Donnerstag, 02.07.2020
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut
 

ÖÄK-Mayer zu Corona: Abteilungsausfälle möglichst vermeiden

Angesichts der steigenden Ausfälle von medizinischen Abteilungen aufgrund von Infektionen appelliert Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer, erneut an eine sinnvolle Dienstplangestaltung in den Spitälern.

Immer mehr Abteilungen in Krankenhäusern sind von Coronavirus-Infektionen betroffen, manche Abteilungen teilweise oder ganz gesperrt, weil Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Spitälern sich in Quarantäne befinden. Fast jedes Bundesland ist mittlerweile davon betroffen. Das LKH Hartberg in der Steiermark beispielsweise ist für Neuaufnahmen geschlossen, der Betrieb könne derzeit nicht aufrechterhalten werden, weil viel Personal in häusliche Isolation gebracht werden musste.

Aufgrund des intensiven Kontakts mit Patienten zählt das Gesundheitspersonal zu den gefährdetsten Berufsgruppen. Aus gegebenem Anlass appelliert Harald Mayer, Vizepräsident und Bundeskurienobmann der angestellten Ärzte der Österreichischen Ärztekammer, erneut an die Spitäler: „Es gilt, angesichts der zu erwartenden steigenden Infektionszahlen den Totalausfall von Abteilungen zu vermeiden“, sagt er.

Für kommende Infektionen gewappnet
Eine zentrale Schlüsselrolle spiele dabei die Organisation der Dienstpläne: Abhängig von der Abteilungsgröße und dem medizinischen Fachgebiet sei zu prüfen, inwieweit es möglich ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglichst lange in einem fixen Team arbeiten. Mehrere Teams würden sich dann geblockt ablösen. „Wenn also ein Team aufgrund von Coronavirusinfektionen und Quarantänemaßnahmen ausfällt, dann kann ein anderes sofort einspringen und den Abteilungsbetrieb so aufrechterhalten“, sagt Mayer. Damit ließen sich teilweise oder vollständige Schließungen von Abteilungen vermeiden, da immer ein anderes Team einspringen könne, bis die Quarantäne bzw. die Erkrankung ausgestanden sei.
Notwendiger denn je seien jetzt auf die jeweilige Abteilung zugeschnittene

Dienstplankonzepte, um den medizinischen Betrieb zu gewährleisten und das Personal zu schützen. „Je strukturierter das Personal eingesetzt wird, desto besser sind die Spitäler für nun kommende Coronavirus-Infektionen gewappnet“, betont Mayer. Darüber hinaus erinnert er dran: „Wer Symptome aufweist oder befürchtet, erkrankt zu sein, soll nicht in die Spitalsambulanzen gehen, sondern das Gesundheitstelefon 1450 anrufen und die dort erhaltenen Anweisungen genau befolgen.“
Diese News an Freunde schicken:
Fotocredit: ÖÄK/Christian Leopold
Österreichischen Ärztekammer

 


Weitere Artikel

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19 - Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 01.07.2020 08:00 Uhr -

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 01.07.2020 08:00 Uhr

COVID-19 Infizierte in Oberösterreich (Quelle: Rückmeldungen BvBs)
Übersichtstabelle der Infizierten in Oberösterreich

weiter lesen ...
 
Was bedeutet die Corona-Krise für schwangere Arbeitnehmerinnen? -  -

Was bedeutet die Corona-Krise für schwangere Arbeitnehmerinnen?

22.03.2020

Die AK informiert über Schutzmaßnahmen und Rechte

weiter lesen ...
 

Coronavirus: Checkliste für Unternehmer

22.03.2020

Wirtschaftskammer fasst für ihre Mitglieder die wichtigsten Infos im betrieblichen Umgang mit den COVID-19-Herausforderungen zusammen

weiter lesen ...

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: Notruf-Dienst 142 der TelefonSeelsorge OÖ hilft Menschen im Umgang mit Corona-Ängsten

22.03.2020

Gerade jetzt benötigen viele Menschen ein Gegenüber, mit dem Sorgen, Ängste und Nöte besprochen werden können.

weiter lesen ...
 

LH Stelzer zu Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen: „Schmerzhaft, aber leider notwendig“

22.03.2020

„Müssen Gesundheitssystem vor Überlastung schützen - Halten wir gemeinsam durch, dann kriegen wir das hin“

weiter lesen ...

Wochen- und Bauernmärkte offen bzw. geschlossen!

21.03.2020

Hallstatt, Bad Goisern, Ebensee - offen!

weiter lesen ...
 
