Gasflasche in Brand

Mit dem Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus“ schrillten am 23.12. um 15:45 Uhr die Pager aller 4 Feuerwehren im Gemeindegebiet von Altmünster. In einem Wohnhaus, „In der Schlipfing“, war eine Gasflasche in Brand geraten; der Hausbesitzer hat geistesgegenwärtig die brennende Flasche vom Dachgeschoss in den Garten geworfen und die Feuerwehr verständigt.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte das gefährliche Objekt noch. „Wir haben das Feuer abgelöscht, die Gasflasche gekühlt und mit der Wärmebildkamera das Geschehen beobachtet, bzw. kontrolliert.“ so Christian Gruber, Kommandant der FF Altmünster. Durch das rasche und beherzte Eingreifen des Hausbesitzers, waren zu keiner Zeit Bewohner oder Nachbarn in Gefahr. Nach gut einer Stunde waren alle Feuerwehrkameraden wieder in die Zeugstätten eingerückt und konnten somit die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Weitere Meldungen

Das Rote Kreuz sucht Dolmetscher:innen

Der Krieg in der Ukraine führt zu einer intensiven Fluchtbewegung der ukrainischen Bevölkerung. Um den in Österreich Angekommen zu helfen sucht das Rote Kreuz dringend Personen, die ukrainisch und / oder russisch sprechen und dolmetschen können.

weiter lesen ...