Samstag, 15.06.2019

Kanu-Slalom: Perfekter Auftakt für Slalom-Nationalteam bei Weltcup in Tacen

Die österreichischen Kanu-Slalom-Athletinnen und -Athleten haben heute einen perfekten Start bei der 4. Weltcup-Station in Tacen (SLO) hingelegt. Sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren, meisterten alle die Vorlaufhürde und stiegen in das jeweilige Halbfinale auf.

Die Wettkampfstrecke in Tacen (SLO) ist weltbekannt für den schwierigen Gefälleunterschied (Drop) gleich zu Beginn der Strecke. Trotz der anspruchsvollen Bedingungen scheint der Kurs auf der Save den Österreichern zu liegen. 2010 konnte Corinna Kuhnle dort den Weltmeistertitel holen und Violetta Oblinger-Peters gewann die Bronzemedaille. Bei der EM 2017 in Tacen landete Corinna Kuhnle im K1 erneut ganz oben am Podest und Nadine Weratschnig holte sensationell die Bronze-Medaille im C1.

Die heutigen Vorläufe der österreichischen Kanutinnen und Kanuten lassen auch beim diesjährigen Weltcup in Tacen auf ein erfolgreiches Rennwochenende hoffen. Corinna Kuhnle, Viktoria Wolffhardt und Antonia Oschmautz konnten heute mit Platz 2, 5 und 20 im ersten Vorlauf direkt ins Halbfinale im Kajak-Einer (K1) einziehen. Schneller als Kuhnle war nur Europameisterin Ricarda Funk (GER), der mit 4,24 Sekunden Vorsprung auf die Niederösterreicherin ein fehlerfreier Lauf gelang. Auf Platz 3 landete die Lokalmatadorin Ursa Kragelj (+4,57). Lisa Leitner musste aufgrund einer Torverfehlung und den daraus resultierenden 50 Strafsekunden in den Hoffnungslauf, in dem sie sich aber mit klarer Bestzeit ebenfalls noch für das morgen stattfindende Semifinale der besten 30 qualifizierte.

Im Canadier-Einer (C1) konnte sich Viktoria Wolffhardt, ebenso wie im K1 mit dem 5. Platz (+15,13 Sekunden) für das Halbfinale am Sonntag qualifizieren. Laufschnellste war auch heute wieder die Australierin Jessica Fox vor Teamkollegin Rosalyn Lawrence und der Slowakin Sona Stanovska. Nadine Weratschnig musste aufgrund einer nachträglichen 50-Sekunden Strafe in den Hoffnungslauf. In diesem bewies die junge Kärntnerin aber ihre Klasse und siegte mit einem klaren Vorsprung von 5,56 Sekunden auf die Tschechin Teresa Fiserova. Weratschnig war somit die einzige Läuferin im Feld, die mit einer Zeit von 105,60 Sekunden annähernd an die Tagesbestzeit von Seriensiegerin Jessica Fox (103,23 Sekunden) herankam.

Bei den Herren platzierte sich Mario Leitner mit einer beeindruckenden Leistung heute unter den Top-10 im Vorlauf. Der Kärntner landete mit nur 2,87 Sekunden Rückstand auf den Vorlaufsieger, Lokalmatador Zan Jakse, auf Platz 9. Felix Oschmautz schaffte mit Rang 30 (+6,22 Sekunden) ebenfalls die direkte Qualifikation für das Semifinale. Einzig Matthias Weger musste in den Hoffnungslauf, schaffte aber dort mit Platz 9 auch noch den Aufstieg ins Halbfinale der Top-30.

Morgen Samstag, gehen die Semifinal- und Finalläufe im K1 der Damen über die Bühne, die Bewerbe im C1 der Damen und K1 der Herren gehen am Sonntag in die entscheidende Phase.



Programm (Änderungen vorbehalten)

Samstag, 01.09.2018
10:08 Uhr K1W Semifinale
12:40 Uhr K1W Finale

Sonntag, 02.09.2018
09:03 Uhr C1W Semifinale
10:08 Uhr K1M Semifinale
12:03 Uhr C1W Finale
12:40 Uhr K1M Finale
Diese News an Freunde schicken:
Österreichischer Kanuverband

 


Weitere Artikel

Kanu-Rennsport: Schwarz bei WM in Portugal im K1 200 m auf Platz 15 -  - Viktoria Schwarz - (c) Steve Holland

Kanu-Rennsport: Schwarz bei WM in Portugal im K1 200 m auf Platz 15

27.08.2018

Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci beendeten heute die Kanu-Sprint Weltmeisterschaft in Montemor-o-Velho (POR) mit den Bewerben im Kajak-Einer.

weiter lesen ...
 
Der Countdown läuft – ein Jahr bis zur Heim-WM -  - Fotorechte: © Detlev Seyb

Der Countdown läuft – ein Jahr bis zur Heim-WM

24.08.2018

„Der Countdown und somit die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren,“ zeigt sich Organisator Horst Anselm voller Tatendrang.

weiter lesen ...
 