Information zum ÖBB Sonntagsverkehr - Obertraun -  -

Information zum ÖBB Sonntagsverkehr - Obertraun

21.03.2020

Die ÖBB stellt österreichweit auf Sonntagsverkehr voraussichtlich von 23.03. bis 13.04.2020 um.

weiter lesen ...
 
digiTNMS Bad Goisern – Gut auf E-learning vorbereitet -  -

digiTNMS Bad Goisern – Gut auf E-learning vorbereitet

21.03.2020

Brigitte Atzmanstorfer: „Unser Lehrerteam steht den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite,

weiter lesen ...
 
Die Herzen kommen zu den Menschen in Bad Goisern -  - Bgm. Leopold Schilcher

Die Herzen kommen zu den Menschen in Bad Goisern

21.03.2020

Über die Aktion „ Essen auf Rädern“ wird der liebenswerten Brauch unter den aktuellen Bedingungen abgehalten.

weiter lesen ...
 

Land OÖ startet große Beschaffungsaktion für medizinisches Verbrauchsmaterial

LH Stelzer/LH-Stv. Haberlander: Großaufträge an oberösterreichische Unternehmen

20.03.2020

Linz (OTS) - Produktion und Lieferung von einer Millionen Schutzmasken FFP2, 150.000 Schutzmasken FFP3, von Faceshields und Schutzoveralls, sowie von 200 Beatmungsgeräten beauftragt

weiter lesen ...

LR Kaineder: „Wir helfen zusammen wenn‘s drauf ankommt – das ist unser Oberösterreich!“

20.03.2020

OÖ Integrationsnetzwerk mit unzähligen Freiwilligen hilft bei Bewältigung der Coronakrise

weiter lesen ...
 

Regierung: Maßnahmen bis Ostermontag verlängert

20.03.2020

Die von der Regierung erlassenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden bis inklusive Ostermontag, 13. April, verlängert. Expertinnen und Experten hätten bestätigt, dass die Maßnahmen wirken,,so Bundeskanzler Sebastian Kurz.

 
Jetzt ist nicht die Zeit für Ski-, Wander- oder Radtouren! - UnfallchirurgInnen rufen einmal mehr dazu auf, zu Hause zu bleiben! - Die Botschaft der Unfallchirurginnen und Unfallchirurgen ist eindeutig: „Jetzt ist nicht die Zeit für Schi-, Wander-, oder Radtouren! Bleiben Sie zu Hause!“.

Jetzt ist nicht die Zeit für Ski-, Wander- oder Radtouren!

UnfallchirurgInnen rufen einmal mehr dazu auf, zu Hause zu bleiben!

20.03.2020

Immer wieder kommen PatientInnen nach Freizeitunfällen in Oberösterreichs Kliniken. Die MitarbeiterInnen der Unfallchirurgien rufen deswegen einmal mehr dazu auf, zu Hause zu bleiben.

weiter lesen ...
 
Polizei in Oberösterreich - Personalstand Corona Landespolizeidirektion Oberösterreich -  -

Polizei in Oberösterreich - Personalstand Corona Landespolizeidirektion Oberösterreich

20.03.2020

Die aktuelle Pandemie erfordert von der Polizei in Oberösterreich vollen Einsatz

weiter lesen ...
 

Loser Bergbahnen untersagen aufgrund der Corona-Situation alle Freizeitaktivitäten am Loser

20.03.2020

Loser/Altaussee-20.03.2020 - Tourengehen und alle weiteren Freizeitaktivitäten sind ab sofort auf dem Loser in Altaussee untersagt.

weiter lesen ...

Team Altmünster: Weitere Vereine helfen mit

20.03.2020

Das Team Altmünster, das aus Vereinen und Freiwilligen besteht, wird immer größer: Mit der Jungen ÖVP und der Landjugend wurde eine Kooperation gestartet, mit dabei sind die KISI Kids und auch weiterhin die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Donnerstag

über­wiegend bewölkt
Temperatur: 15 ºC
Wind: 1.6km/h aus SSW
Luftfeuchtigkeit: 92%

im Tagesverlauf

sehr starker Regen
Tageswerte: 16 bis 25 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 05.07.2020
Neumond: 20.07.2020
Sonnenaufg.: 05:01
Sonnenunterg.: 20:55
 

Fr

leichter Regen
13 bis 21 ºC

Sa

leicht bewölkt
14 bis 23 ºC

So

klarer Himmel
17 bis 26 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text