Sonntag, 24.09.2017
 

Spatenstich für die StadtRegioTram Gmunden-Vorchdorf

Der Zusammenschluss von Traunseebahn und Gmundner Straßenbahn wird nach langjährigen Verhandlungen und Planungen verwirklicht. Die StadtRegioTram Gmunden-Vorchdorf schließt eine Lücke im öffentlichen Verkehrsnetz und bietet einen besonderen Mehrwert für die Region. Begleitend zu den Arbeiten an der StadtRegioTram hat die Stadt Gmunden ein zukunftsweisendes Stadtentwicklungsprogramm gestartet. Die Sanierung wichtiger Plätze und Straßen, sowie die Modernisierung der Infrastruktur in Gmunden bringen einen erheblichen Mehrwert für alle Gmundnerinnen und Gmundner, für Tourist/innen und Gäste, wie auch für die Bewohner/innen der StadtRegioTram Gemeinden Gschwandt, Kirchham und Vorchdorf.

Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer: Mit der StadtRegioTram Gmunden-Vorchdorf treten wir den Beweis dafür an, dass der schienengebundene Verkehr auch in kleineren regionalen Ballungsräumen Sinn macht. Die 120 Jährige Eisenbahntradition in Gmunden ist damit nicht nur langfristig gesichert – Gmunden nimmt auch international eine Vorreiterrolle in Sachen klimafreundlicher und sanfter Mobilität ein.

Landeshauptmann-Stv. Franz Hiesl: „Das Land Oberösterreich bekennt sich zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs in ländlichen Ballungszentren. Mit dem Zusammenschluss von Traunseebahn und Gmundner Straßenbahn wird das Leitprojekt StadtRegioTram für das nördliche Salzkammergut in Angriff genommen. Diese neue umweltfreundliche Verkehrsverbindung hebt zweifelsohne die Wohn- und Lebensqualität für die Menschen in der gesamten Region und wird für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine attraktive Alternative zum Auto darstellen.

1. Ökologisches Verkehrskonzept der Zukunft Die StadtRegioTram ist ein nachhaltiges und sanftes Verkehrsmittel, das die Verkehrssituation in Gmunden wesentlich entspannen wird. Zahlreiche Simulationen der Verkehrsplanung belegen, dass die StadtRegioTram keine zusätzlichen Verkehrsstauungen verursacht, sondern sich problemlos in den Verkehrsfluss eingliedert. Entlang der Trasse der StadtRegioTram können die wichtigsten öffentlichen Einrichtungen, von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen bis hin zu Ämtern, Schulen und Behörden, sicher und komfortabel erreicht werden. Laut Potentialanalyse des Wiener Verkehrsplanungsbüros Snizek&Partner kann durch die StadtRegioTram bis 2025 zumindest mit einer Verdoppelung der Fahrgäste im öffentlichen Verkehr gerechnet werden. Die lückenlose Durchfahrt vom Hauptbahnhof Gmunden bis Vorchdorf und die damit verbundene Erschließung der Bezirkshauptstadt Gmunden stellt einen massiven Standortvorteil für das gesamte nördliche Salzkammergut dar. Entlang der neuen StadtRegioTram – Verbindung können gezielte Betriebsansiedelungen zur langfristigen Absicherung von Arbeitsplätzen beitragen. Für Pendlerinnen und Pendler entstehen in Gmunden, wie in Engelhof, großflächige Park & Ride Anlagen. In Richtung Vöcklabruck komplettiert ab Herbst 2014 der neue Bahnhof Attnang-Puchheim mit dem ebenfalls neu errichteten Busterminal und einer zusätzlichen Park & Ride Anlage das hochwertige ÖV-Angebot der Region.

2. Hohe Investitionswirkung wird durch Stadtentwicklungsprogramm verstärkt Die Stadt Gmunden leitet mit Baustart der StadtRegioTram ein zukunftsweisendes Stadtentwicklungsprogramm ein, in dessen Zuge zahlreiche Straßen und Plätze modernisiert werden. Als Vorleistung zu den Arbeiten an der Schienenverbindung wurde der Seebahnhof Gmunden verlegt und generalsaniert. Im Zuge der Trassenarbeiten wird eine umfassende Straßen- und Leitungssanierung in der Gmundner Innenstadt angegangen. Im Zuge des Oberleitungsbaus wird auch die Straßenbeleuchtung erneuert. Auch die Traunbrücke wird verbreitert und generalsaniert – eine notwendige Maßnahme die ohnehin in den kommenden 10 bis 15 Jahren notwendig geworden wäre. In Zukunft bietet die Traunbrücke Schutz vor Wind und Wetter, sowie ausreichend Platz für Individualverkehr, Fahrräder und StadtRegioTram. Die Brückenpfeiler werden vollständig erneuert, was die Durchflussmenge vergrößert und damit einen Beitrag zum Hochwasserschutz leistet.

