Sonntag, 18.04.2021
Salzkammergut-Rundblick - Nachrichten für das Salzkammergut
 

KULTURHAUPTSTADT BAD ISCHL – SALZKAMMERGUT 2024

Kulturhauptstadt Europas 2024: Manuela Reichert und Stephan Rabl übernehmen die kaufmännische und künstlerische Geschäftsführung der neu gegründeten Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 (SKGT24) GmbH. Das bestehende Team freut sich über die Erweiterung.

Die Generalversammlung beschließt am Freitag, 9. Oktober 2020 die Besetzung der beiden Geschäftsführer*innen. Manuela Reichert und Stephan Rabl bewährten sich nach einer öffentlichen Ausschreibung in mehreren Hearing-Runden. Auf die Positionen hatten sich 63 Persönlichkeiten beworben. Eine Auswahlkommission bestehend aus Mitgliedern des Aufsichtsrates der SKGT24 GmbH erstellte eine Reihung der Bewerber*innen. Begrüßt durch BGM von Bad Ischl Ines Schiller, stellen die AR-Vorsitzenden MEP Hannes Heide, BGM Franz Steinegger und BGM Stefan Krapf die Geschäftsführer*innen vor. Reichert und Rabl werden als Erstgereihte den Aufsichtsrät*innen präsentiert und in der Generalversammlung einstimmig bestellt. Die designierten Geschäftsführer*innen werden das operative Team der SKGT24 GmbH ab ersten (Rabl) beziehungsweise Mitte November (Reichert) erweitern. 

Reichert hat die letzten zwei Jahre als Geschäftsführerin der Philharmonie Salzburg und der Kinderfestspiele gewirkt. Sie hat an der Professionalisierung beider Organisationen mitgewirkt und hinterlässt das Unternehmen auf finanziell sicheren Beinen. Davor war die Kulturmanagerin über 17 Jahre lang die Geschäftsführerin der Kulturpark Traun GmbH mit den beiden Spielstätten Schloss Traun und spinnerei. Manuela Reichert hatte die Sanierung von Schloss Traun, sowie den Neubau der spinnerei mitverantwortet und Traun als Kulturstadt erfolgreich am Markt positioniert. Die in Salzburg aufgewachsene Betriebswirtin und Kulturmanagerin lebt seit über 20 Jahren in Oberösterreich und freut sich jetzt sehr auf die neue Aufgabe im Salzkammergut. 

„Die Geschäftsführung für die Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl - Salzkammergut 2024 zu übernehmen, erfüllt mich mit großer Vorfreude. Kultur ist essentiell für die Gesellschaft, davon bin ich überzeugt - unabhängig davon, welche Herausforderungen uns die jeweilige Zeit bereithält. Bad Ischl setzt gemeinsam mit dem Salzkammergut einen kräftigen Impuls in Sachen Kultur und Tourismus für die Region, ich freue mich, bei der Entwicklung und Durchführung dabei sein zu dürfen“, so Reichert. 

Stephan Rabl bringt seine umfassende Expertise im Theaterbereich ein. Viele Projekte und Festivals an der Schnittstelle zwischen Theater und Performance und die Gründung eines Theaterhauses prägen seinen beruflichen Werdegang. Er versteht es als seine Aufgabe, Neues zum Entstehen zu bringen, Schwellenängste der Kunst abzubauen und Gegensätze zu verbinden. “Wir stehen am Beginn der maßgeblichsten globalen Veränderungen unserer Zeit. Dies erfordert, dass wir uns in sozialer und ökologischer Hinsicht völlig neu orientieren. Inmitten der gegenwärtigen Umwälzung des Zusammenlebens und der tiefgreifenden Veränderung von regionalen und internationalen Kulturlandschaften einen europäischen Kulturhauptstadtgedanken zu formulieren ist eine der spannendsten Herausforderungen und erfordert eine profunde Basis, wie es Bad Ischl - SKGT24 bereits bewiesen hat. Ich freue mich, nun mit vielen engagierten Menschen eine der aufregendsten kulturellen Aufgaben umsetzen zu dürfen.

Salz ist für die Menschen überlebenswichtig. Kunst und Kultur betrachte ich als das Salz des Zusammenlebens. Die internationale Kunst- und Kulturwelt muss jetzt danach fragen, wie der Mensch sein Verhalten in der Welt verändern soll und wie wir in Zukunft zusammenleben. Wir wollen uns ab sofort diesen Fragen und Veränderungen widmen und im Kulturhauptstadtjahr 2024 eine Prise „Kultur-Salz aus Bad Ischl an Europa geben.”, so Rabl. 