Para-Kanu: Swoboda schrammte bei WM in Portugal nur knapp an Medaille vorbei

24.08.2018

Paralympics-Silbermedaillengewinner Markus Mendy Swoboda verpasste heute bei der Para-Kanu und Kanu-Sprint Weltmeisterschaft in Montemor-o-Velho (POR) im Finale der KL2 Klasse über 200m nur knapp einen Podiumsplatz.

weiter lesen ...

Kanu-Rennsport: Schwarz/Lehaci greifen ab morgen bei WM an

22.08.2018

Mit den Qualifikationsläufen im Para-Kanu startete heute die Sprint-Weltmeisterschaft in Montemor-o-Velho (POR).

weiter lesen ...
 

Bayer und Rothbauer im EM-Semifinale ausgeschieden

05.08.2018

Valentin Bayer und Christopher Rothbauer im EM-Semifinale über 200 Brust mit den Rängen 14 und 15 ausgeschieden

weiter lesen ...

Kanu-Slalom: Österreichs Damen werden Favoritenrolle beim Danube Cup 2018 gerecht

05.08.2018

Der erstmals in Wien stattfindene Danube Cup 2018 ging heute, Sonntag, mit den Halbfinal- und Finalläufen zu Ende.

weiter lesen ...
 
8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon - 360 Teilnehmer aus 18 Nationen -  - Foto -- Maria Gianmoena: Start zum Aquathlon als Auftakt des 8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon

8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon - 360 Teilnehmer aus 18 Nationen

05.08.2018

Obertraun; Über 360 Teilnehmer aus 18 Nationen machten den 8. Hallstättersee-Schwimm-Marathon zu einem Schwimmfest der Extraklasse.

weiter lesen ...
 

Österreichische Meisterschaften Schwimmen in Kapfenberg

25.07.2018

Vom 26. bis 29. Juli finden in Kapfenberg die Staatsmeisterschaften der Schwimmer statt – Samstag wird das gesamte EM-Team für Glasgow offiziell verabschiedet.

weiter lesen ...
 
Slalom: Alle OKV-Athleten bei U23-WM im Semifinale -  - Nadine_Weratschnig_(c)_Rebekka_Anton

Slalom: Alle OKV-Athleten bei U23-WM im Semifinale

18.07.2018

Bei der Junioren/U23-WM in Ivrea/ITA haben sich heute alle österreichischen Athletinnen und Athleten für die Halbfinale qualifiziert.

weiter lesen ...
 

Julian Schöberl zum Weltcup-Abschluss mit anderem Partner

16.07.2018

Der letzte Weltcup vor der Europameisterschaft in Glasgow endete mit einem zwölften Platz für den Leichtgewichts-Doppelzweier.

weiter lesen ...

Chinesisches Nationalteam zu Gast in Ottensheim

29.06.2018

„Das Bundesleistungszentrum in Linz-Ottensheim ist eine Investition in die Zukunft,“ erklärte der Präsident des Executive Boards der Weltmeisterschaft 2019 Gerhald Wildmoser vor wenigen Tagen.

weiter lesen ...
 
Spektakel am Finaltag des Heim-Weltcups -  - v.l.n.r.:: Magdalena Lobnig (AUT), Jeannine Gmelin (SUI) und Fie Udby Erichsen (DEN) 
Fotorechte: © Detlev Seyb

Spektakel am Finaltag des Heim-Weltcups

24.06.2018

Beflügelt durch das lautstarke Heimpublikum eroberte Magdalena Lobnig im A-Finale des Damen-Einers die Silber-Medaille.

weiter lesen ...
 
Slalom: Weltcup-Ergebnisse zeigen gute Form der OKV-Athleten -  - Wolffhardt - (c) Philipp Reichenbach

Slalom: Weltcup-Ergebnisse zeigen gute Form der OKV-Athleten

24.06.2018

Am letzten Renntag des Weltcup-Auftakts in Liptovsky (SVK) schaffte Viktoria Wolffhardt im Canadier-Einer (C1) den Finaleinzug und fuhr dort auf Platz sechs.

weiter lesen ...
 
Lobnig zieht souverän ins A-Finale ein -  - Jeannine Gmelin und Magdalena Lobnig 
Fotorechte: © Detlev Seyb

Lobnig zieht souverän ins A-Finale ein

23.06.2018

Pünktlich um 9 Uhr starteten am Samstag die ersten Rennen und schnell füllten sich auch die Tribünen an der Ottensheimer Regattastrecke.

weiter lesen ...
 

Erfolgreicher Auftakt zum Heim-Weltcup

22.06.2018

Auf der Suche nach dem fairsten System für die Olympischen Spiele in Tokyo, wurden in Linz-Ottensheim erstmals seit knapp 20 Jahren die Vorläufe wieder in Einzelfahrten ausgetragen.

weiter lesen ...

Heimweltcup als Härtetest

21.06.2018

Bei der 84. Internationalen Kärntner Ruderregatta testete der Österreichische Ruder-Verband im April die schnellste Kombination für das begehrte olympische Boot, den Leichtgewichts-Doppelzweier.

weiter lesen ...
 
 
Werbung
Capricorn Adventures