3. Integriertes regionales Verkehrskonzept
Mit der StadtRegioTram bekommt Gmunden ein neues Buskonzept. Bestehende Regionalbuslinien werden zum Teil ersetzt, gleichzeitig wird es schon ab Dezember 2014 deutlich weniger Busse am Rathausplatz Gmunden geben. Das zu erwartende geringere Verkehrsaufkommen leistet einen Beitrag zu mehr Lebensqualität am Gmunder Rathausplatz. In Vorchdorf haben Fahrgäste Zuganbindungen in Fahrt Richtung Lambach und Wels. Vom Hauptbahnhof Gmunden geht es mit der Salzkammergutbahn nach Attnang-Puchheim oder Steinach-Irdning – die StadtRegioTram schließt damit eine Lücke im großflächigen Schienennetz der Region.

4. Kosten
Die Errichtungskosten der StadtRegioTram sind mit 30 Millionen Euro gedeckelt, wobei ein überwiegender Teil der Kosten durch die teilweise ohnehin notwendigen Sanierungen der Infrastruktur in Gmunden entsteht. 80 % der Kosten werden vom Land Oberösterreich getragen, 20 % übernimmt die Stadt Gmunden. Die Kosten der Stadt Gmunden für die Betriebskosten der StadtRegioTram werden am derzeitigen Stand der Straßenbahn eingefroren und valorisiert. Die Kosten, die aus der Erweiterung des Verkehrsdienstevertrages erwachsen trägt zur Gänze das Land Oberösterreich.

5. Laufende Information
In der Planung, aber auch in der Bauphase, wird besonderen Wert auf eine laufende Abstimmung mit den Bürger/innen gelegt, wobei nun die Information über die baustellenbedingten geänderten Straßenführungen im Vordergrund steht. Alle Informationen zur StadtRegioTram Gmunden-Vorchdorf finden sich auch im Internet unter: http://www.stadtregiotram-gmunden.at/ bzw. auch auf einem eigenen Youtube-Channel: http://www.youtube.com/user/stadtregiotram
Diese News an Freunde schicken:
Oö. Landeskorrespondenz
Fotos Hans Feitzinger

Verweise:

www.stadtregiotram-gmunden.at
www.youtube.com/user/stadtregiotram


Bilder zum Vergrößern anklicken:

 


Weitere Artikel

Besuchen Sie einen Erste – Hilfe - Grundkurs beim Roten Kreuz Bad Goisern! -  - Besuchen Sie einen Erste - Hilfe - Grundkurs beim Roten Kreuz Bad Goisern!

Besuchen Sie einen Erste – Hilfe - Grundkurs beim Roten Kreuz Bad Goisern!

03.09.2014

Erste Hilfe kann jeder lernen. Niemand ist zu jung oder zu alt dafür. Und jeder kann schon im nächsten Moment selbst in die Lage kommen, Hilfe zu brauchen oder Hilfe leisten zu müssen.

weiter lesen ...
 
SPÖ-Vorschlag für Herbstklausur des Gemeinderates abgelehnt! -  - VBürgermeister Dr. Christian Dickinger 
Stadtparteivorsitzender

SPÖ-Vorschlag für Herbstklausur des Gemeinderates abgelehnt!

03.09.2014

VBgm. Dickinger: „Schade, dass die ÖVP die ausgestreckte Hand nicht ergriffen hat!“

weiter lesen ...
 

Almtanz auf der Schafbachalm, am 14.09.14

03.09.2014

In der Bauernherbst-Zeit findet auch heuer wieder der Almtanz auf der Schafbachalm statt.
Beginn ist um 11:30 Uhr, am Sonntag, den 14. September 2014

weiter lesen ...

Jungs und Mädels gesucht - Die Feuerwehrjugend der Feuerwehr Puchheim startet wieder nach den Ferien.

03.09.2014

Wenn Du noch ein bisschen Freizeit hast und Du möchtest diese Zeit sinnvoll verbringen, dann bist Du bei den „Helfern von morgen“ genau richtig.

weiter lesen ...
 


FURCHTBAR FRUCHTIGER KRÄUTER HERBST

03.09.2014

Es ist die Zeit der Ernte gekommen. Das Nützen und Verwerten unserer Kostbarkeiten aus der Natur kommt wieder mehr in Mode.

weiter lesen ...