Lisa Neuhuber, seit der Geburtsstunde des Projekts mit dabei, begrüßt die Geschäftsführer*innen stellvertretend für das gesamte SKGT24-Team. Für sie steht die Umsetzung und Erweiterung der Inhalte des Bewerbungsbuchs im Fokus: “Wir freuen uns sehr, Manuela und Stephan in unserem Team begrüßen zu dürfen! Mit ihnen gewinnen wir zwei äußerst kompetente Persönlichkeiten mit wertvollen Erfahrungen im Kunst- und Kulturbereich, die das bestehende Team ideal ergänzen werden. Der Titelgewinn liegt hinter uns, nun geht es an die Umsetzung unseres erfolgreichen Konzepts. Wir können es kaum erwarten, uns mit Manuela und Stephan gemeinsam an die Arbeit zu machen. Es fügt sich noch dazu alles perfekt: Die Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 GmbH steht seit dieser Woche im Firmenbuch. Das heißt, wir sind voll handlungsfähig.”
Der Bund hat vergangene Woche die Förderung von Bad Ischl - Salzkammergut 2024 beschlossen. Jährlich werden bis zum Titeljahr jährlich 10 Millionen Euro ausgeschüttet um das ambitionierte Programm umzusetzen. Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer hat das Finanzpaket mit auf den Weg gebracht. „Mit Manuela Reichert und Stephan Rabl wurden zwei hochqualifizierte Kulturmanager mit der Geschäftsführung der Kulturhauptstadt 2024 GmbH betraut. Beide weisen große Expertise im Zusammenhang mit regionaler und dezentraler Kunst- und Kulturvermittlung auf. Ich gratuliere beiden und wünsche eine in hohem Maße nachhaltige und erfolgreiche Umsetzung der Strategie Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024”, so Mayer.

Die beteiligten Bundesländer OÖ und Steiermark, über die sich die 23 Gemeinden der Kultulturhauptstadt-Region SKGT24 bilden, haben Finanzierungszusagen auf die kommenden Jahre erteilt. Landeshauptmann Thomas Stelzer ist vom Gelingen der Kulturhauptstadt 2024 überzeugt: „Herzliche Gratulation an die beiden neuen Geschäftsführer, Manuela Reichert und Stephan Rabl. Ich freue mich, dass zwei erfahrene Kenner des kulturellen Lebens Oberösterreichs die operative Verantwortung für ‚Salzkammergut 2024 übernehmen. Die Kulturhauptstadt-Region hat das Potential, vielfältige, neue Modelle für die kulturelle Entwicklung und einen Schub für die regionale Wertschöpfung zu schaffen. Das Land Oberösterreich wird daher in den nächsten Wochen gemeinsam mit dem Bund, dem Land Steiermark und der neuen Geschäftsführung die grundlegenden Rahmenbedingungen für dieses Projekt fixieren. Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit.”

Kulturlandesrat der Steiermark Christopher Drexler schließt sich den positiven Reaktionen auf die neuen Geschäftsführer*innen an: „Ich freue mich außerordentlich, dass mit Manuela Reichert und Stephan Rabl zwei in der kulturellen Arbeit sehr erfahrene Persönlichkeiten die Leitung für die Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 übernehmen. Ich bin überzeugt, dass sie mit ihrem breitgefächerten Know-how bestens geeignet sind, um die Kulturhauptstadt Europas zu positionieren und nachhaltig zu entwickeln. Die Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 ist eine große Chance und ein Meilenstein für die Kultur- sowie Regionalentwicklung und setzt wertvolle Impulse in der internationalen Wahrnehmung. Der neuen kaufmännischen Leiterin Manuela Reichert sowie dem künstlerischen Leiter Stephan Rabl möchte ich sehr herzlich zu dieser neuen Aufgabe gratulieren!”

Manuela Reichert übernimmt die Agenden der kürzlich gegründeten GmbH als Geschäftsführerin mit Mitte November. So hat es die Generalversammlung der neu gegründeten Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 GmbH kürzlich beschlossen.

Reichert hat die letzten zwei Jahre als Geschäftsführerin der Philharmonie Salzburg und der Kinderfestspiele gewirkt. Sie hat an der Professionalisierung beider Organisationen mitgewirkt und hinterlässt das Unternehmen auf finanziell sicheren Beinen.

Davor war die Kulturmanagerin über 17 Jahre lang die Geschäftsführerin der Kulturpark Traun GmbH mit den beiden Spielstätten Schloss Traun und spinnerei. Manuela Reichert hatte die Sanierung von Schloss Traun, sowie den Neubau der spinnerei mitverantwortet und Traun als Kulturstadt erfolgreich am Markt positioniert.

Die in Salzburg aufgewachsene Betriebswirtin und Kulturmanagerin lebt seit über 20 Jahren in Oberösterreich und freut sich jetzt sehr auf die neue Aufgabe im Salzkammergut.

