Hawaii‘ – legte die Instrumentation, also welche Instrumente wann spielen sollen, ganz spät fest. Er hat nicht vorher einen Plan gemacht, sondern das wurde alles erst sehr spät entschieden. Damit kann heute kaum jemand umgehen: Kaum ein Dirigent und viele Theatermusiker wissen nicht mehr wie das geht. Und das ist meine Hauptaufgabe: Heute es wieder so aufzuschreiben, wie es damals geklungen hat. Das ist eine Besonderheit von Paul Abraham. Das große Problem an dieser Art, wie Abraham gearbeitet hat, ist, dass es kein Original gibt. Bei der Uraufführung wurde es in einer gewissen Form gespielt. Aber schon bei der nächsten Inszenierung mit einem anderen Theater wurde es wieder anders gespielt. Und das war damals normal, dass man sich nicht am Anfang ein Original ausgedacht hat, was immer so gespielt werden muss, sondern es sollte und darf immer wieder anders gespielt werden. Und dann habe ich natürlich diese anderen Fassungen auch gehört, wie es aufgenommen wurde, wie es später nach dem zweiten Weltkrieg aufgenommen wurde und habe dann versucht so aufzuschreiben, dass es so klingt, wie es damals möglich war.“ Weiter ging es bei Agnieszka Zagozdzon um die Orientierung des Werkes an Broadway-Normen mit dem Fazit des Vortrages, dass es nicht mehr und nicht weniger Jazz auf Hawaii gab wie am Broadway. Judith Wiemers suchte nach amerikanischen Motiven in Abrahams Operetten, Matthias Pasdzierny setzte sich mit Neu-Verfilmungen von Abrahams Operetten auseinander und zeigte schwarz-weiße, sehr interessante Filmausschnitte mit Unterwasseraufnahmen. Carolin Stahrenberg bot Vergleiche zwischen Inszenierungen an unterschiedlichen deutschen Theatern dar, und Sandra Chatterjee erzählte über Perspektiven aus der Sicht einer Tänzerin. Als Letzter referierte Nils Grosch über Räume, Rassen und Territorien in „Die Blume von Hawaii“. Thomas Enzinger, Leopold Kern und Stephan Kopf diskutierten zum Schluss über Aktualität und Produktion der heurigen Eröffnungsoperette des Lehár Festivals. Das Symposium war ein spanender Austausch für alle Referenten und ein sehr informativer Tag für das ausgewählte Publikum.

Diese News an Freunde schicken:
Mag. Yuliya Atzmanstorfer, Bad Goisern

 


Weitere Artikel

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19 - Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 24.10.2020 08:00 Uhr -

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 24.10.2020 08:00 Uhr

COVID-19 Infizierte in Oberösterreich (Quelle: Rückmeldungen BvBs)
Übersichtstabelle der Infizierten in Oberösterreich

weiter lesen ...
 
Die Farbe der Corona-Ampel in den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck steht seit gestern Abend auf „ROT“. -  - Foto Kurt Schmidsberger

Die Farbe der Corona-Ampel in den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck steht seit gestern Abend auf „ROT“.

Die zusätzlichen Maßnahmen der Bundesregierung treten mit Sonntag, 25. Oktober 2020 in Kraft:

weiter lesen ...
 

Straßenaktion der SPÖ-Frauen zum Equal Pay Day in Wien

Salzkammergut-Rundblick unterwegs

Rendi-Wagner/Heinisch-Hosek/Schumann/Hanke: Frauen in der Krise stärken!

weiter lesen ...

Ein Wochenende voller Medaillenchancen

02.08.2018

WM, EM, BLMM, Staatsmeisterschaften - Terminupdate bis 5. August

weiter lesen ...
 

8. Hallstättersee-Schwimmmarathon am 4. August 2018

02.08.2018

Der Hallstättersee wird brodeln!

weiter lesen ...

„Tax Freedom Day“: AK sieht Anschlag auf den Sozialstaat

02.08.2018

Wer die falschen Steuern senkt, gefährdet die soziale Sicherheit

weiter lesen ...
 
19-Jähriger verstarb nach Konsum von Kräutermisch -  -

19-Jähriger verstarb nach Konsum von Kräutermisch

02.08.2018

weiter lesen ...
 
Firmen suchen intensiv nach Lehrlingen AMS Messe für Schüler und Eltern -  - Leopold Tremmel, AMS Leiter Gmunden berichtet - © Fotonachweis: AMS Gmunden

Firmen suchen intensiv nach Lehrlingen AMS Messe für Schüler und Eltern

02.08.2018

Auch heuer setzt sich der hohe Bedarf an Lehrlingen der heimischen Wirtschaft fort. Aktuell sind 237 offene Lehrstellen beim AMS Gmunden gemeldet.

weiter lesen ...
 
Almtaler Bauernmarkt am 4. August 2018 -  - Almtaler Bauernmarkt am 4. August 2018

Almtaler Bauernmarkt am 4. August 2018

02.08.2018

Almtaler Bauernmarkt am Kirchenplatz Scharnstein

weiter lesen ...
 

Internetbetrug

01.08.2018

Ein unbekannter Täter verkaufte über eine online plattform einen Kleintransporter.

weiter lesen ...

Badeunfall – beherzte Frau rettete Nichtschwimmer

01.08.2018

Am 1. August 2018 suchte ein 59-jähriger Nichtschwimmer aus dem Kirchdorf/Krems am Badesee in St. Konrad Abkühlung

weiter lesen ...
 
Betrüger scheiterte -  - Quelle - BM.I / Polizei

Betrüger scheiterte

01.08.2018

Noch rechtzeitig erkannte ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck einen Betrugsversuch beim Hausverkauf und erstattete Anzeige bei der Polizei.

weiter lesen ...
 
Sprudeln - am 04.08.2018 -  - www.sprudelsprudel-musik.com

Sprudeln - am 04.08.2018

01.08.2018

Festival für Kunst, Kultur, Natur und Mensch in Gößl am Grundlsee
Sprudel, Sprudel & Musik
am 04. August 2018

weiter lesen ...
 
WALDBRANDSCHUTZ VERORDNUNG - BEZIRK GMUNDEN (BHGMForst-2017-175698/22) -  - archivfoto

WALDBRANDSCHUTZ VERORDNUNG - BEZIRK GMUNDEN (BHGMForst-2017-175698/22)

01.08.2018

Waldbrandschutzverordnung des Bezirkes Gmunden (gültig für den gesamten Bezirk Gmunden)

weiter lesen ...
 

69. Märchennacht in Traunkirchen am Samstag, 4. August 2018

01.08.2018

Die Märchennacht in Traunkirchen, - die wohl romantischste Sommernacht am Traunsee zieht seit knapp 70 Jahren Einheimische wie Gäste in ihren Bann,- findet heuer am Samstag, 4. August 2018 in der Winklbucht in Traunkirchen statt.

weiter lesen ...

Zwei Bergfreunde in alpiner Notlage

31.07.2018

Am 31. Juli 2018 unternahmen zwei Freunde eine Bergtour auf den hohen Traunstein

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Samstag

leichter Regen
Temperatur: 12 ºC
Wind: 2.7km/h aus W
Luftfeuchtigkeit: 96%

im Tagesverlauf

sehr starker Regen
Tageswerte: 9 bis 13 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 31.10.2020
Neumond: 15.11.2020
Sonnenaufg.: 07:25
Sonnenunterg.: 17:50
 

So

klarer Himmel
7 bis 16 ºC

Mo

leichter Regen
7 bis 13 ºC

Di

sehr starker Regen
4 bis 8 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text