OÖ Hilfswerk Jahresinitiative „Kinder fördern. Eltern helfen.“

03.09.2014

Hilfswerk Bus macht Stopp in Gmunden am Wochenmarkt am 16.09. von 8-12 Uhr

weiter lesen ...
 
Umweltschutz Programm – Wander Bus. -  - Der Loser. Umweltschutz Programm - Wander Bus. 
Bildquelle: loser.at

Umweltschutz Programm – Wander Bus.

03.09.2014

Loser Panoramastraße startet mit Wander Bus Linie in den Goldenen Herbst.
Angebot für aktive Besucher und Gäste als aktiver Beitrag zum Umweltschutz

weiter lesen ...
 
Bezirk Gmunden - Arbeitsmarktzahlen August 2014 -  - Foto AMS Gmunden

Bezirk Gmunden - Arbeitsmarktzahlen August 2014

03.09.2014

Im August waren im Bezirk Gmunden 1.982 Personen arbeitslos. (1.037 Männer, 945 Frauen).

weiter lesen ...
 
NEUES AUS VÖCKLABRUCK -  -

NEUES AUS VÖCKLABRUCK

03.09.2014

Gute Nachrichten für fleißige Mülltrenner: Auf vielfachen Kundenwunsch hat das Altstoffsammelzentrum in der Keplerstraße ab 15. September auch montags geöffnet, und zwar zwischen 13 und 18 Uhr.

weiter lesen ...
 

Traunseeschifffahrt

03.09.2014

WIR BIETEN HEUTE FOLGENDE FAHRTEN AN: 3.September 2014

weiter lesen ...

Verkehrsunfall B1 Frankenmarkt

02.09.2014

Am 02.09.2014 um 20:34 wurde die Feuerwehr Frankenmarkt zu einem Verkehrsunfall mit Aufräumarbeiten auf der B1 Höhe BILLA Kreuzung alarmiert..

weiter lesen ...
 
Red Bull Final 5 – DIE LETZTEN FÜNF LÖCHER IM FOCUS: -  - Meet & Play mit Pro Bernd Wiesberger© Philipp Schuster/Red Bull Content Pool

Red Bull Final 5 – DIE LETZTEN FÜNF LÖCHER IM FOCUS:

02.09.2014

JE NIEDRIGER, UMSO BESSER

weiter lesen ...
 
Pkw-Brand auf Autobahnrastplatz -  - Symbolfoto Kurt Schmidsberger

Pkw-Brand auf Autobahnrastplatz

02.09.2014

Auf dem Parkplatz Voralpenkreuz ist am 2. September 2014 bei einer Explosion eines Pkw ein 18-Jähriger schwer verletzt worden.

weiter lesen ...
 
Pünktlich zum Schulstart: Das Projekt „Lesespaßtraining“ hilft wieder! -  - Buchstabensuppe hilft beim Lesenlernern

Pünktlich zum Schulstart: Das Projekt „Lesespaßtraining“ hilft wieder!

02.09.2014

Pünktlich zum Schulstart beginnt auch wieder das Lesespaßtraining in Vöcklabruck.

weiter lesen ...
 

Skirollerrennen: Erfolge für NTS-Langläufer in Bad Leonfelden

02.09.2014

Obwohl trotz der ernüchternden Wetterlage des heurigen Sommers von Schnee noch weit und breit keine Spur zu sehen ist, werden bei den jungen Nachwuchslangläufern des Nordicski Team Salzkammergut (NTS) bereits die ersten Rennen auf Skirollern und Inlineskates gelaufen.

weiter lesen ...

STADTGEMEINDE VÖCKLABRUCK

02.09.2014

Wegen Schlägerungsarbeiten zwischen der Poschenhofzufahrt und dem Höckner Keller muss die B143 in diesem Straßenabschnitt von 22.09.2014 ab 8.00 Uhr bis 27.09.2014 um 17.00 Uhr gesperrt werden.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Sonntag

über­wiegend bewölkt
Temperatur: 10 ºC
Wind: 1km/h aus SW
Luftfeuchtigkeit: 93%

im Tagesverlauf

klarer Himmel
Tageswerte: 9 bis 19 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 05.10.2017
Neumond: 19.10.2017
Sonnenaufg.: 06:41
Sonnenunterg.: 18:51
 

Mo

leichter Regen
7 bis 15 ºC

Di

klarer Himmel
4 bis 18 ºC

Mi

klarer Himmel
6 bis 18 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text