„Die Geschäftsführung für die Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl - Salzkammergut 2024 zu übernehmen, erfüllt mich mit großer Vorfreude. Kultur ist essenziell für die Gesellschaft, davon bin ich überzeugt - unabhängig davon, welche Herausforderungen uns die jeweilige Zeit bereithält. Bad Ischl setzt gemeinsam mit dem Salzkammergut einen kräftigen Impuls in Sachen Kultur und Tourismus für die Region, ich freue mich bei der Entwicklung und Durchführung dabei sein zu dürfen“, so Reichert.


Stephan Rabl übernimmt die künstlerische Geschäftsführung der Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl - Salzkammergut 2024 GmbH

Stephan Rabl, geboren in Waidhofen / Thaya, übernimmt ab Anfang November 2020 die Position der künstlerischen Geschäftsführung in der Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 GmbH und wird gemeinsam mit dem künstlerischen Team für die Weiterentwicklung und Erarbeitung des künstlerischen Programms der Kulturhauptstadt verantwortlich sein.

Rabl bringt umfassende Expertise im Bereich Theater, Jugend und Festival- bzw. Veranstaltungsorganisation mit. Er war Künstlerischer Leiter des Dschungel Wien im MuseumsQuartier Wien sowie des Theater- und Tanzfestivals Schäxpir in Linz.

Seine Laufbahn im Kulturbereich begann Rabl als Clown und Performer, später arbeitete er als Theaterschauspieler und Regisseur. Mit dem Festival Szene Bunte Wähne bzw. *SZENE Waldviertel war Rabl auch in der Kulturarbeit im ländlichen Raum tätig.

Vor allem mit Veranstaltungen zu herausfordernden Zeiten wie jetzt in Bezug auf COVID-19 bringt er Erfahrung mit. Dies stellte er beim „Kultursommer 2020 – Wien dreht auf“ unter Beweis.

Foto 1: Vertreter*innen des Aufsichtsrat der Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 GmbH mit der heute (9.10.2020) designierten Geschäftsführerin Manuela Reichert und dem Künstlerischen Geschäftsführer Stephan Rabl
Franz Steinegger, Adam Sifkovits, Margot Nazzal, Kathrin Kneissel, Stephan Rabl, Wolfgang Kuzmits, Manuela Reichert, Catrin Neumüller, Hannes Heide, Patrick Schnabl © Karl Steinegger

Foto 2: Team Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 GmbH Sonja Zobel_Stefan Heinisch_Petra Kodym_Verena Metzenrath_Stephan Rabl_Heid Zednik_Manuela Reichert_Lisa Neuhuber_Christina Jaritsch_Eva Mair © Karl Steinegger
Diese News an Freunde schicken:
Salzkammergut 2024 GmbH

Bilder zum Vergrößern anklicken:

 

Weitere Artikel

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19 - Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 16.04.2021 08:30 Uhr
 -

Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich 16.04.2021 08:30 Uhr

COVID-19 Infizierte in Oberösterreich (Quelle: Rückmeldungen BvBs)
Übersichtstabelle der Infizierten in Oberösterreich

weiter lesen ...
 
Die Originale 2024 zu Besuch in Ebensee am Traunsee -  - Die Originale 2024 - Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 -- Foto Kurt Schmidsberger

Die Originale 2024 zu Besuch in Ebensee am Traunsee

Heute war das Team der Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 mit einem mobilen Studio zu Gast in Ebensee am Traunsee (Salinenplatz).

weiter lesen ...
 

SPORTDIREKTOR ZIEHT RESĂśMEE ZUR HEIM-EM

09.10.2020

OeSV-Sportdirektor Matthias Schmid zeigt sich knapp eine Woche nach der Heim-EM am Attersee vor allem über die „mutige Entscheidung der Veranstalter“, die EM kurzfristig nach Österreich zu holen äußert erfreut.

weiter lesen ...

UEFA Champions League: Ticketverkauf fĂĽr Moskau-Match startet heute

09.10.2020

3.000 Zuschauer in der Red Bull Arena dabei | Verlosung unter Dauerkarten-Besitzern

weiter lesen ...
 

Startschuss fĂĽr OĂ–VP Mitgliederbefragungen

09.10.2020

Die OÖVP hat sich zum Ziel gesetzt, Oberösterreich gestärkt aus der Corona-Krise herauszuführen und setzt dabei stark auf regionale Impulse.

weiter lesen ...

OÖ Seniorenbund lädt zum St. Florianer Sängerknaben Konzert

09.10.2020

Schwanenstadt. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe quer durchs ganze Land lädt der OÖ Seniorenbund zum Konzert der St. Florianer Sängerknaben.

weiter lesen ...
 
Teil-Arbeiten im Krankenstand erhöht Druck auf ArbeitnehmerInnen -  - Vorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen, Rainer Wimmer

Teil-Arbeiten im Krankenstand erhöht Druck auf ArbeitnehmerInnen

09.10.2020

Vorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen, Rainer Wimmer ad Egger: Wirtschaftsbund und Ă–VP nutzen Corona-Krise, um ArbeitnehmerInnenrechte anzugreifen

weiter lesen ...
 
Abgängige in Pflegeanstalt zurückgebracht -  -

Abgängige in Pflegeanstalt zurückgebracht

09.10.2020

Eine 58-jährige kroatische Staatsangehörige wurde am 8. Oktober 2020 gegen 17 Uhr vom Personal einer Pflegeanstalt im Bezirk Gmunden als vermisst gemeldet.

weiter lesen ...
 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Funkamateure Bad Ischl

09.10.2020

weiter lesen ...
 

Tutoren erleichtern den Schulstart in TS Bad Ischl

09.10.2020

Die Tutorinnen und Tutoren aus den dritten Klassen konnten ihre Schützlinge – die „Jahrlinge“ – erst jetzt begrüßen.

weiter lesen ...

UNESCO Auszeichnung fĂĽr Nikolospiel Bad Mitterndorf

09.10.2020

Ausseerland Brauch wird zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit ernannt

weiter lesen ...
 
Tag der offenen TĂĽr an der HTBLA Hallstatt - Samstag, 17. Oktober 2020 9 bis 15 Uhr -

Tag der offenen TĂĽr an der HTBLA Hallstatt

Samstag, 17. Oktober 2020 9 bis 15 Uhr

08.10.2020

Für alle an einer Ausbildung Interessierten besteht zudem die Möglichkeit an den beliebten Schnuppertagen von Oktober bis Februar teilzunehmen und dabei den gesamten Schulbetrieb unmittelbar zu erleben. Mehr Infos finden Sie auf der Website der Schule unter www.htl-hallstatt.at

weiter lesen ...
 
UNESCO Auszeichnung fĂĽr Nikolospiel Bad Mitterndorf -  - Foto: Nikolospiel, Fotograf: Johann Aster,

UNESCO Auszeichnung fĂĽr Nikolospiel Bad Mitterndorf

08.10.2020

Ausseerland Brauch wird zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit ernannt

weiter lesen ...
 
Doppelsieg fĂĽr den UYC Wolfgangsee bei der Finn Staatsmeisterschaft 2020: Micheal Luschan gewinnt vor Clubkollegen Florian Raudaschl! -  - Fotos (Quelle UYC Wg / M.Lutz)

Doppelsieg fĂĽr den UYC Wolfgangsee bei der Finn Staatsmeisterschaft 2020: Micheal Luschan gewinnt vor Clubkollegen Florian Raudaschl!

08.10.2020

Der Altmeister Michael Luschan zeigte bei der diesjährigen Staatsmeisterschaft der Finnklasse im Heimrevier am Wolfgangsee (2.-4.10.20) dem Jungspund und Clubkollegen Florian Raudaschl,

weiter lesen ...
 

Praxistalk an der HLW Bad Aussee im Corona-Jahr

08.10.2020

Unmittelbar nach ihrer Rückkehr aus dem dreimonatigen Pflichtpraktikum luden die Schülerinnen des vierten Jahrgangs der HLWplus Bad Aussee zu einer Präsentation ihrer Praxisbetriebe.

weiter lesen ...

1. Qualitätssicherung: Sportverbände kooperieren bei Ausbildungen

08.10.2020

Durch das neue System werden Synergien genutzt, was fĂĽr eine Kosten- und Zeitersparnis sowohl fĂĽr Veranstalter als auch teilnehmende Ehrenamtliche sorgt.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Wetter Aktuell

jetzt, Sonntag

bedeckt
Temperatur: 4 ºC
Wind: 0.7km/h aus ONO
Luftfeuchtigkeit: 63%

im Tagesverlauf


Tageswerte: 2 bis 7 ºC
 
Mondphase
 Aktuelle Tag- Nachtverteilung

 

Mond zunehmend
Vollmond: 26.04.2021
Neumond: 11.05.2021
Sonnenaufg.: 06:02
Sonnenunterg.: 19:46
 

Mo


3 bis 6 ºC

Di

mäßiger Regen
3 bis 9 ºC

Mi

leichter Regen
2 bis 14 ºC
 
 Wetter-Tendenz 1 Woche
Temperaturverlauf (farbig, Werte links)
Bewöklung in Prozent (grau, Werte rechts)
Niederschlag in mm/h (Balken, Werte links, blau=Regen, weiß=Schnee)
Wind in km/h (orange Linie, Werte rechts)
Quellen: AKU, OpenWeatherMap
www.godspeed.at
www.v-rex.eu
Autohaus Lahnsteiner
www.salzkontor.at
Ebensee, Sägewerk, Carports, Dachstühle, Balkone, Zäune
Text